An der Front

GeschichteAllgemein / P18
Commander Shepard Garrus "Archangel" Vakarian James Vega Jeff "Joker" Moreau OC (Own Character) Urdnot Wrex
25.12.2013
18.10.2020
146
659.274
42
Alle Kapitel
321 Reviews
Dieses Kapitel
14 Reviews
 
 
25.12.2013 573
 
Hallo ihr Lieben...
Ich versuche mich jetzt auch mal im ME-Bereich. Im Moment spiele ich die Trilogie wieder durch und muss meine Gedanken im Moment einfach rauslassen... ;-)
Ich schreibe nicht aus der Sicht von Commander Shepard oder eines seiner Teamkameraden, sondern habe mir eine eigene Person erschaffen, die ich hier ins Weltall werfe, bewaffnet und ausgerüstet. Voraussichtlich gibt es hier die Hauptstory und immer wieder ein paar Flashbacks, zur Ergänzung. Wenn die Geschichte denn jemanden inretessiert! :-D
Wie auch in meiner Herr der Ringe-FF gebe ich euch erstmal ein paar Zeilen zum reinschnuppern. Vielleicht gefällt es ja jemandem von euch. Würde mich riesig freuen :-) Hinterlasst mir doch ein Review, wenn ihr neugierig seid ;-) Oder schreibt mir eine Mail :-)

Ganz viele Grüße!
Angel°°
---------------------

Ein Klopfen an der Eingangstür riss mich aus meinen Gedanken. Ich legte das Datenpad auf den kleinen Tisch und setzte mich auf. Mein Apartment war mit gerademal 25 Quadratmetern recht klein und spärlich eingerichtet, aber es reichte mir vollkommen. Immerhin würde ich es bald so oder so aufgeben müssen, da mein ehemaliger Ausbilder, Captain Anderson, morgen das Kommando auf einem Raumschiffprototyp übernehmen würde und mich nach der gestrigen Prüfung als Besatzungsmitglied vorgeschlagen hatte. Seufzend stand ich von der verschlissenen Couch auf und rieb mir kurz über die Schulter. Im Nahkampftraining heute Früh hatte mein Gegner mich ziemlich heftig auf die Matte gedonnert und ich war für einen kurzen Moment versucht, meine Biotik gegen ihn einzusetzen, doch ein warnender Blick von Chief Harris hatte mich davon abgehalten. Auch ohne diese übermenschliche Kraft lag Paul wenige Augenblicke später stöhnend auf dem Boden und Harris war zufrieden. Die Zeit auf Elysium hatte mir nicht nur viel Erfahrung, sondern auch den Rang des Operations Chief eingebracht.

Schnell tippte ich die Zahlenkombination in das veraltete Sicherheitssystem ein und wartete darauf, dass auf dem kleinen Bildschirm die Bilder der Videokamera erschienen. Verwundert riss ich meine Tür auf.

„Captain Anderson, Sir!“, brachte ich heraus. Er hatte sich in den Jahren meiner Abwesenheit kaum verändert.

„Chief Ryan. Stehen sie bequem“, gab er zurück und ich erkannte ein Schmunzeln auf seinen Lippen, als ich meine Hand zum Salutieren heben wollte. Er warf einen kurzen Blick über meine Schulte. „Die Wohnung eines Marines, ohne Zweifel“, murmelte er leise, nachdem ich ihn mit einer Handbewegung hereingebeten hatte.

„Sir?“, fragte ich, da ich mir nicht sicher war, ob ich ihn verstanden hatte, doch er schüttelte nur kurz den Kopf.

„Sind sie bereit die Erde wieder zu verlassen, Chief?“, fragte er und sein Blick, der durch mein Wohnzimmer schweifte, blieb an mir hängen.

„Selbstverständlich, Captain“, antwortete ich und konnte mir den pflichtbewussten Ton nicht verkneifen, den ich mir in der Zeit bei der Allianz angewöhnt hatte. Die Bedeutung seiner Worte hatte sich noch nicht bis in meinen Verstand vorgearbeitet. „Also…Bin ich dabei? Auf der Normandy?“, fragte ich verwirrt. „Sir?“, hängte ich noch schnell an.

„Ja, das sind sie. Man war von ihren Leistungen durchaus beeindruckt. Ich nehme an, sie sind mit dieser Versetzung einverstanden?“, fragte er und wandte sich wieder zur Tür zurück.

„Ja, natürlich!“ antwortete ich strahlend.

„Sehr gut. Der Abflug ist auf morgen,  um 08:00 Uhr, Abflughalle 78-D, Bucht 3 datiert. Ich erwarte sie dort pünktlich, abflugbereit und in Dienstrüstung. Um die Bewaffnung kümmern wir uns an Bord“, erklärte er und ich konnte mir den Salut nicht verkneifen.

„Zu Befehl, Sir!“, gab ich ihm zur Antwort. Er nickte und verließ meine Wohnung. Ich war sprachlos.
Review schreiben