Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Samira Walker

GeschichteAllgemein / P16
Kuroko Tetsuya Momoi Satsuki OC (Own Character)
13.12.2013
03.08.2017
43
54.506
 
Alle Kapitel
40 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
13.12.2013 1.519
 
Irgendwie benimmt Riko sich seltsam!

„Riko wieso schaust du mich so an und das seit wir die Halle verlassen haben?“
„Nichts wichtiges, ich denk nur über etwas nach.“
„Und über was bitte, wenn du mich dabei so anschaust die ganze Zeit?“
„Wie kommst du denn darauf?“
„Weil du mich nicht nur seit wir die Halle verlassen haben so ansiehst, meinst du ich habe deine Blicke beim Spiel nicht bemerkt? Mal ernsthaft wenn du, wie du sagst, über etwas nachdenkst, muss das ja wohl etwas sein das auch mich betrieft.“
Wieder verneinte sie es einfach und Blickte stur geradeaus. Irgendwas hatte sie doch, aber wen sie nicht wol…aber es hat doch was mit mir zutun, sonst würde sie mich doch nicht immer noch aus dem Augenwinkel so betrachten. Und so ging das auch noch die nächsten Tage, vor allem wehrend der Turniermatches sah sie zu mir. Es war mir auch die ersten Tage egal, nach unserem Gespräch, doch als wir dann gegen ein Paar bekannte Gesichter spielten reichte es mir doch. Aber dieses Gespräch wollte ich mir lieber bis zum Ende aufheben, denn sie musste sich nun auf das konzentrieren was vor uns passierte.
„Hey das sind doch…“
„Was machen die denn?“
„Du Riko…“
„Das war ja nichts, wie haben die es bis hier her geschafft. 108 zu 41 gewonnen, das war ja als hätten sie Angst vor uns gehabt.“
„Ach lass sie doch. Wir sollten uns lieber auf das nächste Spiel vorbereiten, unsere Gegner sind gerade angekommen. Und wir können doch mal ne Runde zuschauen, wird uns vielleicht helfen.“
Ich entschied mich dazu mal lieber nicht zu sagen das wir das Team von vorhin schon einmal besiegt hatten und das sie wohl noch immer daran dachten, zumindest nach dem Kagami und Tetsu das Team so freundlich entfangen hatten. Und das nun einer der Könige das Feld betrat, das war wohl die beste Chance sie abzulenken.
„Das…Ich mach mir nun wirklich Sorgen um unser Spiel gegen dieses Team, das Finale wird keine Zucker schlecken.“
„Samira wenn du nicht ans Team glaubst wird das nicht…genau du musst einfach glauben…glauben dann wird das schon!“
„Ähm Riko?“
„Ja?“
„Kann es sein das du dir auch Sorgen machst?“
„Was? Nein natürlich nicht, ich glaube an sie. Glaube das sie das schaffen, das solltest du auch tun.“
„Wenn du meinst…Hyuuga mal ernsthaft, was ist los mit Riko.“
Schweigen trat ich mehrer Schritte von Riko weg, nur um vor ihr etwas zu flüchten. Da sie anfing gruselig, also ich empfand das so, zu schauen und eine seltsame Aura bildete sich um sie. Deshalb flüchtete ich etwas vor ihr und versuchte aus Hyuuga etwas raus zu bekommen. Vielleicht würde ich ja auch von ihm erfahren worüber Riko so nachgedacht hatte, also da als sie mich die ganze Zeit beobachtet hatte.
„Ich weiß es auch nicht, aber sonst hat sie nie so vor einem Match reagiert.“
„Wirklich? Seltsam. Naja, aber mal was anderes. Riko hat gemeint, als ich sie fragte wieso sie mich die ganze Zeit ansieht, dass sie nachdenkt. Weißt du zufällig über was und wenn ja wieso sie mich so angestarrt hat dabei?“
„Sie wollte wohl raus finden wieso du neben Kuroko so ro…ahh Riko…“
„Was?“
Da hatte ich es fast erfahren und dann zehrt sie ihn einfach weg, dabei hatte ich es beinahe. Aber was sollte den mit Tetsu sein, seltsam es ist doch nichts passiert zwischen uns. Also zumindest nicht von dem ich wüsste, er saß doch nur in dem Match neben mir und ich war so in Gedanken dass ich ihn nicht bemerkte. Okay ich hab mich deshalb erschreckt, was ja schon etwas unnormal für mich war, aber ich war ja auch total in Gedanken vertieft und hab ja nicht einmal meine eigenen Taten bemerkt. Vielleicht hatte ich ja irgendwas gemacht, ohne es natürlich zu bemerken, das Riko auf irgendwelche Gedanken kam, die sie so in beschlag nahmen. Wenn das so sein sollte, vielleicht konnte mir dann Tetsu weiter helfen oder ich musste Riko heute Abend noch fragen.
Zu meinem Pech konnte Tetsu mir nicht weiter helfen, da er meinte das ich, außer ihn nicht gleich bemerkt zuhaben, mich nicht anders benommen hatte. Das hatte ich einfach auch mal so hingenommen, ohne weitere Fragen, um nun vor der Tür von Riko zu stehen und darauf zu warten dass sich diese öffnete oder ich rein gebeten wurde.
„Ja?“
„Riko ich wollte dich etwas fragen?“
„Samira komm doch rein, worum geht es denn?“
„Um unser Gespräch von vor dem Match gegen diese Ver…dieses Team das nicht so ganz dabei war.“
„Ich hatte doch…“
„Ja ich weiß, aber du hast dich irgendwie selbst verraten!“
„Was? Was verraten?“
„Als du Hyuuga davon abgehalten hast weiter zu reden, also sag schon was beschäftigt dich so? Sag schon, es macht mich langsam wirklich kirre wenn du mich die ganze Zeit so ansiehst.“
„Ähm…ich weiß nicht…“
„Was weißt du nicht?“
„Naja in dem Match…also als du…als du T…Kuroko nicht bemerkt hast.“
„Ja? Ich war in Gedanken und hab ja nicht ein mal bemerkt das die anderen weiter gesprochen haben, falls du…“
„Nein das…ja schon…aber das nicht ganz.“
„Wie? Was denn dann?“
„Naja als du Kuroko dann bemerktes wurdest…naja du…deine Wangen haben sich da rot gefärbt.“
„Wie rot?“
„Na Rot halt, Rot wie wenn ein Mädchen verliebt ist und…“
„W…Moment mal verliebt? Ich bin doch nicht verliebt in Tetsu, es war mir einfach Peinlich das ich so in Gedanken versunken war und bin bestimmt deswegen so…wie du schon sagtest.“
„Bist du sicher? Das sah aber…“
„Wirklich! Wieso hast du mich das nicht einfach gefragt? Weißt du was ich da gedacht hab…“
„Samira? Ah da bist du, da ist jemand am Telefon für dich!“
„Wer denn?“
„Keine Ahnung, die Person will nur mit dir reden.“
Zwar verwirrt dadurch was Aida-san gesagt hatte, stand ich dennoch auf und nahm ihm den Hörer ab. Mit dem Hörer lief ich weiter in mein Zimmer und lies mich dort auf mein bett nieder, bevor ich den Hörer hoch nahm und nach der Person fragte. Doch als ich eine Antwort von der anderen Seite bekam, lies ich den Hörer fallen und starrte ihn nur noch an.
„Nein, Nein, Nein, Nein, Nein, dass kann nicht sein. Was…“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Akiko: Und schon das nächste Kapi fertig, dann gleich ans nächste.
Samira: Okay, wie kommst du den aufs nächste Kapi schon?
Akiko: Ach ich hab gerade lust dazu, zwar bin ich etwas erkältet. Aber was soll’s, Kopfschmerzen und Husten können mich gerade nicht abhalten davon.
Samira: Okay….Mal ernsthaft was ist los? Du bist seit Freitag so komisch gut gelaunt, selbst das dieses Spiel noch nicht im Laden war hat deine Laune nicht verschlechtert wie sonst.
Akiko: Ich hab halt mal gute Laune na und? Wieso stört das nur alle immer, wenn  ich gut drauf bin ist gleich irgendwas los. Aber sollte ich schlecht drauf sein ist es euch egal.
Samira: Nicht ganz, aber das ist man ja gewöhnt wenigstens.
Akiko: Was soll das denn nun heißen? Ich bin kein Miesepeter.
Samira: Das hat auch keiner Behauptet. Aber mal ernsthaft, was hat dir so eine gute Laune verpasst?
Akiko: ...
Samira: Was ist nun?
Akiko: ...
Samira: Wenn du nicht gleich was sagt hol ich da jemanden bestimmtes.
Akiko: ...
Samira: Okay du wolltest es ja nicht anders, deine letzte Chance.
Akiko: ...
Samira: Na dann... Hey Eiji komm doch mal her, Akiko will schon wieder nicht mit mir reden...Na was machst du nun?
Akiko: ...
Samira: Noch immer so schweigsam? Das wird sich gleich ändern.
Eiji: Schon wieder? Sie ist ja schlimmer als Ochibi. Komm schon Akiko-chan sag doch etwas.
Akiko: ...
Samira: Jetzt hat sie sich auch noch weggedreht, was hast du den letztes mal gemacht?
Eiji: Gar nichts...Ich hab aber schon meine Geheimwaffe mit…
Samira: Was für ein...Eiji was…das Zeug dampft ja.
Eiji: Ich hab mir nur von Inui etwas ausgeliehen, pass auf gleich redet sie wieder.
Akiko: ...
Samira: Na bis jetzt aber noch n…schnell halt die Tür zu.
Eiji: Sag ich doch, das Hilft immer. Auch wenn ich dieses Zeug nie freiwillig trinken würde.
Akiko: Wieso willst du mir das dann immer andrehen?
Samira: Wuhu sie redet wieder. Und nun sag schon was deine Laune so hebt!
Eiji: Antworte ihr lieber, sonst...
Akiko: Eiji ich glaub du verbringst zuviel, nein ich weiß dass das so ist, Zeit mit Fuji.
Samira: Ach ist doch egal, nun sag schon.
Akiko: Und wenn nicht...
Samira: Dann haben wir das leckere Gebräu da.
Eiji: Stimmt und nun...
Akiko: Okay, Okay, ich sag es ja schon. Mein Gott ich habe eine 2- in der Geschichtsklausur und es strand drunter das ich für den Leistungskurs geeignet bin
Samira: Und war das jetzt schwer.
Eiji: Dann kann ich ja wieder gehen, ich war gerade mitten im Training.
Akiko: Hey warte lass mich mit kommen, Tschüssi meine Lieben♥
Samira: Wow ich hätte nie gedacht das sie so Happy deshalb ist und sie sich plötzlich für Tennis so begeistern lässt. Na dann ich wird da wohl lieber hinter her gehen, bis nächste Woche. Bye
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast