Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Love can start with a little moment

DrabbleHumor, Liebesgeschichte / P16
Aida Riko Akashi Seijūro Hyūga Junpei Izuki Shun Kiyoshi Teppei Midorima Shintarō
10.12.2013
19.07.2014
84
35.221
5
Alle Kapitel
197 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
10.12.2013 478
 
Kuroko Tetsuya und Shigehiro Ogiwara

Zwei große blaue Augen starrten dich seit mehreren Minuten besorgt an. Dein Magen hatte sich währenddessen zu einem großen Klumpen verdreht. Du hattest ein schlechtes Gewissen, ohne überhaupt etwas getan zu haben. Das war alles Shiges Schuld!
Noch immer fragtest du dich, was dich dazu gebracht hatte, diese dumme Wette mit Ogiwara Shigehiro einzugehen. Dir war von Anfang an klar gewesen, dass dies eine vollkommen idiotische Idee war und du diese Wette sowieso verlieren würdest. Aber dein Stolz hatte dich leider überrumpelt und mit einem Handschlag war dein Ende besiegelt gewesen.
Du, die den ganzen Tag durch reden konnte, ohne dabei Luft zu holen, hattest mit dem Basketballspieler gewettet, dass du einen ganzen Tag lang den Mund halten würdest. Wenn du es schaffen würdest, so hatte er dir versprochen, einen ganzen Monat deine Schuldienste zu übernehmen. Doch wenn du verlieren würdest, dann müsstest du das gleiche für ihn machen. Alleine der Gedanke daran, für ihn die ganze verdammte Turnhalle zu putzen, ließ dich deinen Mund halten.
Eigentlich wäre das ganze überhaupt nicht schwer gewesen. Bei den meisten Leuten reichte es, wenn du einmal nicktest oder den Kopf schütteltest und sie waren zufrieden. Doch zu deinem Leidwesen, gab es jemand der dich sofort durchschaute und merkte das irgendetwas nicht stimmte.
Dieser Jemand war Kuroko Tetsuya.
Er war ein Freund von dir und Shige. Wann immer ihr Zeit hattet traft ihr euch und unternahmt zusammen etwas. Und genau das schien Shige im Moment für seinen Vorteil zu nutzen, denn eigentlich hattest du am heutigen Tage Kuroko gar nicht sehen wollen. Dir war irgendwie klar gewesen, dass er sich sofort Sorgen um dich machen würde, wenn er bemerkte, wie still du plötzlich warst. Doch leider hatte Shige dich dazu bekommen, dich mit ihm zu treffen und nun saßt ihr zusammen und tauschtet stumme Blicke aus.
Ganz im Gegensatz zu dir, amüsierte sich Shige prächtig über die Blicke, die du und Kuroko untereinander austauschtet. Ihm machte das ganze so viel Spaß, dass er sich kaum ein Grinsen verkneifen konnte, was deine Laune nicht wirklich besser machte.
Zu deinem Glück, dauerte es nicht lang, bis Kuroko endlich verstand, dass sein Freund schuld an deiner Stummheit hatte.
„Es ist nicht sehr nett, _________-san so zu ärgern, Ogiwara-kun.“
„Ich habe doch überhaupt nichts gemacht!“
Dein böser Blick und ein Schlag gegen seine Schulter zeigten, dass er mehr gemacht hatte, als er zugeben wollte.
„Hey! Ich kann doch auch nichts dafür, dass sie zugestimmt hat, heute nicht zu sprechen.“
Deine Mine verfinsterte sich immer mehr und in dir kam der Drang hoch, ihn noch einmal zu schlagen, dieses mal jedoch fest als zuvor.
„Das ist wirklich Schade, dabei wollte ich mich heute mit _______-san unterhalten.“
Dein erstaunter Blick wanderte kurz zu Kuroko und dann zu Shigehiro. Hatte er das etwa absichtlich gemacht, dass du nicht mit Kuroko reden konntest?
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast