Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Frei

von Ace-Gol
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P18 Slash
16.02.2014
08.04.2014
7
9.317
2
Alle Kapitel
26 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
16.02.2014 601
 
Ich konnte immer noch nicht glauben, was mein Bruder mir gerade zu meinem 28. Geburtstag geschenkt hatte. Das konnte doch nicht sein erst sein. Aber leider war es das. Ich konnte es ei immer noch nicht glauben, obwohl er oder besser gesagt die beiden Geschenke genau vor mir auf den Boden knien. Ein Junge, ich schätze in nicht viel älter als 18, mit braunen Haaren und neben ihm ein kleiner Junge der nicht viel älter als 5 sein dürfte. Mein Bruder lächelte und schlägt mir kurz auf die Schulter.

„Und, wie gefällt dir deine Geschenke?“ Ich weiß nicht, was ich sagen soll, also sehe ich Haruhiko sprachlos an.

Er hatte mir zwei Sklaven geschenkt, das konnte er doch nicht machen. Vor allem, dass man Menschen immer noch so wie ein Möbelstück kaufen konnte, wollte mir einfach nicht in den Kopf. Aber leider war es so.

„Also Akihiko, was sagst du gefallen sie dir?“
„Ich weiß nicht so recht, was ich sagen soll. Wie kommst du überhaupt darauf mir zwei Sklaven zu kaufen?“
„Ich dachte, du könntest mal wieder jemanden brauchen, mit dem du deinen Spaß haben kannst. Du könntest auch jemanden brauchen, der mal wieder hier aufräumt und dazu kommt noch, dass du mit den Beiden machen kannst, was du willst und wozu du Lust hast. Ich wollte dir ja nur den Älteren, süßen hier holen. Aber leider hat der Typ, von den ich die beiden habe, gesagt, dass man sie nur zusammen kaufen kann, weil sie schon immer zusammen waren. Also habe ich auch den Kleinen da mit geholt. Mit ihm wirst du zwar nicht viel anfangen können, aber wenn er älter ist, wirst du auch deinen Spaß mit ihn haben. Und sonst kann er ja immer kleinere Arbeiten machen, die so anfallen. Der Typ hat mir versichert, dass die Beiden alles machen, was man ihnen sagt und auch nie widersprechen.“ Ich nicke. Meine Wut schlucke ich herunter. „Wie heißen die Beiden? Und wie alt sind sie?“
„Keine Ahnung, dass habe ich schon wieder vergessen.“

Mein Bruder sieht zu den Beiden auf den Boden, die bis jetzt immer noch nicht aufgesehen haben.

„Wie heißt ihr beiden? Und wie alt seit ihr? Und wo habt ihr vorher gelebt?“

Der Ältere der Beiden hob langsam seinen Kopf. „Ich bin Misaki und ich bin 18 Jahre alt und das hier ist Kaito. Bis vor kurzem haben wir noch bei unserem alten Meister gelebt.“ Nun sieht auch der Kleine kurz auf.

Ein hübsches Kind. Er hat genau wie Misaki braune Haare, aber keine grünen Augen wie er, sondern dunkel blaue. Ich konnte meinen Blick kaum von diesen Augen lassen.

„Und Kaito ist fünf Jahre alt.“
„Kann er nicht selber antworten?“
„D...... doch Meister.“, kommt es von einer leisen Stimme. „Gut.“ Nun sieht mein Bruder mich wieder an.

„Also, was ist? Willst du die Beiden hier behalten? Wenn nicht, dann kannst du sie mir auch mitgeben, ich wüsste schon, was ich mit den zwei anfangen kann, besonders mit dem Großen.“
„Nein, lass mal, ich behalte sie hier und danke.“
„Schon gut. Ich bin dann wieder weg und dir viel Spaß mit den Beiden. Ach und noch was. Der Typ von dem ich die Beiden habe meinte, dass wenn sie mal nicht hören sollte du sie bestrafen solltest wie du es für richtig hälst.“
„Wie du meinst. Mach's gut.“

Mein Bruder nickt noch einmal und geht zur Tür. Als er weg ist, seufze ich laut auf und lass mich aufs Sofa fallen. Jetzt war ich also im Besitz von zwei Menschen. Was soll ich nur mit ihnen anfangen?
________________________________________________

Und danke an meine Beta. ;)
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast