Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Here to show the World

von Andoblade
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Azusa Nakano Mio Akiyama Ritsu Tainaka Tsumugi Kotobuki
26.11.2013
20.12.2014
26
40.712
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
26.11.2013 1.472
 
Ritsu hatte schon seit der Kindheit einen Lieblingssport, den sie immer im TV gesehen hatte. Dieser Sport war Wrestling. Sie liebte es einfach. Ihr war klar, dass alles nur Sport war und die Leute sich nicht wirklich schlugen, was sie daran gut fand, da dies als Show viel besser war. Sie konnte nicht verstehen wie andere lieber UFC guckten. Dort schlugen sie ihre Gegner so lange bis diese wirklich K.O gingen. Das gefiel vielleicht anderen, doch das war einfach nicht ihre Welt. Viele sagten auch, dass Wrestling gestellt sei, doch Ritsu wusste was es wirklich war. Es war ein Sport, der zwar gescriptet war, das hieß nach einer Show lief, aber es war nicht irgendein Fake. Alle die so redeten konnte Ritsu einfach nicht verstehen. Sie liebte es einfach. Die Storylines gingen ihr nicht mehr aus dem Kopf und das Charisma und die Schauspielkünste einiger Wrestler gefielen ihr einfach so sehr, dass sie fast täglich versucht sich irgendwelche Machtes anzusehen, die sie noch nicht kannte. Da war es ihr egal, ob es um die berühmten  Firmen wie die WWE oder die TNA ging. Sie schaute auch gerne Indi Wrestling. Dies waren viele verschiedene Ligen, in denen Nachwuchstalente entdeckt und übernommen wurden. Sie war schon immer ein Fan von Randy Orton, Chris Jericho und der DX, bestehend aus Tripple H und HBK Shawn Michaels gewesen. Da heutzutage die DX nicht mehr bestand, und die beiden eigentlich auch nicht mehr wrestleten, suchte sie sich neue Idole aus. Ihre neuen Idole waren Bray Wyatt und der SHIELD, bestehend aus Dean Ambrose, Roman Reigns und Seth Rollins. Bei den Diven, so wie man die Frauen nannte, war es seit ihrem Heel turn AJ. Sie war einfach fasziniert von Heelwrestlern, da sie gern selbst mal etwas böse war. Sie wollte schon immer selbst wrestlen, doch dies wurde ihr nicht erlaubt. Nun war sie alt genug und beschloss es trotzdem zu tun.

„Ich muss dringend einen Verein finden, damit ich trainieren kann“, seufzte die Braunhaarige und lag mit dem Kopf auf den Armen, die auf dem Tisch verschränkt waren. Sie saß mit ihren Freundinnen in einen Fastfood Restaurant. Mio blickte kurz zu ihrer besten Freundin. „Du wirst schon was finden“, sagte die Schwarzhaarige beruhigend. „Ja und dann wirst du ein riesen Star Ri-chan!“, sagte ein Mädchen mit braunem Haar und zwei gelben Spangen im Pony. „Ja. Ich werde die Beste“, sagte sie und breitete die Arme aus. „Ähm Ritsu-senpai, wieso tust du das?“, wollte die kleine Schwarzhaarige mit den Zöpfen schnell wissen. „Ach das…“, begann Ritsu und musste lachen. „Das ist von einem Wrestler aus der WWE“, unterbrach Mio sie, da sie sich als Ritsu’s beste Freundin auch gut auskannte. „Richtig. Von CM Punk“, sagte Ritsu schnell. „Von CM wer?“, wollte das kindlich wirkende Mädchen mit den Haarspangen wissen. „CM Punk“, wiederholte Ritsu, um es ihr klar zu machen. „Na und den findest du wohl wirklich toll oder?“, fragte ein blondes Mädchen dann grinsend. „Na nicht mehr so. Seitdem er wieder Face ist….naja ich kann einfach mit Face nichts anfangen“, erklärte die Braunhaarige schnell. „Was hast du denn gegen die? Die sind doch eigentlich ganz toll“, mischte Mio sich wieder ein. „Ach ja, du stehst ja eher auf die lieben Jungs“, lachte Ritsu und bekam dafür erst mal eine Beule verpasst.

Mio musste als Ritsu’s beste Freundin immer mit gucken, ob sie wollte oder nicht. Nun machte es ihr nicht mehr so viel aus. Damals hatte sie immer Angst, dass sich die Wrestler dabei immer sehr wehtaten, doch nun konnte sie es meistens ertragen. Als sie anfing mit Ritsu zu schauen, gab es nicht so viele Wrestler, die sie so toll fand. Nun ja, da waren die Hardy Boys, Matt Hardy und Jeff Hardy. Sie mochte die zwei und fand es schade, dass die beiden sich zerstritten hatten und irgendwann aus der WWE verschwanden. Nun war Jeff Hardy noch bei der TNA und Mio freute sich immer, wenn sie ein Match von ihm sehen durfte. Damals hatte sie auch noch eher Angst vor den Wrestlern, doch Ritsu hatte ihr die Angst genommen, indem sie ihr alles genau erklärt hatte. Heutzutage fand sie Wrestler wie CM Punk, Dolph Ziggler, Sheamus und ihren Favoriten Rey Mysterio toll. Sie waren alle Face, was bedeutete, dass sie die Guten waren und immer mit den Fans agierten, während die Heel eher gegen die Fans arbeiteten. Mio war heute sogar aufgeregt, da sie heute Abend bei Ritsu übernachtete, da wieder mal ein Event am Abend lief. Sie freute sich dies zu schauen. Vor allem, wenn ihre Lieblingswrestler zu sehen waren. Mio wusste immer, dass Ritsu dies selbst mal tun wollte und hatte immer dankend abgelehnt. Ihr reichte es, wenn sie zusah, sie wollte niemals auch nur drüber nachdenken, dass sie dies tat.

„Ich versteh da immer nur Bahnhof Azu-miau. Kannst du mir helfen das zu verstehen?“, bat die Braunhaarige mit den Spangen im Haar. „Nun ja…Yui-senpai…das kann ich nicht so gut. Ich kenn mich da nicht so aus, aber es ist ein Sport, den Ritsu-senpai sehr gern hat. Also will ich mit meinen, vielleicht sogar falschen Ansichten, nichts kaputt machen, verstehst du?“, sagte die kleine Schwarzhaarige mit den zwei Zöpfen. „Ja das ist wohl das Beste. Entweder wir sollten uns damit befassen, oder wir werden keine Mutmaßungen anstellen“, mischte sich das blonde Mädchen wieder ein. „Ihr habt wohl recht Azu-maiu und Mugi-chan. Aber wenn ich versuche es zu verstehen endet es wie mit dem lernen“, gab Yui leise zu. „Es ist einfach nicht deine Welt Yui-chan. Das wird dir sicher Niemand übel nehmen“, sagte Tsumugi grinsend und wollte Yui etwas aufbauen. Yui sah nun, dass zwischen Ritsu und Mio ein Starrwettbewerb begann. „Was haben die wohl?“, fragte Yui dann leise und sah die beiden lange an. „Also soweit ich das verstehen kann, ist es mal wieder so, dass sie heute Abend gucken werden und ihre Lieblinge aufeinander treffen“, versuchte Azusa zu erklären. „Was? Sowas erkennst du daran Azu-miau?“, fragte Yui überrascht. „Aber Yui-senpai. Hast du nicht aufgepasst? Das machen die gar nicht so selten. Ich sehe das immer mal wieder und find es ganz lustig“, sagte die Schwarzhaarige leise und grinste. „Ja, das hab ich auch schon öfter beobachtet“, warf Tsumugi leise ein und lächelte sanft. Sie fand es immer sehr lustig, wenn dies passierte. „Und für wen soll ich sein? Für Ri-chan oder Mio-chan?“, fragte Yui leise weiter. „Nun, sei am besten für keinen. Du willst dich doch da gar nicht einmischen oder Yui-senpai?“, flüsterte Azusa. „Ich glaub nicht. Ist ja auch ihr Ding. Du Azu-miau, willst du heute bei mir übernachten? Und du Mugi-chan?“, fragte sie dann und grinste breit. Die beiden stimmten zu.

Zwischen Mio und Ritsu gab es oft diesen Starrwettbewerb, aber irgendwie wussten sie gar nicht mehr wieso. Sie taten es einfach. Sie fanden es lustig und zugleich auch spannend. Sie sahen sich echt lange an heute, denn es war für beide ein sehr wichtiges Match an diesem Abend. Mio’s größtes Idol Rey Mysterio gegen Ritsu’s neuen großen Superstar Dean Ambrose. Es ging um den United States Titel, den Dean Ambrose hielt. So war es für die zwei wirklich ein sehr wichtiges Match. Nach einer Weile mussten sie grinsen. „Wir werden es ja sehen“, sagte Ritsu dann fies grinsend, da sie damit rechnete, dass sie am Ende doch recht behielt. „Pass auf. Ich sag es dir voraus. Der SHIELD wird sich wieder nicht zurückhalten und das Match endet in Disqualifikation und Dean behält den Gürtel!“, sagte Ritsu und grinste breit. „Na wenn du dich da mal nicht verschätzt Ritsu. Rey sollte man nie unterschätzen. Er wird es diesmal packen und den Titel mit nach Hause nehmen. Warts nur ab!“ , grinste Mio siegessicher zurück. „Die zwei sind voll in ihrem Element“, flüsterte Mugi und lachte leise. Die anderen beiden mussten auch lachen. „Ja Mugi-chan. Du hast recht“, stimmte ihr Yui zu. Nun blickten die zwei zu ihren anderen Freundinnen. „Oh, tut uns leid. Wir waren grad mit den Gedanken woanders…“, entschuldigte sich Mio schnell. „Und ich hab immer noch keinen Verein. Das ist doch zum Haare raufen!“, murmelte die Braunhaarige niedergeschlagen. „Da fällt mir leider auch nichts ein Ri-chan, aber ich könnte mich mal umhören, wo so einer wäre“, sagte Tsumugi grinsend. „Was? Das würdest du echt machen?“, fragte Ritsu und war total begeistert. „Aber natürlich. Ich werde es dir dann am Montag sagen okay?“, fragte die Blonde. „Ja und vielleicht werde ich mich dann auch direkt dort anmelden am Montag“, sagte Ritsu schnell und war schon mit den Gedanken total bei der Sache mit dem Verein. „Die kannst du jetzt erst mal vergessen“, lachte Mio etwas, da sie wusste, wenn Ritsu einfach ihren Tagträumen nachging würde sie alles um sich herum vergessen.
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast