Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Forgotten Portrait

von Val-chan
KurzgeschichteAbenteuer, Drama / P12
Gary Ib Mary
02.11.2013
02.11.2013
1
1.563
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
02.11.2013 1.563
 
"Ist das die Spielzeugkiste? Nun...sieht wohl so aus, nicht wahr Ib?" Er sah zu dem kleinen Mädchen neben sich. Ib nickte, Garry wandte sich wieder um und hob den Deckel an. Kaum dass die Kiste offen war, beugten sich die beiden darüber um hineinzusehen.
"Es ist ziemlich dunkel...und sie scheint sehr tief zu sein. Kannst du was erkennen?" Wieder sah er sie an. Ib schüttelte den Kopf und beide beugten sich noch ein wenig weiter darüber. Klack. Sie hörten eine Türe ins Schloss fallen und ein mädchenhaftes Kichern. Rasch drehten sich die zwei um und blickten direkt in das Gesicht Marys. "Was..." stieß Garry noch hervor. Das letzte, was die beiden merkten war, wie sie in die Kiste geschubst wurden. Dann war alles schwarz vor ihren Augen....


Blinzelnd öffnete Ib die Augen und fand sich am Boden liegend wieder. Langsam richtete sie sich auf und sah sich um. War das die Kiste, in die Mary sie geschubst hatte...? Der ganze Boden war voller Kindermalereien. Überall waren gruselige Puppen, Puppenköpfe und sogar halb zerstörte Spielzeugzüge. Ib stieß einen leichten Seufzer aus, hob eine Hand um nach ihrer Rose zu tasten - Garry hatte sie ihr eins ins Haar geschoben, wie ihre Mutter es manchmal tat.
Doch...die Rose...sie war weg! Wieder sah sie sich um, konnte sie aber nicht finden. Oh nein...dabei hatte Garry ihr doch immer gesagt, sie solle gut darauf aufpassen. Garry...wo war er eigentlich? Ihn hatte sie auch noch nicht entdeckt.

Suchend ging sie los, beinahe erschrocken stellte sie fest wie groß dieser Raum war. War das...? Ib konnte einen blau-violetten Haarschopf erkennen. Ja, das musste Garry sein! Schon lief sie auf ihn zu und kniete sich neben ihn.
"Garry...?" Vorsichtig berührte sie seine Schulter. Der Angesprochene kam langsam zu sich, hob erst den Kopf und richtete sich dann ganz auf. Auch Ib stand auf, während er zu ihr herablächelte. "Ahh, alles in Ordnung bei dir Ib? War ja immerhin ein nicht ganz so sanfter Sturz" fragend blickte er sie an. "Ja...es ist alles in Ordnung nur...ich habe meine Rose verloren"  beinahe beschämt antwortete sie zu ihm, erwartete schon Ärger.

Garry aber kniete sich nun vor sie und legte ihr eine Hand auf die Schulter. "Wir werden sie schon wiederfinden Ib, da bin ich mir sicher. Komm, wir gehen deine Rose und den Schlüssel suchen" er lächelte aufmunternd und stand dann wieder auf.
Ib nickte und folgte Garry, als dieser los ging. Vereinzelt fanden sie rote Blütenblätter, doch Ibs Rose blieb weiter verschwunden. Dafür aber fanden sie einen pinken Schlüssel. "Das muss der Schlüssel sein, den wir suchen..." murmelte Garry

"Ohh, ein Geschenk für mich? Das ist aber nett von dir, Danke! Und dann auch noch so eine schöne Blume..." Ertönte eine kindliche Stimme. Garry und Ib eilten los, blieben schließlich stehen als sie das blondhaarige Mädchen entdeckten. Dieses drehte sich zu ihnen um.
"Ib, Garry! Ihr seit ja auch hier. Schaut mal, das hat mir meine Puppe geschenkt. Ist sie nicht schön?" Lächelnd hielt Mary ihnen eine rote Rose entgegen. Dann aber weiteten sich ihre Augen, sie sah erschrocken Ib an "Ist das etwa deine Rose Ib? Möchtest du sie wiederhaben?"

Ib nickte, trat einen Schritt vor "Bitte gib sie mir Mary..". Kopfschüttelnd und beinahe boshaft Lächelnd sah diese auf die Blume in ihrer Hand "Vielleicht...gegen einen Tausch! Gib mir deins Garry. Sie war blau, nicht wahr? Ich mag ja rot, aber blau ist vieeel schöner". Garry seufzte, wusste er doch nicht was er tun sollte. Ich kann Ib nicht im Stich lassen...ich muss es tun mit einem Seufzen zog er seine Rose hervor und ging auf Mary zu.

"Garry..." "Ist schon gut Ib. Ich werde meine Rose gegen deine eintauschen,  ja? Es ist alles in Ordnung". Mit diesen Worten wand er sich an Mary, welche seine Rose nahm und ihm dafür die von Ib überreichte.
"Hier bitte~. Diese Rose ist ja noch vieeel schöner...ich wünsche euch viel Spaß, auf wiedersehen~" mit diesen Worten drehte das blondhaarige Mädchen um und lief davon. Garry hingegen hockte sich vor Ib, schob ihr wieder die Rose ins Haar. "Es tut mir Leid Garry..." traurig sah sie ihn an, doch er lächelte wieder nur "Warum entschuldigst du dich denn? Es ist alles in Ordnung. Komm, lass uns losgehen..." er gab ihr noch einen Kuss auf die Stirn, stand dann auf.

Sie taten einige Schritte, blieben aber stehen als es zunehmend finsterer wurde. Mit einem knacken erwachten die Puppen und Puppenköpfe zum Leben. "Los Ib!" Garry nahm ihre Hand, rannte los. Direkt hinter ihnen die ehemaligen Ausstellungsstücke...

"Puhh, geschafft" Garry schnappte nach Luft, blieb oberhalb der Treppe stehen. Hierher folgte ihnen keiner... sich wieder aufrichtend, lächelte er. Das aber verschwand sofort wieder als er einen stechenden Schmerz spürte.
"Er liebt mich...er liebt mich nicht..." immer wieder erklangen die Worte, die Schmerzen nahmen immer mehr zu. Ib aber bemerkte es erst, als Garry auf die Knie sank. Sie drehte sich um, sah erschrocken zu ihm. Doch er lächelte nur gequält "Alles ist gut Ib. Geh weiter...". Sie wollte widersprechen, seufzte dann aber und eilte wieder los.

Abermals stieg sie eine Treppe hinauf, blieb stehen als sie sah wie Mary sorgfältig jedes einzelne Blütenblatt abriss. "Er liebt mich...er liebt mich nicht...er liebt mich, juhu!" Kichernd ließ sie das, was von der Rose noch übrig war, zu Boden fallen und verließ das Haus.
Ib derweil drehte sich um, eilte die Treppe hinunter und rannte zu Garry zurück. Dieser saß, an die Wand gelehnt, auf dem Boden und hatte die Augen geschlossen. Er schien wohl zu schlafen und als Ib seine Hand berührte, merkte sie wie kalt er war. Allerdings fiel er auf das er Hand hielt....
...ein Feuerzeug. Vielleicht konnte sie es sich ja ausleihen...? Vorsichtig löste sie es aus seinem Griff, wollte es einstecken. Aber ihre Tasche war voll...vielleicht hatte sie ja wieder Platz wenn sie das Bonbon ass? Sie zog es hervor, packte es aus und schob es sich in den Mund. Schmeckte nach Zitrone...
Dann steckte sie das Feuerzeug ein, richtete sich wieder auf. Sie sah nocheinmal zu dem schlafenden Garry, seufzte leise "Es tut mir leid...schlaf gut". Mit diesen Worten ging sie zurück zu dem Raum, wo sie Mary das letzte Mal gesehen hatte. Erst jetzt fielen ihr Dornenranken vor einer Treppe auf...vielleicht half ihr da ja das Feuerzeug?

Nach ein paar Versuchen klappte es schließlich und der Weg war frei. Sie ging nach oben. Wieder ein Raum...an seinem Ende war ein Bilderrahmen mit zerbrochenem Glas und Spielzeug. Sie ging darauf zu...
...blieb aber stehen und drehte sich um, als sie ein "Wer ist da?" Hörte. Sie drehte sich um, sah Mary. "Du bist es...bitte geh jetzt Ib. Du hast hier nichts zu suchen... verschwinde... verschwinde.... VERSCHWINDEEE!" schon rannte sie auf Ib zu, einen Spachtel in der Hand.

Diese umklammerte fest das Feuerzeug, lief zum Bild. Keuchend versuchte sie es anzuzünden. Und...es klappte! "Ib! Nein, tu das nicht. Bitte....bitte!" Flammen loderten unter ihren Füßen hervor, schlugen immer höher - und verbrannten Mary. Das einzigste, was schließlich überblieb waren verbrannte Schnipsel und ein Spachtel.
"Mary..." Ib seufzte, ging um das verbrannte Papier herum. Länger als nötig wollte sie sich nicht hier aufhalten. Sie wollte raus. Nur raus....

Schweigend ging sie den Weg entlang, schloss - an dem pinken Haus angekommen - die Türe auf und tratt ein. Das einzigste was sich im Raum befand, war eine nach unten führende Treppe.
Langsam schritt Ib diese nach unten und fand sich in der Eingangshalle der Galerie wieder. Vielleicht kam sie ja zurück wenn sie wieder zu diesem merkwürdigen Bild im ersten Stock ging...? Einen Versuch war es wert. Kurzerhand also schritt sie die Treppe zum ersten Stock hoch, lief in Richtung des Bildes. Davor blieb sie stehen, hob eine Hand um es zu berühren. Kaum, dass ihre Fingerspitzen auf das Bild trafen, verschwand der Rahmen und es wurde durchlässig. Einige Schritte nach hinten gehend nahm sie Anlauf und rannte los. Schließlich sprang sie ins Bild hinein....

Neugierig sah Ib zu dem Bild auf, wandte sich dann ab und ging weiter um sich die Ausstellung anzusehen. Vor einem weiteren Bild blieb sie stehen. Es zeigte einen jungen Mann mit blauvioletten Haaren, mit einer blauen Rose in den Händen und scheinbar schlafend. "Das vergessene Portrait...wer das wohl ist?" Murmelte Ib leise als sie den Titel las. Irgendwie kam ihr der Mann bekannt vor..."Ahh, da bist du ja Ib! Komm, wir sehen uns die restliche Ausstellung an" das war ihre Mutter. Ib drehte sich um "Ist in Ordnung Mama..." sie ging zu ihr, nahm ihre Hand. Am Treppenansatz sah sie noch einmal kurz zu dem Bild zurück, ehe sie ihrer Mutter nach unten folgte....

---------------
Und das Ende. Wie ihr seht handelt es sich um das Ende "Forgotten Portrait". Ich gestehe, es ist schon etwas länger her dass ich dieses Ende hatte. Daher entschuldige ich mich schonmal für eventuelle Fehler... Kritik und Verbesserungsvorschläge wie immer erwünscht

Val~
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast