Rosario+Vampire Geschlechtertausch!

GeschichteRomanze, Freundschaft / P12
Tsukune Aono
20.10.2013
03.07.2014
6
4.643
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
20.10.2013 404
 
Es ist der erste Schultag des neuen Schuljahres der Yokai Gakune High.
Tsukune ist mit dem Bus auf den Weg zur Schule und kann es kaum erwarten ihren geliebten Moka wieder zu sehen. Sie liest eine Postkarte von ihm in dem es um seine Ferienerlebnisse geht.
Beim aussteigen wartet Moka auch schon auf sie und fällt ihr sofort um den Hals.
„Ich hab dich so vermisst.“ Sagt er und Tsukune wird knall rot.
„Echt?“ Sie lösen die umarmung und schaun sich tief in die Augen.
„Jaaa und ganz besonders dein Blut!“ Moka beißt sich in Tuskunes Hals und trinkt ihr Blut.
„Aaahhh!“ Schreit sie vor Schmerzen und verpasst ihn eine Kopfnuss.
„Du weist das ich es nicht ausstehen kann wenn du mein Blut trinkst.“
„Ja, aber du bist einfach zu lecker.“ Winselt er zurück.

Als die beiden in den Klassenraum kommen wird Tsukune sofort von den anderen überfallen, die sich einfach nicht mehr von ihr lösen wollen was ist da los? Tsukune wird von drei Jungs umklammert; Kurumu einen total durchtrainierten Typen; Mizore der genau so gut aussieht und Yukari er wirkt zwar in diesem Jahrgang etwas fehl am Platz, weil er viel jünger ist als die anderen.
„He Leute ihr könnt mich wieder loslassen ich weiß das ihr mich vermisst habt.“
Alle gehorchen bis auf Kurumu der sich immer noch nicht gelöst hat.
„Kurumu du kannst mich jetzt loslassen.“ Doch der drückt sie noch fester an seinen muskulösen Körper.
„Ich werde dich niemals gehen lassen.“ Sagt er verführerisch.
„Lass sie los. Du perverser!“ Schreit Moka ihn an.
„Das geht dich garnichts an und außerdem du siehst immer noch genauso bekloppt aus wie letztes Jahr! Dich will doch eh keine haben!“
„Ach was ich bin genau so beliebt bei den Girls wie du. Muskulöser  Volltrottel!“
„Pink haariger Blödian!“
Und schon beginnen die beiden an sich zu prügeln.
„Heißt das wir prügeln uns alle um Tsukune?“ Fragt Mizore und die beiden halten inne und starren ihn an. „Jaa!“ Beide im Chor und Mizore drängt sich mit ins Kampfgetümmel.
„Nein nicht streiten!“ Schreit Yukari.
„Ach lass sie doch. So haben wir erstmal unsere Ruhe.“ Sagt Tsukune und lächelt sanft.
„Du stehst nur darauf wenn sie sich um dich kloppen.“ Sagt er empört zurück.
Die prügelnden Jungs kann nichts stoppen mehr außer das Leuten der Schulglocke.

_________________

Ich hoffe das ist nicht zu viel Dialog und zu wenig zusammenhängeder Text. (Mach ich, aber im nächsten kapitel besser.)
Review schreiben