Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Genie und Wahnsinn

von scota
Kurzbeschreibung
KurzgeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
21.12.2013
20.07.2015
51
11.137
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.12.2013 253
 
"Wenn mein Vater mir Zuneigung vermitteln wollte, hat er einfach daneben gezielt, wenn er mit Flaschen nach mir geworfen hat.“ Scrubs


Jacob Welles x Paul Torres


„Willst du gar nichts über deine Familie erzählen?“ Jacob kuschelte sich noch etwas enger gegen seinen Freund und Strich ruhig über die entblößte Seite des Texaners.
„Warum? Du weißt was ich mit dem Freund meines Vaters gemacht habe.“ Paul blieb ruhig, strich durch die längeren braunen Haare und genoss die einfache Tatsache, mit Jacob in ihrem eigenen Bett zu liegen.
„Irgendwie hat dir dein Vater doch bestimmt Zuneigung gezeigt oder?“
Paul schüttelte nur seine Kopf, es war schon fast zum verrückt werden, wie sehr Jacob an solchen Kleinigkeiten hing. Es war definitiv nicht mit dem Geheimnis zu vergleichen, welches Paul von Jacob wusste, dennoch schien es dem Jüngern wirklich zu interessieren.
„Wenn mein Vater mir Zuneigung vermitteln wollte, hat er einfach daneben gezielt, wenn er mit Flaschen nach mir geworfen hat.“Aus Pauls Stimme war nichts außer Ernst heraus zuhören und Jacob schluckte schwer, streckte sich, damit er die einladenden Lippen erreichen konnte.
„Tut mir Leid“, nuschelte er und kuschelte sich wieder an den warmen Körper.
„Schon gut kannst ja nichts dafür, Kleiner. Aber schlafen wir, bevor uns Sarah morgen wieder auf den Markt schleppt.“ Wiegelte Paul ab und versuchte die aufkommenden Bilder zu verdrängen. Er wollte sein Leben nur noch genießen, er hatte einen Ort gefunden, an dem er sich wirklich wohlfühlte und für nichts auf der Welt würde er den wieder verlassen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast