Your love keeps me alive

GeschichteDrama, Romanze / P18
André Harris Beck Oliver Cat Valentine Jade West Robbie Shapiro Tori Vega
09.02.2014
01.05.2014
29
67483
3
Alle Kapitel
71 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Heeeyy an alle die sich auf dieser Seite befinden.
Ich starte hier eine neue FF.
Ich hoffe sehr das sie euch gefällt :)
Die Geschichte beginnt nachdem Jade Toris Haus verlassen hat.
Würde mich über Reviews freuen
Lg Lena❤

Jades POV:
Hätte ich es soweit kommen lassen sollen? Hätte ich die Türe doch öffnen sollen anstatt einfach abzuhauen. Fragen über Fragen stürmten durch meinen Kopf. Ich sass in meinem Auto, hörte Radio und sah dem Regen dem Regen dabei zu wie er vom Himmel runter fiel. Auf dem Beifahrersitz von meinem schwarzen Minis lag eine Packung mit Taschentüchern von der ich mit Sicherheit die Hälfte schon aufgebraucht hatte.
Es tat einfach so weh. Ich hatte den einzigen Menschen verloren den ich je richtig geliebt hatte. Und wie ich Beck geliebt habe und immer noch liebe. Er hat alles für mich getan und akzeptierte mich so wie ich bin. Ich musste mich nicht verändern oder verstellen. Er liebte mich so wie ich war. Auch wenn ich es nicht gerne hörte, hatte ich diese Beziehung gegen die Wand gefahren und niemand sonst. Wieso muss ich auch immer alles kaputt machen?
Es hätte gar nicht so weit kommen brauchen hätten ich und Beck uns nicht bei dieser blöden Gameshow eingetragen.
Ok, wenn ich ehrlich bin war die Show nicht der eigentliche Trennungsgrund. Unsere Beziehung lief schon seit längerem nicht mehr so wie sonst. Ständig haben wir uns angeschrien und gegeneinander gekämpft anstatt zusammen zu halten wie dies normale Paare tun. Beck und ich, das war was ganz besonderes und jetzt ist alles aus. Ich fühlte mich so mies und mir fehlten einfach die Worte. Was Beck wohl jetzt macht? Ob er genauso leidet wie ich? Nein, er hat ja Tori, André und die anderen doch ich. Ich hab niemanden und daran bin ich auch noch selber schuld.

Becks POV:
Es fühlte sich so leer an, mein Herz. Was ist gerade passiert? Träumte ich? Mein Kopf wurde mit Fragen überflutet.
Ich sass am Pokertisch zusammen mit Tori, André, Cat, Robbie und Trina doch keiner sagte einen Mucks. Ihnen fehlten die Worte. Mir um ehrlich zu sein auch. Was sollte ich auch sagen ausser das mir verdammt nochmal das Herz blutete.  Trina lehnte ihren schweren Kopf auf meine Schulter. Angenehm war das zwar nicht wirklich, ich war aber zu faul sie weg zu stossen. Trina ist nicht der Grund weshalb ich und Jade jetzt kein Paar mehr sind auch wenn sie auf mich drauf gesprungen ist und mein Rücken immer noch weh tut aber ich hatte entschieden das es besser war getrennte Wege zu gehen. Wieso eigentlich? Man sah es mir vielleicht nicht an aber mir ging es mehr als nur beschissen. Was haben ich und Jade nur Falsch gemacht? Musste es so enden? Hätten wir es verhindern können? Immer diese Fragen auf die ich keine Antwort habe. Traurig warf ich einen Blick in meine Karten. Pech im Spiel, Glück in der Liebe, von wegen.
Meine Karten waren miserabel also brach ich das Schweigen und legte die Karten auf den Tisch.
"Sorry Leute aber ich hab keine Lust mehr auf Poker", erklärte ich.  Ich stiess Trina von mir weg, nahm meinen Mantel und wollte grad zur Tür laufen. "Beck, wenn wir irgendetwas…..", bat Tori an doch ich schüttelte den Kopf. "Das ist lieb aber ich wär jetzt gern allein", antwortete ich und verliess Toris Haus.

Toris POV:
Es brach mir echt das Herz Beck so traurig zu sehen. Normalerweise ist er doch so ein fröhlicher Mensch der immer ein Lächeln im Gesicht hat doch jetzt. So wie heute habe ich ihn noch nie gesehen. "Um ehrlich zu sein ist mir die Lust auf Poker auch vergangen", gestand Cat. "Ja ich muss auch nachhause. Meine Grandma dreht sonst wieder durch und bombardiert mich mit SMS", antwortete André. Ich nickte verständnisvoll und hielt den dreien die Tür auf.
Wir verabschiedeten uns und ich liess mich auf das Sofa plumpsen. Trina hatte sich ein Brot geschmiert und verschwand mit ihrem Handy in ihrem Zimmer. Ich konnte es irgendwie immer noch nicht glauben. Das Traumpaar Jade & Beck hatten sich getrennt. Ich betrachte die Trennung mit gemischten Gefühlen. Irgendwie tut es mir leid für die beiden aber andererseits bin ich auch irgendwie erleichtert. Das hört sich jetzt sehr doof an aber es ist wahr. Ich und Jade, wir sind nicht die besten Freunde aber um etwas habe ich sie schon immer beneidet, um Beck. Man irgendwie schäme ich mich ein wenig aber ja ich gebe es zu. Ich liebe Beck. Seit unserer ersten Begegnung habe ich immer so ein kribbeln im Bauch. Jedes Mal wenn ich ihn sehe rutscht mir das Herz in die Hose. Ich habe es noch nie jemandem gesagt. Ich und Beck, wir sind gute Freunde und das will ich nicht riskieren. Er liebt Jade und das muss ich akzeptieren auch wenn es mir schwer fällt. Jade ist echt hübsch aber ich werde nie verstehen wie Beck es so lange mit ihr ausgehalten hat. Die Frau ist das personifizierte Böse. Sie behandelt Beck wie einen Sklaven und schreit ihn nur noch an. Was hält ihn an ihr? Das habe ich mich immer gefragt. Vielleicht ist sie gut im Bett oder knutscht gut, ich weiss es nicht. Ich glaube ich werde nie verstehen was Männer an ihr finden wie z.b André. Mann war das ein Schock als er mir erzählt hatte das er sich in sie verliebt hatte. K.a ob er es immer noch ist, hab ihn nicht mehr darauf angesprochen.  Wenn Beck mein Freund wäre würde ich ihn nicht so herablassend behandeln wie Jade. Bei dem Gedanken an ihn kribbelt es wieder. Sein Gesicht, so süss. Seine Haare, so perfekt und fluffig. Nein Tori, schlag ihn dir aus dem Kopf. Mach die keine zu grossen Hoffnungen. Denn je weniger Hoffnungen du dir machst desto weniger wirst du verletzt.
Review schreiben