Herbstbriese

von Diarie
GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
Tasuku Kurosaki / DAISY Teru Kurebayashi
23.10.2013
23.10.2013
1
610
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
HALLO! ICH FREUE MICH EUCH BEI MEINEM DENGEKI DAISY ONE-SHOT ZU BEGRÜßEN, MEINEM LIEBLINGS MANGA!

ONE-SHOT
Herbstbriese

Eine leichte Herbstbriese wehte um meine Haare und ich roch den Geruch des Regens, damals hätte ich sofort meine Beine in die Hand genommen und wäre zu einem sicheren Ort gerannt. ich hätte geweint, geflucht und getrauert, dass es dich nicht mehr gibt... mein Bruder.

Doch dank DAISY oder viel mehr Kurosaki kann ich mit einem Lächeln in den Himmel sehen und den Regen fröhlich empfangen.

So wie heut.

"Kurosaki! ich glaube der Sklavendienst ist heute definitiv erledigt. Ich kann nicht mehr!" Erschöpft strich ich mir den Schweiß von der Stirn und seufzte.

Ein Mann mit blonden zackigen Haaren drehte sich in meine Richtung und man sah ihm an das er strahlte.

Es war einer dieser friedlichen Situationen welche uns so glücklich machten. Kein Stress. Kein Jack o' Frost Virus und auch kein Vermächtnis von M.

Er winkte mich zu sich rüber und ich steckte ihm nur biestig die Zunge entgegen. Kurosaki zog eine Augenbraue nach oben und ich war wie erstarrt. Seit wann konnte er das?! Es sah... sehr ... verführerisch bei ihm aus.

Ich denke ich habe solche Gedanken seitdem mich Haruka in dingen Jungs aufgeklärt hat. Riko hatte mir auch ein paar Tipps gegeben wie es zwischen mir und Kurosaki weiter gehen könnte. Sehr interessante Dinge...

"Das sieht sehr sexy aus... das mit der Augenbraue..." Automatisch flog meine Hand auf meinen Mund und ich errötete. Kurosaki riss erstaunt die Augen auf und lächelte mich verschmitzt an. "Ach ja? Sexy? Seit wann ist solch ein Wort in deinem Vokabular?"

Beschämt sah ich nach unten und stotterte "Das... äh das war doch ganz anders gemeint! Ja genau! Krieg'ne Glatze!" Und mein Finger flog automatisch in seine Richtung.

Lächelnd sah er mich an und ich wusste das er diese Art an mir gerade so süß fand was mich nur noch mehr erröten ließ.
"Teru..." Seufzte er leise und sah mich liebevoll an. "Tasuku...?"
Sprach ich.

Er sah mich schockiert an hatte ich etwas falsch gemacht?
"Was denn?!" Fragte ich bockig zurück und er zog sogleich einen Flunsch. "Ach nichts..."
Wie ich das hasste "Sag schon!" "Nein." Grinsend lieferten wir uns ein Blickduell und er kam mir unauffällig immer näher, bis sich unsere Nasen fast berührten.

"Krieg'ne Glatze! Wenn du es mir nicht sagst dann pack ich meinen Bauchnabel aus!" Und sofort waren meine Finger an dem Saum meines T-Shirts.

Kurosakis Blick verfinsterte sich gespielt und schon erwiderte er "Na gut aber wehe du zeigst mir deinen Bauchnabel, denn den will niemand sehen!"

Ich grinste wie ein Honigkuchenpferd "Das war nur das erste mal,... das du mich beim Vornamen genannt hast." Und er fing herzlichst an zu lachen.

Beschämt sah ich runter da der Boden mehr als spannend war.
"Ach hab ich d-" Ich hatte kaum zu ende gesprochen da berührten seine Lippen, vorsichtig die meinen und er schloss die Augen. Mein Herzschlag setzte einmal aus und ich sah in sein Gesicht nur um dann ebenfalls die Augen zu schließen. Ich dummi.

So... etwas hatte ich noch nie... gemacht.

Ich spürte etwas nasses auf meiner Wange und Kurosaki löste sich. Der Himmel weinte Tränen. Bist du das Souichirou? Ich bin ja so glücklich und Hand in Hand rannten wir grinsend zu einer der Nahe liegenden Unterstellmöglichkeiten.


SO DAS WAR'S WIE FANDET IHRS? IHR KÖNNT MIR JA EIN KLEINES REVIEWCHEN DA LASSEN. ;D
LG DIARIE
Review schreiben