Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Love can start with a little moment

DrabbleHumor, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Aida Riko Akashi Seijūro Hyūga Junpei Izuki Shun Kiyoshi Teppei Midorima Shintarō
10.12.2013
19.07.2014
84
35.221
5
Alle Kapitel
197 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
10.12.2013 390
 
Sakurai Ryou

Du warst auf dem Weg zur Schule, zusammen mit deinem Freund Sakurai. Ihr beide ward noch nicht sehr lange zusammen, was eindeutig an Sakurais Verhalten zu sehen war. Er war nicht nur unglaublich Unsicher im Umgang mit dir, auch entschuldigte er sich für alles, was er glaubte falsch zu machen. Aber du machtest ihm daraus keinen Vorwurf. Genau so hattest du ihn kennen und lieben gelernt. Dir würde es ehr Sorgen bereiten, wenn er sich dir gegenüber anders Verhalten würde.
Jedoch war sein Verhalten heute noch einwenig schlimmer als sonst. Er zitterte am ganzen Körper, was er zu verstecken versuchte, doch leider nicht mit sehr großem Erfolg. Immer wieder konntest du spüren, wie er dir unsichere Blicke zu warf, aber du hattest keinerlei Ahnung, warum er das tat.
„Ist alles in Ordnung mit dir Ryou?“ fragtest du etwas besorgt. Beim erklingen der Frage zuckte er merklich zusammen und blickte dich mit seinen großen braunen Augen hilflos an. Fast schon wirkte er wie ein kleines Kind, in einem viel zu großen Körper.
„Ah! Ja…ja, alles okay. Entschuldigung!“
Auf seine Antwort hin konntest du nur seufzen. Natürlich mochtest du ihn, genauso wie er war, aber wenn du ehrlich warst, war es manchmal wirklich anstrengend sich die ganze Zeit seine unnützen Entschuldigungen anzuhören. Leider jedoch gab es keine Möglichkeit ihm diese Eigenart abzugewöhnen.
Ihr setztet euren Weg weiter vor, wobei Sakurais Verhalten sich nicht besserte, sondern ehr schon schlimmer wurde. Sein Zittern war nun so deutlich zu sehen, dass du langsam wirklich ernsthaft besorgt um den jungen Basketballspieler warst. Irgendetwas stimmte eindeutig nicht mit ihm. Aber du konntest dir beim besten Willen nicht erklären was es sein könnte.
Erst, als du spürtest, wie sich plötzlich seine Hand um deine eigene legte, wurde dir klar, was ihn so sehr in Panik gebracht hatte. Ein leichtes Grinsen zeichnete sich auf deinem Gesicht ab und du musstest einwenig mit dir kämpfen nicht zu lachen. Sakurai war wirklich unglaublich niedlich!
Vorsichtig drücktest du seine Hand, um ihm einwenig Sicherheit zu geben. Jedoch war die so gut gemeinte Geste, der Auslöser für eine seine Entschuldigungsattacken.
„Es tut mir Leid!“ brüllte er vor sich hin, wobei sein Gesicht feuerrot anlief. Die Leute auf der Straße warfen euch irrierte und verwirrte Blicke zu.
„Ryou du Idiot! Entschuldige dich nicht dafür, dass du meine Hand hälst!“
„Entschuldige!“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast