Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wer glück verteilt, bekommt es auch zurück

von Akaito
Kurzbeschreibung
GeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Eva Brenner John Kosmalla
01.02.2014
01.02.2014
1
545
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
01.02.2014 545
 
Ich ging wie sogut wie jeden Morgen seit 7 Jahren zur Baustelle. Dieses Mal war es ein Vater mit 10 Kimdern, deren Mutter einen Autounfall hatte und gestorben war. Das Haus in dem sie wohnten, konnte man niemandem zumuten. Der Weg vom Hotel zur Baustelle war nicht sonderlich weit und so war ich nach 5 minuten da. Kaum hatte ich das Grundstück betreten, kam mein Kollegen John auf mich zu. Sein Grinsen ließ mi h innerlich zerfließen. "Na Eva, gut geschlafen?", fragte er und sah mich an. Die Sonne ließ sein Haar heller wirken als es war. Seine Augen strahlten so eine Wärme aus, das einem nie kalt wurde. "Ja hab ich. Und du?", antwortete ich und lächelte ihn an. "Auch. Was steht heute an? Hast du eine Ahnung?", meinte er. "Nop weiß ich nicht. Ist Wolfgang denn noch nicht da?" "Neee der ist krank geworden. Von den Anderen hab ich auch noch keinen Gesehen. Warum auch immer.", sagte er. Irgendetwas an seinen Ausdruck stöhrte mich, ich wusste nur nicht was. "Lass uns mal das Haus besichtigen.", schlug er vor und ich nickte nur.
Der letzte Tag war schon morgen und das Haus sogut wie fertig. Es fehlten nur noch die letzten Details. "du Eva, wollen wir heute Abend vielleicht noch nen Rundgang machen, wenn alle weg sind?", fragte John jetzt und blickte in meine Augen. "Klar gerne.", antwortete ich Und mein Herz fing an wie wild zu klopfen. Ich hatte John von Anfang an gemacht und über die Jahre waren die Gefühle immer intensiver geworden. Jetzt konnte man davon reden, dass ich ihn liebte. Und es war auch so. Zu schnell war der Tag vorbei und gegen 18 Uhr waren nur noch wir zwei über. John nahm meine hand und zog mich durch die räume. In dem Schlafzimmer blieb er stehen und stellte sich vor mich. Seine Hände waren an meiner hüfte und er zog mich so in eine enge Umarmung. "j-john w-was wird das?", fragte ich Und mein Herzschlag wurde immer heftiger. Das blut strömte in meinen kopf. "pssst... Lass mich machen."
Bevor ich irgendwie reagieren konnte, hatte er schon meinen Mund mit seinen Lippen verschlossen. Ich erwiderte den Kuss und er drängte mich ein bisschen hart an die wand. Als ich sie in meinem rücken spürte, löste ich mich und flüchtete verführerisch: "lass uns das im Hotel fortsetzen." "mit vergnügen!"

Am nächsten morgen wachte ich in seinen armen auf und wir gingen zusammen zur Baustelle, um mit dem Team alles noch einmal durchzusprechen. Danach nahm die Malerin Betti mich zur Seite und fragte: "was ist den mit euch zwei los?" "wir haben unser gemeinsames Glück gefunden.", llächelte ich Und sie fing an zu lachen.


Das war vor 3 Jahren. Mittlerweile waren John und ich seid einem Jahr glücklich verheiratet und ich erwarte ein Kind von ihm. Damals haben wir wohl das Glück, dass wir an so viele Leute gegeben haben wieder bekommen und wir denken nicht daran, es wieder hergeben.






Soooooo Leute xD die Story ist ungebetat und ein spontan einfall xD hoffe, sie gefällt trotzdem ^^
Bis dann eure
Dita-San
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast