Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Light 'em Up

von Alexxi
SongficAllgemein / P12 / MaleSlash
Luke Castellan Percy Jackson
10.01.2014
10.01.2014
1
1.035
3
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
 
10.01.2014 1.035
 
Hallo, also das ist eine Song-Fic, wie schon gesagt, zu "Light 'em Up" von Fall Out Boy (wer's nicht kennt: http://www.youtube.com/watch?v=JQ0lE7e3yfk). Ich verbinde dieses Lied seit dem zweiten Teil (Film), weil es da einmal vorkam und seitdem liebe ich es auch! Auch wenn der Text ein wenig seltsam ist. Es ist nicht der ganze Text, ich hab ein paar Stellen ausgelassen weil man das nicht so gut übersetzen konnte.
Ich wünsche euch trotzdem viel Spaß beim Lesen und vielleicht lasst ihr ja auch ein Review da ;) :

Be careful making wishes in the dark
Can't be sure when they've hit their mark
And besides in the mean, mean time
I'm just dreaming of tearing you apart

Er spürte nichts außer Wut. Wut auf das Böse, auf den Zerstörer des Olymps. Vor Wut kochend stand er allein in einem kleinen Raum voller alter Schriftrollen, die ihn allerdings herzlich wenig interessierten. Er dachte nur aus purem Trotz, dass er ihn am liebsten in Stücke reißen würde. Sofort überkam ihn ein mulmiges Gefühl. Von seiner Freundin wusste er, dass er vorsichtig mit Wünschen in der Dunkelheit sein musste, denn man konnte nie wissen, wann und ob sie sich bewahrheiteten.

I'm in the details with the devil
So now the world can never get me on my level
I just gotta you off the cage
I'm a young lover's rage
Gonna need a sprak to ignite

Wohl wissend, dass er ein großes Risiko einging, wünschte er sich von ganzem Herzen, dass er jetzt bei ihm war, damit er ihn mit eigenen Händen umbringen konnte. Er wollte raus aus dem Käfig, aus dem Käfig der Wut, in dem er schon seit langer Zeit gefangen war. Er war die Wut eines Liebenden, brauchte nur einen Funken Hoffnung um die Liebe siegen zu lassen, doch stattdessen kam ein Funken von Feuer und der Wunsch nahm seinen Lauf.

So light 'em up up up
Light 'em up up up
Light 'em up up up
I'm on fire!

Writers keep writing what they write
Somewhere another pretty vein just died
I've got the scars from tomorrow and I wish you could see
That you're the antidote to everything except for me

,,Nein!", schrie er mit voller Kraft, als er sah, wie sich ein Wunsch erfüllte. Rauch stieg auf, Flammen knisterten um ihn herum, Schriftrollen stoben umher und streiften brennend sein Gesicht. Er spürte den Schmerz kaum, seine Aufmerksamkeit galt nur der Person, die ihm nun gegenüber stand, ebenfalls brennend. Tränen stiegen ihm in die Augen, ob wegen des Rauchs oder aus Trauer wusste er nicht genau. Ihm war nur bewusst, dass sie über seine Wangen rannen und dort nasse Streifen hinterließen, die im Flammenlicht schimmerten.

A constellation of tears in your lashes
Burn everything you love, then burn the ashes
In the end everything collides
My childhood spat back out the monster that you see

Verbrenn alles, was du liebst, erinnerte er sich an die Worte des Orakels, dann verbrenne die Asche, letzten Endes trifft alles aufeinander.
,,Ich wünschte, du könntest erkennen, dass du das Gegengift für alles bist, außer für mich." sagte sein Gegenüber mit rauer Stimme. ,,Du hast das Monster aus mir gemacht, das ich jetzt bin, Perseus."
,,Nein", hauchte dieser und wieder bahnte sich eine Träne ihren Weg in die Freiheit.

So light 'em up up up
Light 'em up up up
Light 'em up up up
I'm on fire!

Er kam auf ihn zu, ohne Waffen, ohne Rüstung, ohne Monster hinter sich.
,,Perseus Jackson", flüsterte er kaum hörbar, und trotzdem hörte der Angesprochene es laut und deutlich über das Knistern der Flammen hinweg.
,,Luke Castellan", wisperte er zurück. Sie standen nur noch wenige Zentimeter voneinander entfernt und musterten sich aus tränengefüllten Augen. Die Flammen züngelten an ihren Beinen und kletterten immer höher zu ihren Armen, ihren Herzen ...
,,Zündet sie an!" brüllte eine tiefe, mächtige Stimme.
,,Kronos." sagte Luke bestimmt. Sein Blick wurde panisch und ängstlich. ,,Percy, ich kann das nicht mehr, ich kann nicht mehr gegen dich und die Götter kämpfen."
,,Dann stirb." erwiderte Percy und strich sich die Tränen von den Wangen.
,,Und wie?" fragte Luke traurig. ,,Außerdem will ich nicht ohne dich -"
,,Zündet sie an! Sie sollen brennen! So wie ich es einmal getan habe!" ertönte Kronos' Stimme erneut.
,,Die Frage, wie du sterben willst hat sich hiermit wohl erledigt." Ein leichtes Lächeln huschte über Percy's tränennasses Gesicht. ,,Und wenn du nicht ohne mich sterben willst, dann hätte ich da auch eine Lösung."
Als sie sich küssten, stürmten auch schon die ersten Monster in den Raum und brüllten auf irgendeiner Sprache rum. Die Flammen verschlungen die zwei Halbgötter und ließen sie während ihres Kusses verdampfen. Ihre Ebenbilder verblassten im Rauch und verschwanden schließlich ganz.

,,Light 'em up ...
In the dark ..."

Kronos' Stimme verhallte im nächtlichen Mondschein. Die kleine Hütte im Wald mit all den Schriftrollen sah unverändert aus. Die Monster verschwanden mit einem uneleganten "Püff!" und kehrten zurück in die tiefen des Tartarus zu ihrem Herrn. Keiner hatte von dem Spektakel etwas mitbekommen. Nur am nächsten Morgen, als ein gewisser Halbgott nicht zum Training noch zu sonst irgendwelchen Aktivitäten im Camp erschien, wurden ein paar Leute misstrauisch.
Rachel Elizabeth Dare war die Einzige, die wusste, was in der letzten Nacht geschehen war, hielt sich aber zurück und wartete ab, was sich die anderen Halbblute zusammenreimten. Sie kam sich ein wenig komisch vor. Innerlich war sie tottraurig über den Tod ihres Freundes, aber andererseits freute sie sich für ihn, dass er mit seiner großen Liebe gestorben war und dass sie in der Unterwelt womöglich trotz allem glücklich waren.
Schließlich waren sie nicht allein.


Ich widme diesen OS meiner allerliebsten Jody<3 vor allem weil sie mich auf die Idee gebracht hat eine Song-Fic zu schreiben und da sie das Lied auch so liebt wie ich :) hoffe ich, dass es ihr gefällt! Ich hab dich lieb Jody! <3
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast