Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Life is never easy

von Al3xa
GeschichteHumor, Freundschaft / P6 / Het
Hannes Kai Maria Olli
18.02.2014
06.05.2014
24
32.152
 
Alle Kapitel
60 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
18.02.2014 929
 
Kapitel 1

(http://www.polyvore.com/cgi/set?id=113796002&.locale=de)
Sommerferien. Das bedeutet mit Freunden anhängen, baden fahren und in der Sonne liegen. Falsch gedacht. Hier sitze ich, alleine in meinem Zimmer und lerne MATHE. Hallo, Mathe? In den Ferien. Aber nicht mehr lange, denn gerade als ich das Buch zu klappen wollte, klingelte es an der Haustür. Ich rannte die Treppen unseres Hauses herunter und riss die Tür auf. Vor mir stand Maria, meine allerbeste Freundin. Sie atmete schwer und sie schwitzte.
"Hannes...Mutprobe...Dach." Sofort wusste ich was los war.
"Na warte. Ich hab ihm gesagt er soll es lassen."
Ich schnappte mir den Schlüssel, schmiss die Tür zu, nahm mein Fahrrad und fuhr Maria hinterher, auf dem Weg zur alten Ziegelei.
Als wir da ankamen, schmissen wir die Fahrräder zur Seite, kletterten über den Zaun und rannten auf die anderen zu, die am Gebäuder der alten Ziegelei standen und nach oben blickten.
"HANNES. Komm sofort da runter." schrie Maria Hannes zu, der an der Leiter hing und nach
oben hangelte.
"OLLI. Ich hab dir gesagt dass er da nicht hoch geht."
"Bleib mal locker Sam. Da kann nix passieren." Plötzlich krachten Ziegelsteine vom Dach hinunter. Peter und Olli zogen mich noch rechtzeitig weg sonst wäre ich jetzt unter den Ziegelsteinen begraben.
"Hey du Spako, pass gefälligst auf! Das ist sau gefährlich für uns hier unten!"rief Olli zu meinem Bruder hoch.
"Tschuldigung!" rief Hannes zu uns runter. Ich sah panisch auf das Dach und Peter nahm meine Hand. Peter und Maria waren meine besten Freunde.
"Man Olli, hol sofort Hannes darunter." meinte Maria jetzt auch.
"Hey, wer dazu gehören will, muss aufs Dach." meinte Olli.
"Mann, ich sag Papa, dass du heimlich im Internet surfst!", drohte Maria ihren Bruder.
"Dann sag ich Mama, dass du heimlich ihren Lippenstift benutzt hast."spielte Olli Marias Spiel mit.
"Und ich helfe dir nie wieder bei den Hausaufgaben!" hohlte  Maria wieder zum Gegenangriff aus.
"Dann bekommst du keine Gummibärchen mehr von mir!" sagte Olli zu seiner Schwester.
"Mann, Sam und ich mussten nicht aufs Dach!" versuchte Maria es jetzt so.
"Ihr seid halt Mädchen und du auch Ollis Schwester."meinte Frank. Maria und Olli stritten weiter bis Frank meinte "Mann, bin ich froh keine Schwester zu haben."
"HALT DIE KLAPPE, FRANK!" sagten Olli und Maria gleichzeitig zu Frank.
"Hab sie." rief mein Bruder vom Dach aus.
Olli rief: "Er ist am Dach er ist am Ziel..." "...Jetzt ist er ein Krokodile." stiegen wir anderen ein und applaudierten.
"Was hab ich gesagt? Hier kann nix passieren." sprach Olli jetzt zu mir. Plötzlich fing Hannes an zu schreien und ich sah blitzschnell zum Dach. Sehr viele Kacheln knallten auf den Boden und Hannes rutschte vom Dach. Er konnte sich gerade noch an der Regenrinne festhalten. "Hannes." schrien Maria und Ich. "Scheiße!!! Maria ruf die Feuerwehr." befahl unser Anführer seiner Kleinen Schwester. "Kein Netz ich Fahr zur Siedlung." meinte diese verzweifelt und lief los. Plötzlich lies die Regenrinne nach und Hannes stürzte in die Tiefen.
"Hannes." schrie ich und sah panisch zu meinen Bruder. Seine Kette hielt ihn 7-8 Meter über den Boden.
"HILFE!" schrie mein kleiner Bruder immer wieder.
"Der Kommt runter." meinte Jorgo.
"Alle in Deckung." meine jetzt auch Frank und die anderen folgten seinen Beispiel nur Peter und Olli zogen mich mit hinter den Haufen von Schotter. Auf einmal klingelte ein Handy.
Jorgo nahm sein Telefon raus und sprach mit seiner mutter.
"Du hattest Empfang und machst nix"!?!?" fragte ich ihn wütend. Er zuckte mit den Schultern und sah mich ein wenig ängstlich an.
"Man Olli, der hatte Empfang."
"Was soll ich daran ändern Sam?" Ich sah ihn seine Braune Augen und sah in ihnen Wut und noch etwas anderes. Wir sahen uns lange in die Augen bis ich plötzlich ein Schrei von meinen Bruder hörte. Ich drehte mich sofort hin und hoffte das ihm nix passiert ist. Maria rannte auf Hannes zu und Umarmte ihn. Ich rannte auch auf sie zu Umarmte beide.
"Heulen die jetzt oder was" fragte Jorgo. "Nur weil meine Mama nicht so oft anruft wie deine." meinte Maria und Ich fügte hinzu "Jorgo pass auf was du sagst sonst passiert noch was!" er sah mich verängstigt an.
"Was macht ihr überhaupt hier? Wer seid ihr?!?!" pampte uns einer der Feuerwehrmänner an.
"Wir sind die Krokodile." meinte Hannes stolz. "Die Vorstadtkrokodile." verbesserten wir ihn. Der Feuerwehrmann sah uns an als wären wir verrückt.

******~~~~~~******~~~~~~******~~~~~~******~~~~~~

Hey Leute. Das ist meine erste Vorstadtkrokodile FF also seit bitte nicht so streng.
Ich weiß, es gibt schon viele Geschichten dieser Art, aber ich finde sie immer wieder gut und dachte mir, ich schreibe auch mal eine. Es könnte sein, das manchen Stellen euch bekannt vorkommen, da es wie gesagt schon viele dieser Art gibt und man nie alles unterschiedlich schreiben kann.
Ich habe die Geschichte bereits fertig geschrieben, weshalb ich regelmäßig posten werde.
Bloß als Info: Ich hasse Schwarzleser also lasst bitte ein Review da. Erst bei zwei Reviews gibt es das nächste Kapitel.
Hoffe euch gefällt das erste Kapitel und ihr habt Lust auf mehr.
Viel Spaß. LG alexandra1999
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast