Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Love Happens

GeschichteAllgemein / P12 / Gen
04.01.2014
04.01.2014
1
2.229
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
04.01.2014 2.229
 
One Shot mit Luke Hemmings - Love Happens

Kurzbeschreibung des One Shots:
Die 15 Jahre alte Kira Bettels lernt beim Camping mit den Scouten, in Australien, den 2 Jahre älteren Luke kennen.  Sie verbringen viel Zeit miteinander und sind beide sehr traurig, als es auf einmal verabschieden heißt. Werden Kira und Luke sich wiedersehen, oder werden die zwei auf ewig voneinander getrennt sein.

Beim schreiben des OS gehört:
Move - Little Mix
Hero - Family of the year
Ascheregen - Casper
About the boy - Little Mix
Let it go - Demi Lovato
The Things we lost in the fire - Bastille
Give your heart a break - Demi Lovato
I miss you - 5 Seconds of summer
We can’t stop - Miley Cyrus
Same Love - Macklemore ft. Miranda Lambert und Ryan Lewis
Wings – Birdy
Other Side of Love – Sean Paul
Unpredictable – 5 Seconds of summer
Wherever you are – 5 Seconds of summer
Bonfire Heart – James Blunt
Animals – martin Garrix
Stolen Dance – Milky Chance
Hinterland – Casper
Nie vergessen - Glasperlenspiel

Kiras Pov
Oh mein Gott!
Ich bin so aufgeregt!
Ich bin doch tatsächlich in Australien!
Um genau zu sein, in Sydney!
Wieso?
Ich komme aus Luxemburg und dort haben wir Scouten.
Unser diesjähriges Camp findet hier in Sydney statt.
Mittlerweile ist es 16 Uhr 24 und die Zelte, der Tisch und die Küche aus Trepiz sind aufgebaut.
"So, da alles erledigt ist, habt ihr nun 1 Stunde Freizeit! Macht bitte, dass ihr für 17 Uhr 30 hier seid!" ruft unser Gruppenchef der Cara Pio zu.
Da wir nun zu fünft sind, vier Mädchen und ein Junge, trennen wir uns nicht, um uns umzuschauen.
Das Camp, hier in Sydney, ist international.
Das heißt, dass Scouten aus aller Welt hier sind.
Das Camp dauert 2 Wochen und, da wir so wenige sind, wird das Camp bestimmt gechillt verlaufen.
"Hello?" ruft da auf einmal eine männliche Stimme hinter uns, definiert aus Thea, Marie, Yasmine, Raoul und mir.
Ich drehe mich um und sehe einen blonden Jungen auf uns zu kommen.
"Helle I am Luke!" stellt er sich vor.
Ich lächele und drehe mich kurz um, um zu schauen, ob die andern noch hinter mir stehen, doch sie sind weg.
Sie sind verschwunden.
"Can I ask you what is your name?" fragt Luke mich.
"Kira! From where are you?" stelle ich dem englisch sprechendem blonden Jungen nun auch eine Frage.
"I am from here. Sydney! And you?"
"Luxemburg!"
"Cool I have never been there. How is it like there?
"Go to Luxemburg and you will see how it is like there! Sorry but I really can't describe how Luxemburg is like!"
Luke lächelt mich an.
"It’s okay! It’s okay. I have just asked! So and you are here with the scouts from Luxemburg or not?”
"Yes I am! You don’t?"
Luke schüttelt den Kopf.
(A/N: Mache die Gespräche ab jetzt alle auf Deutsch)
"Ich bin für die Eröffnungsfeier und solches Zeug hier. ich werde später mit meiner Band auftreten!"
Band?
Der Kerl ist in einer Band?
Wie cool ist das denn bitte?
"Wirklich? Wie heißt die Band? Zu wie viele seid ihr?" frage ich neugierig nach.
Luke lacht, beantwortet mir aber trotzdem meine Fragen:
“5SOS, also 5 Seconds of Summer und wir sind zu viert!“
Viert?
Und sie heißen 5 Seconds of Summer?
“Solltet ihr dann nicht eher 4 Seconds of Summer heißen?“
“Luke! Kommst du? Wir müssen los!“ ruft ein Junge, welcher blond braunes Haar hat.
“Sorry ich muss los. Würde mich freuen, wenn wir uns wieder sehen!“ sagt Luke, drückt mich kurz und verschwindet zu dem blond braunhaarigen Jungen.
Langsam drehe ich mich um und gehe den Weg zurück zu unserem Platz, wo unsere zwei Cara Pio Chefs in ihren mitgebrachten Campingstühlen sitzen.
ich verschwinde ins Zelt von uns Mädchen und lege mich in meinen Schlafsack.
Anscheinend bin ich eingeschlafen, denn auf einmal werde ich von Theas sanfter Stimme geweckt.
„Kira, komm wir sollen anfangen zu kochen und uns dann, nachdem wir gegessen haben, fertig machen, für die Eröffnungsfeier!“
Grummelnd komme ich aus meinem Schlafsack hervor und folge Thea aus unserem Zelt.
Die andern sind alle schon am Werk.
Raoul macht Feuer, Yasmine und Marie machen Holz klein.
Das heißt, dass Thea und ich würden jetzt anfangen die Sachen fürs Abendessen zu schneiden.
Auf unserem gebauten Tisch.
Ich nehme Platz und packe die Tomaten aus.
Es würde heute Nudeln, Fischstäbchen und Salat geben.
Thea nimmt aus unserer Küchenbox 2 Schneidebretter und 2 Kneipmesser.
Von beidem, gibt sie mir eines und ich fange an die Tomaten in Würfel zu schneiden.
30 Minuten später ist alles fertig und wir fangen an zu essen.
Nachdem wir uns die Bäuche voll geschlagen haben, verziehen wir uns in die Zelte, um uns für die Eröffnungsfeier umzuziehen.
Eine große Bühne wurde dafür extra errichtet.
„Marie nun komm schon! Ich will los!“ quengele ich, als alle, bis auf die 15, fast 16, Jahre alte Marie, fertig sind.
“Halt den Rand! Du willst doch nur diesen Jungen wiedersehen, der dich vorhin aufgehalten hat!“ entgegnet Marie,.
Naja irgendwie hat sie schon Recht.
Luke geht mir, seit er mich gerufen hat, nicht mehr aus dem Kopf.
10 Minuten später machen wir uns dann doch endlich auf zur Bühne.
Ein großer Teil der Scouten, von den anderen Ländern, sitzen schon vor der Bühne im Gras.
Wir setzen uns ganz nach hinten und warten drauf, dass die Feier losgeht.
“HALLO LEUTE UND HERZLICH WILLKOMMEN HIER BEI UNS IN AUSTRALIEN; SYDNEY! Wir bedanken uns herzlich für euer zahlreiches Erscheinen. Es bedeutet uns eine Menge die Gastgeber eines internationalen Scoutcamps zu sein!“ redet eine Frau, die mit einem Mann die Bühne betreten hat, etwas später drauf los.
„Zu Beginn unseres heutigen Abends, wollen wir euch mit Musik den Abend versüßen! Bitte einen Riesen Applaus für die erste australische Band, die durch Covers auf Youtube und ein paar eigener Songs so richtig berühmt geworden sind! Einen Applaus für 5 Seconds of Summer!“ ruft die Frau und vier Jungs betreten die Bühne.
Unter ihnen Luke und der blond braunhaarige Junge, der Luke von mir weggerufen hat.
“Hallo leute! Wir sind 5SOS und wir werden euch nun unseren Song Try Hard vorspielen!“
Die vier Jungs nehmen sich ihre Gitarre, ihr Bass oder setzen sich hinters Schlagzeug und beginnen auf den Instrumenten zu spielen und dazu singen sie.

1 Stunde Später
Die Eröffnungsfeier ist nun zu Ende.
„Gut, da heute nichts mehr großes zu machen ist, könnt ihr noch bleiben, aber um Mitternacht, also um 12 Uhr  seid ihr alle 5 in euren Zelten!“ befiehlt unser Scoutschef Pierrot uns.
Wir nicken und ich entferne mich von der Gruppe.
Ich mache mich auf die Suche nach Luke.
Um ihn zu finde, muss ich zur Bühne gehen.
Dort steht er mit seinen Freunden, die ja auch seine Bandmitglieder sind.
Langsam nähere ich mich der kleinen Gruppe und tippe Luke auf die Schulter, als ich hinter ihm stehe.
Die andern drei beobachten mich.
Luke dreht sich um und, als er mich sieht, beginnen seine Augen zu leuchten.
„Kira, hey!“ sagt er und nimmt mich in den Arm, für kurze Zeit.
“Hay“ flüstere ich leise und schaue zu Boden.
“Leute, das ist kira. Kira, das sind Michael, Calum und Ashton“
Jeder der drei 5SOS Mitglieder begrüßt mich einmal kurz und gehen dann weg, nachdem die sich von Luke und mir verabschiedet haben.     
„Und, wie haben dir unsere Songs gefallen?“
„Naja, es gibt sehr viel besseres, aber“ fange ich an und ein beleidigter Luke fängt darauf an mich zu kitzeln.
„Ahh, hör auf, okay, okay, ich… ihr habt mir ganz gut gefallen!“ rufe ich ergebend und Luke hört auf mich zu kitzeln.
“Du bist süß, wenn du lachst! Raunt er mir ins Ohr und ich lächele.
Den Rest des Abends verbringe ich nur mit Luke.

Letzter Tag des Camps in Australien
Heute ist der letzte Tag hier in Australien.
Morgen Früh fahren wir alle wieder nach hause.
Zum Abschluss des Camps gibt es heute noch einmal eine Abschlussfeier und danach eine kleine Disko.
Heute ist es das letzte Mal, dass ich Luke sehen werde.
Immer, wenn ich freie Zeit gehabt habe, habe ich diese mit Luke und ab und zu auch seinen Freunden und gleichzeitig sind die ja auch seine Bandkollegen verbracht.
Meine Freunde machen dauernd Scherze darüber, dass ich so oft mit Luke abhänge.
Einmal haben sie gesagt, wir zwei sollen doch sofort hier heiraten!
Naja, mir ist das egal.
Ich mag Luke halt, was ist daran so schlimm?
„Kira los zieh dich an! Wir sollen los! Die Feier geht gleich los!“ sagt Thea zu mir und ich mache mich fertig.
Nach zehn Minuten machen wir uns alle zusammen auf den Weg.
Kurze Zeit, nachdem wir angekommen sind und uns gesetzt haben, geht die Abschlussfeier auch schon los.
„HEY LEUTE! HEUTE IST ES SOWEIT! DER LETZTE TAG DES CAMPS IST BALD ZU ENDE! Wir hoffen alle, dass ihr Spaß bei uns gehabt habt und den ein oder anderen schlägt es vielleicht ja mal wieder zurück hier her. Es war uns eine Ehre mit euch allen zeit zu verbringen und wir hoffen, das es euch gefallen hat. Wir möchten uns bei allen Scouten bedanken und deswegen, werden wir jetzt jedes Land, jede Scoutgruppe aufrufen, von der eine immer nach vorne kommt und sich hier für seine Gruppen die Abzeichen abholt!“ ruft der Mann, der schon auf der Eröffnungsfeier dabei war.
Nach und nach gehen immer mehr Leute nach vorne.
Wir haben in der Gruppe entschieden, dass ich sie für uns abholen soll.
“Luxemburg Abbé Poncin!“
Das ist unser Stichwort.
Ich stehe auf und gehe durch die Menge von Scouten nach vorne.
Luke, der mit Ashton, calum und Michael hinter dem mann steht, der mir die Abzeichen gibt, grinst mich an.
Nachdem ich alle Abzeichen habe, gehe ich wieder zurück zu den andern

1 Stunde später
Die Abschlussfeier ist vorbei und nun ist es Zeit für die Disko.
Wir haben mit unseren Chefs verabredet, dass wir für 11 Uhr 30, also halb zwölf, zurück sein sollen und schlafen gehen.
Raoul würde heute mit uns im Zelt schlafen, da wir sein Iglu bereits abgerichtet haben.
Wir wollen morgen so wenig Arbeit, wie möglich haben.
Ich mache mich auf die Suche nach Luke.
“Hey“ sagt da auf einmal eine Stimme hinter mir.
Ich drehe mich um und erblicke Luke.
“Hay“
„Willst du vielleicht tanzen?“ fragt er und lächelt dabei, so, dass man seine Grübchen sieht.
Aww wie süß das ist!
“ich kann nicht tanzen!“ sage ich schnell.
Luke grinst.
„nicht schlimm, die Hälfte der Leute hier kann nicht tanzen!“ sagt er nur und zieht mich hinter die Bühne.
Dort sind wir wenigstens alleine, hören trotzdem aber die Musik.
Es läuft gerade Animals und Luke und ich tanzen dazu, was eher Rumgehampel ist, als tanzen.
Als ein langsames Lied läuft, wow das es das auch in der Disko gibt, zieht Luke mich näher zu sich.
Meine Arme schlingen sich in seinen Nacken und ich schaue im, während wir umhertanzen, in die Augen.
Irgendwie kommt es, dass wir uns unbewusst immer mehr nähern und auf einmal liegen unsere Lippen aufeinander.
Ich erwidere den Kuss und muss sagen, dass mein erster Kuss echt fantastisch ist.
Luke kann küssen und offenbar hat er nicht gemerkt, dass es mein erster ist.
Der Tag endet damit, das Luke und ich uns immer wieder küssen und er mich zum Zelt bringt.
“Schlaf schön!“ flüstert er und verschwindet.
Ich gehe ins Zelt, wo ich erst mal noch alleine bin, und ziehe mich um.
Danach lege ich mich in meinen Schlafsack und schlafe bald schon ein.


6 Monate später
Ich vermisse ihn.
Luke
Sechs Monate ist es her, seit ich ihn zuletzt gesehen habe, doch heute würde es vorbei sein.
Ich bin, nach einem Streit mit meinen Eltern und meinen Geschwistern, nach Australien geflüchtet, wo ich nun in einem Appartement lebe.
Ich habe es einfach nicht mehr ausgehalten und Australien ist mir eingefallen, wegen Luke.
Vielleicht werde ich ihn ja wiedersehen.
Jetzt erstmal muss ich aber in die Schule gehen.
Ich werde in die 11TG im Sydney Lycée gehen.
Ich bin inzwischen 16 jahre alt und wir sind Februar 2015.
Die Zeit  ist echt schnell vergangen.

Die Schule ist heute sehr schnell vorüber.
Ich habe mich sofort mich einem Mädchen namens Lydia angefreundet und sie hat mich zu sich eingeladen.
Wir gehen also zusammen mit dem Bus zu ihr Nachhause.
Sie hat mir erzählt, dass ihre Mutter Lehrerin ist und sie noch einen Bruder hat.
Den würde ich auch kennen lernen.
„Ich bin wieder da und habe Besuch dabei!“ schreit Lydia und ein Junge mit blondem Haar und blauen Augen kommt die Treppe runter gelaufen.
Ich stocke.
“Kira!“ flüstert er und kommt auf mich zu gelaufen.
Er reißt mich in seine Arme und ich muss anfangen zu weinen.
“Ich habe dich so vermisst“ flüstere ich extrem leise, so dass auch nur Luke es hört.
Er löst sich von mir, nimmt mein Gesicht in seine Hände und küsst mich.
Als wir uns wieder voneinander lösen, fragt Luke mich, was ich hier mache.
“ich lebe hier!“
Luke lächelt und küsst mich wieder.
Seit dem Tag sind Luke und ich fest zusammen und ich fange wieder an so richtig zu leben, ohne Regeln und einfach so, wie ich es möchte!
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast