Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Samira Walker

GeschichteAllgemein / P16
Kuroko Tetsuya Momoi Satsuki OC (Own Character)
13.12.2013
03.08.2017
43
54.506
 
Alle Kapitel
40 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
13.12.2013 546
 
Die Wette!

„Setzt sie einfach zu Kuroko!“
„Was ist mit ihr los?“
„Sie saß das schon so und meinte dass irgendwer nach ihr rufen würde.“
„Meinte?“
„Naja ich…“
Den Rest der Unterhaltung bekam ich nicht wirklich mit. Ich versuchte mich zu beruhigen, denn eigentlich wollte ich meinen Freunden keine Sorgen bereiten. Aber das tat ich, wer Kise nicht…Nein nicht er war Schuld, ich war an all den Sorgen schuld. Wer ich damals einfach geblieben und hätte nicht auf diese Gerüchte gehört, auch wenn ich unwissend geblieben wer. Zwar hätte ich wohl nie ein Freundin gefunden, aber das wer besser als die Menschen um mich herum in Gefahr zu bringen und ihnen Sorgen zu bereiten. Die Gefahr? Naja wer weis schon was meinte Ent…Eltern tun würden, wenn ich nicht freiwillig mit ihnen kommen würde. Vielleicht sollte ich einfach mit ihnen gehen und alles ver…
„Sag das doch nicht.“
„Was?“
„Das du freiwillig mit denen mit gehen willst. Wir sind deine Freunde und meinst du uns würde das dann nichts ausmachen, wenn du deine Freiheit aufgibst.“
„Riko was?“
„Sie sind nicht da, das nächste Match fängt gleich an und das wirst du dir nun ansehen.“
„Aber Riko…“
„Kein aber, wie er es mit einer Wette. Wenn wir gewinnen wirst du ihnen alles erzählen und du wirst sehen das sie meiner Meinung sind und wenn sie verlieren ist es an dir was du tun willst und ich halt dich nicht davon ab, was sagst du?“
Fassungslos sah ich Riko an, nickte einfach bevor ich eigentlich über die Folgen nach dachte. Glücklich lächelte Riko und zog mich dann mit, mit den Worten sie müssen sich beeilen sonst fragen sich die anderen noch wo sie blieben und das ja auch das Match gleich anfangen würde. Sie zog mich durch den Ganzen Flur und die Gänge und drückte mich dann auf die Bank, wo uns das Team erst einen verwirrten Blick zuwarf und sich dann ganz Riko zuwandte. Auch ich blickte zu ihr, aber aus einem ganz anderen Grund. Noch immer konnte ich nicht glauben das sie mit mir eine wette abgeschlossen hatte und ich da auch noch zugestimmt hatte, ich wusste doch auch so wie sie reagieren würden. Sie brachte mich wirklich dazu zu hoffen dass sie verlieren, dabei wollte ich aber auch dass sie gewinnen. Ich wusste gerade wirklich nicht was schlimmer war, dass ich verfolgt wurde oder das Riko mich in so eine missliche Lage brachte.
„Aufstellen!“
Der Pfiff vom Schitzrichter holte mich aus meinen Gedanken. Nun sollte sich wohl entscheiden ob ich alles Aufgeben konnte und sie vor Gefahr bewahren konnte oder ob ich ihnen alles sagen musste und sie was weis ich für Gefahren bringe.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Akiko: Das Kapi ist zwar nicht so lang, aber ich hoffe dennoch das es euch gefallen hat. Ich verspreche aber das die nächsten wieder normal, als bei mir normale, länge haben werden.
Samira: Na da bin ich aber gespannt, immerhin musst du noch das...
Akiko: Jaja, das muss ich aber bi s morgen gelesen haben. Diese knapp 300 Seiten krieg ich schon hin, auch wenn das Buch so langweilig ist.
Samira: Deshalb schläfst du also immer wenn ich komme?
Akiko: Ja, ich bin halt nicht so der Fan davon. Also dann bis nächste Woche.
Samira: Na dann, schaui
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast