Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Here to show the World

von Andoblade
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Azusa Nakano Mio Akiyama Ritsu Tainaka Tsumugi Kotobuki
26.11.2013
20.12.2014
26
40.712
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
26.11.2013 1.536
 
Es wurde dunkel. Ritsu war immer noch in ihrem Tagtraum vertieft. „Schade, dass ihr zwei nicht auch mit zu mir kommt, Mio-chan und Ri-chan“, sagte Yui leise. „Ui würde sich sicher freuen“, fügte sie dann hinzu. „Ja tut mir leid. Ein anderes Mal sicher, okay?“, grinste die Schwarzhaarige leicht. „Gut, dann wünsche ich euch zwei schon mal viel Spaß Mio-senpai. Wenn Ritsu-senpai aus ihren Tagträumen aufwacht und einsieht, dass es hartes Training erfordert, so weit zu kommen reden wir weiter“, sagte die Kleine mit den zwei Zöpfen grinsend. Das hatte Ritsu gehört und sprang auf. „NAKANO!“, rief sie und wirkte etwas gereizt. Sie legte einen Arm von hinten um Azusa Hals und hielt diesen Arm mit ihrer Hand des anderen Armes fest. „Sag das nochmal! Ich bin voll talentiert! Du wirst noch um Gnade betteln“, sagte sie mit böse dreinblickenden Miene. „Blöde Ritsu! Einen Sleeper Hold setzt man doch nicht an Freunden an!“, wurde die Schwarzhaarige nun etwas lauter. „Aber sie hat doch angefangen!“, murmelte Ritsu, aber lies nicht los. Die Kleine klopfte nun mit der flachen Hand auf Ritsu’s Arm, der ihr um den Hals gelegt war. „Ha, siehst du? Du hast abgeklopft! Ich bin total talentiert“, sagte die Braunhaarige grinsend und lies nun los. In der nächsten Sekunde bekam sie dafür eine Beule von Mio. „Aua….“, sagte Ritsu leise und ihr hing eine Träne im Augenwinkel.

Nun verabschiedeten sich die Mädchen voneinander. „Euch auch viel Spass Yui, Azusa, Mugi“, sagte Mio und lächelte leicht. „Dann bis spätestens Montag, Senpai’s“, sagte Azusa, die sich wieder erholt hatte. Sie kannte es von Ritsu, dass sie in einen Griff genommen wurde. Ritsu konnte Aufgabegriffe ganz gut. Sie waren perfekt angesetzt und schnürten nicht wirklich die Luft ab. Es sah nur so aus, damit es besser rüber kam. Nicht nur Azusa, sondern auch Yui, schafften es oft Ritsu auf die Palme zu bringen und in einem Griff von ihr zu landen. Natürlich gab es immer eine Beule für Ritsu, aber daran dachte sie nicht, bevor sie den Griff ansetzte. „Gut. Dann habt nicht zu viel Spaß ohne uns“, sagte die Braunhaarige lachend, da sie wusste, dass sie viel mehr Spaß daran hatte ein paar Matches zu gucken. „Werden wir schon nicht. Mach dir keine Sorgen Ri-chan. Und ich geb mein bestes etwas für dich herauszufinden“, sagte die Blonde und grinste sanft. „Vielen Dank Mugi. Du hast was gut bei mir“, gab Ritsu dann leise zurück. „Ach das muss nicht sein. Nur weil ich dir helfe?“, fragte Tsumugi etwas verwirrt, aber ihr Grinsen blieb genauso. Ein Nicken bekam sie als Antwort. „Gut, wir müssen dann aber auch wirklich los“, sagte Ritsu schnell. Sie wollte nicht die Kickoff Show verpassen, die sie im Internet vor dem Event sehen konnten. „Okay Tschüss“, sagten die drei anderen wie im Chor und winkten den zwei Anderen als sie gingen.

„Gehen wir nochmal die Card für heute durch Mio?“, fragte Ritsu mit einem engelsgleichen Grinsen im Gesicht. Dies taten sie eigentlich immer, da Mio, bei diesem Blick, nicht nein sagen konnte. „Okay und ich schreib dann nachher wieder auf. Wie immer“, sagte die Schwarzhaarige leise. „Gute Idee“, sagte Ritsu und überlegte kurz. „Kickoff Show. Wer kämpft da nochmal?“, fragte Ritsu eher sich selbst, als die Größere neben sich. „Das waren doch die Real Americans Jack Swagger und Antonio Cesaro, mit Zeb Colter, gegen die Primetime Players Tidus O’Neil und Darren Yung, oder?“, fragte die Schwarhaarige nachdenklich. „Ja stimmt….Langweilig. Die Real Americans sind zwar Heel, aber ich hasse sie trotzdem. Also sind wir beide für die Primetime Players?“, fragte Ritsu langsam. „Ja stimmt. Beide für die Primetime Players“, wiederholte Mio leise. „Wir wissen ja nicht in welcher Reihenfolge die Matches sein werden. Gehen wir mal die Nicht-Titelmatches durch“, sagte die Braunhaarige. „Okay. Zuallererst haben wir da Kofi Kingston gegen The Miz“, sagte die Größere. „Ganz klar. Awesome. Miz gewinnt“, sagte Ritsu lachend. „Von wegen, der Traffo mit den Dreadlocks wird viel zu schnell für Miz sein“, hielt die Schwarzhaarige dagegen. „Gut. Weiter?“, fragte die Braunhaarige leise. „Fandango gegen Dolph Ziggler“, sagte Mio, die die anstehenden Matches alle kannte, da sie wusste, dass Ritsu mit ihr drüber reden wollte. „Fan-dan-go…“, ahmte Ritsu diesen nach und lachte. „Meinst du? Ich weiß ja nicht. Das ganze getanze sieht bei ihm eher schwul aus“, sagte Mio dazu. „Ja vielleicht, aber Dolph ist zu weich als Face“, sagte die Kleinere. „Ja erzähl du mal. Der ZigZag wird dich schon noch überzeugen“, sagte die Schwarzhaarige grinsend.

Sie waren nun auf halbem Weg. „So, nun die Titelmatches?“, fragte die Schwarzhaarige langsam. „Ja genau. Zum United States Championship ist ja nicht mehr viel zu sagen. Du kennst meine Meinung“, sagte Ritsu grinsend. „Ja und du meine“, antwortete Mio schnell darauf. „Okay. Intercontinental Championship. Christian gegen Bray Wyatt“, schlug die Schwarzhaarige vor. „Du weißt wie gut ich Wyatt finde…“, kam es gelangweilt von der Braunhaarigen. „Stimmt. Und ich muss sagen, auch wenn ich kein Fan von ihm bin, ich glaub er holt sich heute den Titel“, gab die Größere zu. „Wow. Damit hätte ich nicht gerechnet. Und zum Undispudet TagTeam Championship brauch ich auch nichts sagen. SHIELD“, lachte Ritsu schnell. „Jaja, du und dein ach so tolles SHIELD. Die Brüder Cody Rhodes und Goldust behalten die Titel. Keiner sonst hat das SHIELD bis jetzt geschlagen, außer die beiden, und das werden sie wieder tun“, gab Mio ihre Meinung zu dem Match preis. „Okay Weltschwergewichtstitel?“, wechselte die Braunhaarige schnell das Thema. „Sheamus“, sagte Mio schnell. „Ach, und was macht dich da so sicher? Wer weiß, vielleicht kann auch Ryback das Match für sich entscheiden und den Titel mitnehmen“, stichelte die Kleinere. „Nein…Brouge Kick und Ryback steht nicht mehr auf!“, sagte Mio leise. Ritsu musste lachen. „Glaub ich aber auch…“, gab sie dann zu. „Dann zum sehr wahrscheinlichen Main Event“, fügte sie hinzu. „Ja, das wird interessant. Das WWE Championship Tripple Threat Match zwischen Randy Orton, John Cena und CM Punk. Meinst du, wird Cena überhaupt den Titel verlieren?“, fragte Mio, die kein Fan von Cena war, obwohl dieser ein Face war. Er war einfach zu overhyped und dies gefiel ihr nicht. „Ach Cena sucks. Age of Orton reloaded“, antworte die Braunhaarige. „Ach, meinst du? Ich glaub eher, der Beste der Welt zeig auch, dass er es ist“, hielt die Schwarzhaarige dagegen. „Nun ein Punt-Kick und Punk ist Geschichte“, lachte Ritsu, womit sie nicht unbedingt unrecht hatte. Randy hatte Punk schon öfter den Punt-Kick verpasst. Dieser war deswegen auch schon zweimal ernsthaft verletzt gewesen, wenn man der Story wirklich glaubte. Natürlich waren viele Wrestler nicht wirklich verletzt, sondern es gehörte zu den Storylines, aber es gab auch Wrestler, die sich wirklich verletzen.

Sie waren bei Ritsu angekommen und betraten das Haus. Es war niemand da. Ritsu hatte dafür gesorgt, dass ihre Eltern und ihr Bruder bei Verwandten waren. Sie guckte die Events mit Mio in ihrem Zimmer, auf ihrem kleinen Bildschirm. Sie wollte den großen TV im Wohnzimmer dafür haben und den hatte sie damit ja jetzt auch. Sie tauschten ihre Straßenschuhe gegen Hausschuhe und gingen zuerst in Ritsu’s Zimmer, da Ritsu etwas holen wollte.     Sie hatte extra schon alles vorbereitet. „Willst du noch was essen, oder bist du satt von vorhin?“, fragte Ritsu mit einem Blick auf die Uhr. „Da ich mir nicht so wie du, den Bauch vollgehauen habe, würde ich schon gern etwas essen“, gab Mio zu. „Wir haben noch zwanzig Minuten. Ich denke bis dahin hab ich uns was Schönes gezaubert“, sagte die Braunhaarige und die beiden gingen in die Küche, in der Ritsu direkt anfing etwas leckeres zum essen zu machen. Die zwanzig Minuten vergingen beim Kochen wie im Flug und die beiden setzten sich mit dem von Ritsu zubereiteten Essen ins Wohnzimmer. „Danke“, sagte Mio leise, doch Ritsu winkte nur ab. „Konzentrieren wir uns lieber auf die Matches, okay?“, schlug Ritsu vor. Mio nickte und grinste vor Vorfreude. Sie hatte schon lange darauf gewartet und nun begann es endlich.

Die Kickoff Show ging schneller vorbei, als sie es sich gewünscht hätten. Die beiden hatten aufgegessen und Mio schrieb das Ergebnis des Matches in ein Buch, was sie seit Jahren zusammen mit Ritsu führte. „Schade. Da hatten wir beide wohl unrecht“, sagte Ritsu, währed die Schwarzhaarige den Sieg der Real Americans durch Aufgeben von Darren Young im Patriot Lock aufschrieb. „Ja da kann mal leider nichts dran machen. Es war trotzdem kein schlechtes Match“, sagte Mio dann leise, als sie das Buch und den Stift weglegte. „Und jetzt müssen wir noch gute fünf Minuten warten…“, sagte die Braunhaarige und war ziemlich genervt von der Wartezeit zwischen Kickoff Show und Event. Dies war aber schon immer so, seitdem die Kickoff Show vor einigen Monaten eingeführt wurde. „Ach das überstehst du doch jetzt auch noch, oder Ritsu?“, fragte die Schwarzhaarige lachend. „Ja klar. Du Mio…würdest du auch mitmachen, wenn ich einen Verein finde?“, fragte die Braunhaare. Mio blickte sie lange an. „Du Ritsu…tut mir leid, aber das ist nichts für mich. Ich komm gern mit, wenn du willst, aber selbst machen will ich es nicht okay?“, erklärte sie es ihrer besten Freundin schnell. „Oh, okay…“, sagte diese etwas traurig.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast