Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wir und das Leben

Kurzbeschreibung
KurzgeschichteLiebesgeschichte / P12 / Gen
Tony Stark / Iron Man Virginia "Pepper" Potts
30.01.2014
30.01.2014
1
481
1
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
 
30.01.2014 481
 
Hallöchen!

Der folgende Text ist mein Beitrag zur dritten Variante des Projektes "20 Wörter mit denen es begann".
Nachdem ich Iron Man 3 gesehen habe, hat es mich mit Pepperony nämlich total erwischt, deshalb konnte ich nicht widerstehen. (:

Ich hoffe sehr, es gefällt dem ein oder anderen!

Disclaimer: Ich habe keine Rechte an Iron Man und verdiene hiermit kein Geld.
____________________________




W i r   u n d   d a s   L e b e n


"See, that's where you're wrong. She was already perfect."
[Tony Stark, Iron Man 3]





> Zwanzig Wörter, mit denen alles begann.

„Der Job ist ein Teil von mir geworden, ohne den ich nicht mehr leben kann. Es macht mir Angst, Tony.“



> Neunzehn Wörter, die mir dein wahres Gesicht zeigten.

„Manchmal frage ich mich, wie ich es überhaupt mit dir aushalte. Aber ich bin hier. Werde es immer sein.“



> Achtzehn Wörter, mit denen du mich zum Nachdenken brachtest.

„Du und Iron Man, ihr seid zwei lodernde Flammen. Was glaubst du, welche in meinen Augen heller leuchtet?“



> Siebzehn Wörter, die dich ungläubig zurückließen.

„Hör zu, Pepper. Ich liebe dich. Ich liebe dich, und deshalb solltest du jetzt vielleicht besser gehen.“



> Sechzehn Wörter, die ins Schwarze trafen.

„Für Superhelden gibt es kein Happy End; kein richtiges, endgültiges. So ist es immer schon gewesen.“



> Fünfzehn Wörter, die die Sonne für mich aufgehen ließen.

„Du bist Iron Man, das weiß ich, aber es ist Tony Stark, den ich liebe.“



> Vierzehn Wörter, die meine Welt auf den Kopf stellten.

„Deine Erfindung, die den Frieden wahren sollte, zerstört anderswo in diesem Moment ganze Länder!“



> Dreizehn Wörter, die uns hätten ein Zeichen sein sollen.

„Nachts bin ich oft überzeugt, zu ertrinken. Überzeugt, Afghanistan nie verlassen zu haben.“



>  Zwölf Wörter, die mich aus tiefstem Herzen zum Lachen brachten.

„Diese braunen Hundeaugen sind deine einzig wahre Geheimwaffe, ist dir das klar?“



> Elf Wörter, die dich alle Mauern einreißen ließen.

„Du bist so viel mehr als nur eine Assistentin, glaub mir.“



> Zehn Wörter, die dich wütend machten.

„Die Anzüge sind mein Leben… ich kann das nicht aufgeben.“



> Neun Wörter, die ich bereut habe.

„Ich will nicht darüber reden. Lass mich einfach allein.“



> Acht Wörter, die mich im Auge des Tornados zurückließen.

„Ein Haufen Metall kann keinen Menschen ersetzen, Tony!“



> Sieben Wörter, die mich daran erinnerten, wie großartig du bist.

„Gib’s zu, ohne mich wärst du aufgeschmissen.“



> Sechs Wörter, die mich zum Lächeln brachten.

„Du bist einfach unglaublich, Tony Stark.“



> Fünf Wörter, die dich zerstören sollten.

„Ich brauche keinen Babysitter, verdammt!“



> Vier Wörter, die unausgesprochen blieben.

Ist es von Dauer?



> Drei Wörter, die ich nie hören wollte.

„Du? Ein Held?“



> Zwei Wörter, die ich zu spät verstand.

„Sei Tony.“



> Ein Wort, das mich immer an dich erinnern wird.

Perfekt.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast