Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Genie und Wahnsinn

von scota
Kurzbeschreibung
KurzgeschichteAllgemein / P12 / MaleSlash
21.12.2013
20.07.2015
51
11.137
 
Alle Kapitel
8 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.12.2013 399
 
Anm.:Keine Haftung im Falle eines Zuckerschocks!



♡     ✩     ♡     ✩     ♡


„Das war schön... ich kann noch nicht mal sagen, was mir heute an diesem Abend am besten gefallen hat.“ Gilmore Girls


Ryan Hardy x Mike Weston


Ein Lächeln schlich sich auf die sonst so angespannten Züge des Ermittlers, als er bemerkte, dass sich das Strahlen, der Stern in den hellen Augen seines Kollegen spiegelte.
Ryan konnte seinen Blick nicht mehr von Mike nehmen. Das Lächeln wollte schon den ganzen Abend nicht verschwinden.
Es schien auf einmal so einfach für einen Moment die Arbeit und die Gefahr auszublenden.
Er brauchte nichts weiter zu tun, als Mike mit den Augen zu folgen und der sanften Stimme zu lauschen. Es war schon fast zu einfach Zeit mit dem Jüngeren zu verbringen.
„Was?“
Mike hatte den andauernden Blick bemerkte, wendete sich nun von dem Sternenhimmel ab und sah direkt in funkelnde blaue Augen, die ihn schon so lange faszinierten. Etwas nervös begann er, mit seinen Fingern zu spielen.
Er bemerkte den fast nicht zu erwähnenden Abstand zwischen ihnen. Mike erwiderte das Lächeln. Er hatte schon lange gehofft, einfach einmal einen normalen Abend zu verbringen. In einem Restaurant, mit einer Person, die er gern hatte.
Das hatte er mit Ryan heute alles erlebt und ganz sicher würde er nicht „Nein“ sagen sollte der Ältere wieder fragen.
„Nichts. . .“, hauchte Ryan konnte sich nicht davon abhalten, dass seine Hand sich auf die von Mike legte, um die nervöse Spielerei mit dessen Fingern zu unterbrechen. Sie störte ihn nicht direkt, dennoch. Er wollte nicht, dass sich der Andere unwohl fühlte.
Sein Blick wechselte zwischen den Augen und den einladenden Lippen hin und her. Ryan konnte nicht sagen, wer zuerst mit dem Gesicht näher kam. Es war auch unwichtig.
Allerdings hätte er Mike am liebsten eine Ohrfeige verpasst, als dieser, kurz bevor sich ihre Lippen berührt hätten, den Mund öffnete und flüsterte:
Das war schön... ich kann noch nicht mal sagen, was mir heute an diesem Abend am besten gefallen hat."
Ryan schloss die Augen, erwiderte nichts auf diese Aussage. Es ging ihm ähnlich. Ohne sich noch groß mit etwas anderem aufzuhalten, fing er das Gegenpaar zu seinen Lippen ein.
Ein zärtlicher Kuss.
„Obwohl. . . ich glaube das war das Schönste. . .“, hauchte Mike genüsslich.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast