Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Rena beim Psychologen

von Inaluisa
KurzgeschichteHumor, Parodie / P6
Hanyuu Reina Ryuuguu Rika Furude
10.02.2014
10.02.2014
1
424
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
 
10.02.2014 424
 
Hallo das ist nun meine 2. Fanfiction und ich hoffe sie gefällt euch.
Ich verdiene damit kein Geld und ich leihe mir die Charaktere jur aus und gebe sie missbraucht wieder ab. Alle Rechte gehören den Machern.
(ich komme in Frieden!)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Es war ein schöner Tag im Hinamizawa und Rika und Hanyuu dachten sich sie könnten Rena mal in Ordnung bringen. Denn es nervte sie wie die Pest dass sie andauernd alles "süße" mit nach Hause nehmen wollte. So brachten sie die unwissende Rena unter einem Vorwand zum Phsychologen. Da saßen die drei nun. Rena, unwissend und total aufgeregt, Rika, hoffend dass der Arzt ihrer Freundin helfen konnte und Hanyuu, einfach nur selber nervös und "Hauu" stotternd. Als sie endlich aufgerufen wurden, wurden alle drei sehr neugierig. Sie wurden von einem mittelalten großen Mann mit blonden kurzen Haaren und blauen freundlichen Augen begrüßt. ,Na wenigstens kein alter Opa, dachte sich Rika. ,,Guten Tag, was kann ich denn für euch tun?",fragte er mit einer sehr freundlichen Stimme. ,,Also wir sind wegen unserer Freundin da sie.....",meinte Rika und sah zu Hanyuu. Die hatte verstanden was Rika mit ihrem Blick meinte,ging zur Tür und stellte sich davor. ,,Wir sind wegen unserer Freundin hier, da sie alles süße mit nach Hause nehmen will. Auch Menschen! Und dass geht uns sehr auf die Nerven wenn sie verstehen was ich meine.", begann Rika zu erzählen. Jetzt erkannte Rena den Grund ihre Besuchs hier. Deswegen ist Hanyuu zur Tür gegangen! Sie wussten dass sie abhauen würde. Na super! ,, Ok. Das ist echt seltsam!",meinte der Arzt, der laut dem Namensschild an seiner Jacke Hideki Oda hieß. Er bat Rena auf einen Stuhl und zeigte ihr ein paar Bilder. Es waren zwar nur schwarze Kleckse aber man konnte da so einiges erkennen. Das erste Bild war in Renas Augen eine kleine süße Maus die sich mit Onigiri vollstopfte. Das zweite Bild war angeblich eine Mini Version von Rika im Maid Outfit. Das dritte Bild war angeblich Keiichi der von Mion und Satoko zusammengeschlagen wurde. Das vierte Bild sollte einen Affen auf einem Einrad darstellen. Das fünfte Bild wollte Rena kaputtmachen da es angeblich so aussah wie die doofe Freundin ihres Vaters. Alles in allem eine schräge Fantasie. Das musste auch Herr Oda feststellen. Er sagte nur dass sie es nicht so übertreiben soll und dass ansonsten alles ok mit ihr wäre. Und so gingen alle drei wieder zurück nach Hause und schwörten sich nie wieder zum Psychologen zu gehen.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast