Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Verbotene Liebe

GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Bubbles
08.11.2013
10.11.2013
7
7.771
2
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
08.11.2013 1.108
 
Ruhiger Stadtteil Tokio :



Boomer ist dort auf weichen Mülltüten gelandet und begann sich langsam raus zu schleppen. Ungefähr 3-4 Meter entfernt stand eine Bank, er Schafte es gerade noch sich auf die Bank zu schleppen und nach Luftzügen zu schnappen. Er ruhte sich darauf eine Weile aus und weil er ja auch super Kräfte hat konnte er auch schnell wieder aufrecht sitzen ,er blieb zur Sicherheit noch eine Weile sitzen damit es besser heilt. Irgendwann hörte Boomer ein immer lauter werdendes Weinen als er plötzlich Bubbles erblickte. Bubbles war so traurig das sie Boomer erst bemerkte als sie direkt neben ihm stand. Er begann sie anzusprechen.


,,Hey Bubbles w-was ist los geht's dir nicht gut?"
Bubbles zögerte erst mit dem Antworten weil sie ja eigentlich ''Feinde'' waren aber in diesem Moment war es ihr egal mit wem sie reden würde, sie brauchte einfach jemanden zum reden. Also setzte sie sich zu ihn und antwortete verheult ,,Oh hey Boomer mir geht es gerade echt mies." ,,Warum? Ist was passiert?" fragte Boomer nach. Bubbles schaute deprimier und entgegnete ,,J-ja ,sozusagen schon. Blossom und Buttercup haben sich mal wieder gestritten und dabei haben sie mich dann auch ziemlich angeschrien und ich wollte einfach nur weg von ihnen weil ich sonst nur noch trauriger geworden währe."
,,Oh man tut mir echt leid für dich Bubbles."
Bubbles atmete auf und sagte wieder beruhigt ,,Danke für dein Verständnis Boomer."
Erst jetzt blickte Bubbles nach oben und sah das Boomer schwer verletzt ist. Sie war geschockt das sie nicht früher bemerkt hat das Boomer so verletzt ist.
Bubbles rief geschockt ,,B-Boomer aber was in aller Welt ist denn mit dir passiert!?"
Boomer schaute geknickt auf den Boden und sagte ,,A-Ach das ... Also das ist passiert als Brick mich zusammen geschlagen hat weil ich sein letztes stück Kuchen gegessen habe."
Bubbles schaute ihn sehr geschockt an und konnte es erst gar nicht glauben das sein eigener Bruder ihm das angetan haben soll.
,,W-Was?! A-Aber du bist doch sein Bruder! Das kann er doch nicht seinem Bruder antun!"
Boomer setzte ein kleines lächeln auf und meinte ,,Da kennst du Brick aber schlecht Bubbles, obwohl ... es ist wahrscheinlich besser das du ihn nicht so gut kennst."
,,Oh Boomer, tut mir so leid für dich!" ,,D-Danke für dein Mitgefühl Bubbles."
Bubbles machte sich furchtbare Sorgen um Boomer und sagte ,,Boomer man muss dich verarzten sonst verblutest du doch!"
,,J-Ja aber ich will dir nicht so viele umstände machen... u-und das müsste sowieso bald weg sein. Du weißt schon... Superkräfte und so ...
Bubbles: Quatsch! Bleib genau hier Bommer ich bin sofort wieder zurück!
Boomer: N-Na gut Bubbles.

Bubbles setzte ihre Superkräfte ein und flog so schnell wie sie nur konnte zu ihrem Haus um sich den erste Hilfe-Koffer zu hohlen. Zu ihrem glück ist Bubbles ein Einzelkind und ihre Eltern arbeiten beide immer bis spät in die Nacht hinein, deshalb konnte sie den Koffer gleich schnappen und zurück zu Boomer fliegen.
Dort angekommen fing sie direkt an den armen Boomer zu versorgen.

Bubbles: Okey Boomer, zieh dein Oberteil aus.
Boomer: W-W-W-Warum ??
Boomer wurde schlagartig total rot im Gesicht.
Bubbles: Na ich muss dir doch helfen das es auf hört zu bluten.
Boomer: Ja hast recht.
Boomer zog mit immer noch rotem Gesicht sein Oberteil aus. Nachdem er es auszog begann auch Bubbles's Gesicht Rot zu werden und hoffte dass Boomer es nicht bemerken würde.
Bubbles dachte in diesem Moment verlegen 'W-Wow ich wusste ja dass er stark ist a-aber ich hab nicht gewusst das er ein Six-Pack hat! W-W-Warte warum interessiert mich das denn? Bleib ganz ruhig Bubbles, komm runter, komm runter! Da ist doch nichts dabei!'
Nachdem sie sich etwas beruhigt hatte begann sie ihm das Blut weg zu wischen und bei beiden ging langsam die Gesichtsrötung zurück.

,,D-Danke dass du so nett zu mir bist Bubbles!" sagte Boomer fröhlich
,,Ach das ist doch selbst verständlich Boomer." entgegnete Bubbles zart.
,,Nein, ist es nicht. Weißt du ,du kannst es vielleicht nicht verstehen aber wenn bei und zu hause verletzt ist, ganz egal ob Körperlich oder Seelisch, dann wird nicht geholfen. Keiner von meinen achso tollen Brüdern würde helfen, weil sie beide viel zu selbstsüchtig sind. Deswegen bin ich dir unglaublich dankbar das du mir hilfst."
Bubbles strahlte Boomer an und meinte ,,Ich helfe dir doch gerne Boomer."
Boomer dachte sich plötzlich 'Oh man sie ist so nett zu mir und dabei muss sie da doch alles gar nicht tun. Sie ist die erste Person die so richtig süß ist! W-Was ist eigentlich mit mir los? M-Mag ich sie etwa? Kann nicht sein!...Aber vielleicht...'

Nachdem Bubbles sein Blut weg gewischt hatte, verband sie ihn, so dass es besser heilen konnte. Danach setzte sie sich noch zu Boomer und sie redeten mit einander.
Die Zeit verging mehr und mehr schließlich sah Bubbles auf eine Uhr und bemerkte das es schon bald 22 Uhr war.

,,Was?!! Schon so spät geworden?" rief Bubbles erschreckt auf.
Boomer gähnte und sagte ,,Kein Wunder das ich schon müde bin."
,,Ich auch. Ich glaube es ist Zeit nach hause zu gehen."
Boomer lächelte Bubbles an und meinte ,,Okey Bubbles aber ich werde nicht mehr nach Hause gehen. So peinlich es auch ist aber wenn ich jetzt nach Hause gehe müsste ich mir noch ewig dieses ,,Ach was bist du doch nach hause gekommen? Du hast einfach kein Rückgrat!'' von Brick und Butch anhören und dass ist wirklich unerträglich so was gesagt zu bekommen."
,,Ich kann gut verstehen wie sich es anfühlt so was gesagt zu bekommen Boomer."
In dem Moment ist ihr wieder eingefallen wie Blossom und Buttercup das zu ihr gesagt haben aber sie versuchte dennoch so stark wie möglich zu sein.
Bubbles bekam wieder rotglühende backen und meinte liebevoll ,,W-Weißt du was wenn du nicht weißt wo du heute Nacht schlafen sollst kannst du doch einfach über's Wochenende bei mir übernachten."
Boomer's Gesicht wurde Feuerrot und sein Herz begann wie wild zu pochen.
,,J-Ja danke Bubbles i-ich komm gern mit ,a-aber ich will dir nicht zur last fallen!"
Bubbles lachte und sagte ,,Ach was! Ich hab dich doch eingeladen, dass ist schon in Ordnung!"
Bubbles flog mit Boomer zu ihrem Haus und hat die Sache mit dem Übernachten beim Professor schon vollkommen vergessen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast