Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

K-on![MioxRitsu] Darf Ich Dich lieben?

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P12 / MaleSlash
Mio Akiyama Ritsu Tainaka
10.11.2013
25.01.2014
12
8.163
 
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
10.11.2013 476
 
"Mio~" Ich drehte mich um und sah Ritsu auf mich zu kommen.
"Nanu?", machte ich, "so früh hier?"
"Ich wollte dich eben sehen!" sagte die Braunhaarige keck.
Die Röte stieg ihr etwas ins Gesicht, warum war sie nur so verdammt Süß wenn sie rot war? "Du, Mio?" fragte sie mich.
"Mh? Was ist?"

Stille...
"Kann ich mich heute mit dir Treffen?"
"Öhm..na klar! Aber wieso?" fragte ich verwundert und runzelte die Stirn.
"Wieso Fragst du immer wieso?"
" Pff...weiß nicht...." erneute Stille.
Die Schule ging Stunde für Stunde vorüber, danach sah ich Ritsu nicht mehr...Ich ging also mit Mugi und Yui nach Hause bis sich unsere Wege trennten.
Zuhause angekommen: "Bin zuhauseeee~" ...keine Antwort.
Ich ging nach oben, machte die Tür zu meinem Zimmer auf, und da lag sie.....
Ritsu lag auf meinem Bett und schlief.
Für eine Weile starrte ich perplex auf das nicht mehr ganz so leere Bett.
Wie zum Teufel ist sie da hoch gekommen?
Seufzend streckte ich meine Hand nach ihr aus und fiel prompt aufs Bett.
Zögernd öffnete ich meine Augen und erblickte das freche Grinsen meiner "schlafenden" Kindheitsfreundin.

"R-Ritsu! Wa-"
Wieder stockte ich. Sie legte ihre warmen Lippen auf meine, drückte mich sanft nach hinten und hielt meine Hände fest auf das Bett gepresst.
Alles, was ich empfand verschwand.
Es war, als ob ein Pfeil durch mein Herz schoss, mich vergiftete und mich alles vergessen ließ.
Langsam löste sie sich von mir und sah mich nun mit einem Blick an, den ich so selten an ihr sah.
Sie war verlegen. Sogar mehr als das.
Auch, wenn mir die Situation gerade mehr als peinlich war..konnte ich mir ein kleines Grinsen nicht verkneifen.
"He, wieso lachst du, huh?!"
Doch bevor ich meinen Mund öffnen konnte lagen ihre weichen, warmen Lippen wieder auf meinen...

Stunden später wachte ich auf.
Mir war kalt.
Verwirrt sah ich auf mein Handy, welches ich die ganze Zeit in der Hand gehalten haben muss.
"Was..? Es ist schon 22 Uhr?"
"Das ist richtig"
Erschrocken durch die Stimme in meinem Zimmer sah ich auf.
Ritsu hatte ihre Sachen gepackt und sah mich teils lächelnd teils ernst an.
"' hab gerade echt Anschiss von meiner Mutter bekommen..wir sehen uns ja morgen.."
Sie winkte zum Abschied, doch ich sah dies alles nur noch durch einen Schleier bevor mich der Schlaf wieder einholte und mich verwirrende Dinge träumen ließ.
----------------------------------------------------------------------------------------
Danke an alle die dieses erste Kapitel gelesen haben und mögen^-^
Ich bin relativ Fantasievoll doch meine Schreibart ist nicht Perfekt.

Bitte Entschuldigt das xD Des weiteren würde ich mich über Reviews freuen, weitere Kapitel werden noch kommen ;) LG, Kagamine Len.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast