Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Giftzwerg

von Sofawolf
GeschichteAbenteuer, Humor / P16 / Gen
Snake Eyes Storm Shadow
18.10.2013
31.10.2014
3
3.541
2
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
5 Reviews
 
 
18.10.2013 1.122
 
Prolog: Batman und sein Helferlein Robin



Ihr Name war Gift, so wurde sie zumindest von allen genannt. Ihr wirklicher Name war unbedeutsam. Als Kind rief man sie immer Giftzwerg, jetzt wo sie älter war, ließen sie freundlicherweise den Zwerg weg. Bei den Joe's war es üblich, das man einander mit Codenamen rief. Den Grund dafür kannte sie nicht, hielt es aber dennoch für komplett schwachsinnig. Als gäbe es in der heutigen Zeit noch so etwas wie Privatsphäre. Ein allzu bekanntes Räuspern riss die Blondine aus ihren Gedanken. Genau wissend, von wem das Räuspern kam, sah sie zu ihrer Zimmertür. Wie erwartet, stand dort Heavy Duty. Die Arme hatte er trotzig vor seiner muskulösen Brust verschränkt und blickte die Kleinere ungeduldig an. „Weißt du eigentlich, wielange Snake Eyes schon auf dich wartet?“, fragte er vorwurfsvoll und klang ein klein wenig gereizt. Wie ein Blitz schlug es bei Gift ein. An das Training hatte sie gar nicht mehr gedacht. Fluchend sprang sie auf und schritt auf den Älteren zu. „Keine Sorge, mein Großer, ihr habt noch lange genug Zeit um mich zu quälen“, erwiderte sie grinsend und zeigte ihm beim vorbeigehen das Peace Zeichen. Heavy Duty, der ihr skeptisch nachschaute, seufzte wehleidig auf. „Ich wünschte Snake Eyes wäre härter, was ihr Training betrifft“, murmelte er gedankenverloren und ging zurück an seine Arbeit. Sekretärin für verwöhnte, weiße Mädchen spielen, gehörte gewiss nicht zu seinen Aufgaben.

Gutgelaunt schlenderte Gift in den Trainingsraum, indem Snake Eyes schon eine geschlagene halbe Stunde wartete. „Hi, Batman“, begrüßte sie ihn und hob lächelnd die Hand. Snake Eyes verschränkte währenddessen nur seine Arme vor der Brust. Nicht wegen dem Namen. Er war es gewohnt, sie nannte ihn nur in den seltensten Fällen Snake Eyes. Meistens blieb es bei einem Snake oder so wie jetzt, Batman. Gift, die die Reaktion von Snake Eyes richtig zu deuten wusste, schnaubte kapitulierend auf und hob beschwichtigt ihre Hände in die Luft. „Es tut mir leid, ich hab nicht mehr dran gedacht“, säuselte sie und setzte ihren besten Dackelblick auf, der bei Snake Eyes ohnehin nichts brachte. Mit der Zeit wurde man immun dagegen. Snake Eyes seufzte innerlich und löste seine Arme von der Brust. Es wurde Zeit, das sie mit dem Training anfingen. Dank Gift hatte er nun schon genug Zeit vergeudetet. Um ihr zu zeigen, das er ihre mickrige Entschuldigung annimmt, wuselte er ihr beim vorbeigehen kurz durch die blonden Haare. Etwas, das Gift ums verrecken nicht ausstehen konnte und das wusste der maskierte Ninja natürlich. Ein schadenfrohes Grinsen bildete sich auf seinen Lippen, als Gift zähneknirschend ihre Haare glatt strich. „Das musste jetzt sein, was?“, fragte sie Snake Eyes. Dieser hielt ihr einen Bō hin und zuckte gespielt ahnungslos mit den Schultern. Undefinierbar murmelnd nahm Gift den Bō entgegen und stellte sich zeitgleich mit Snake Eyes in Kampfstellung. Wie jedesmal war Gift die Erste die angriff. Strategielos stürmte sie auf ihren Meister zu und attackierte ihn mit dem Langstock. Snake Eyes grinste schwach unter seiner Maske. Sie war so berechenbar. Mit Leichtigkeit weichte er ihrem Schlag aus und zog ihr im gleichen Atemzug mit seinem Bō die Beine weg, sodass die Jüngere prompt auf ihrem Hintern landete. Triumphierend stellte er sich vor sie. „Du hast mich abgelenkt“, zischte die auf dem Boden sitzende Gift. Der Angesprochene legte den Kopf leicht schief. „Ich weiß nicht wie aber du hast es!“, antwortete Gift und ließ sich von ihm hochziehen. Wenn es darum ging, Snake Eyes Handlungen zu deuten, war Gift eine wahre Dolmetscherin. Durch das gemeinsame Training verbrachten sie nun mal viel Zeit miteinander und weil Gift dem stummen Ninja gerne lange und ausgiebige Predigen vortrug, lernte sie jede noch so kleine Körperhaltung von diesem zu verstehen. Das erleichterte das Training ungemein, welches zum Leidwesen von Gift im übrigen nun weitergeführt wurde.

Nach einer guten Stunde, in denen Gift hart an ihre Grenzen gebracht wurde und kurz vor einem Kreislaufkollaps stand, beendete Snake Eyes das Training. Fertig mit sich und der Welt lag die Blonde keuchend auf dem dunkelgrauen Boden des Trainingsraums. „Oh man...ich glaube, eine meiner Lungenflügel kollabiert gerade“, jammerte sie und griff sich idiotischerweise theatralisch ans Herz. Snake Eyes beäugte sie mit hochgezogenen Augenbrauen und schüttelte grinsend den Kopf. Ganz zufrieden mit ihrer heutigen Leistung, reichte er ihr eine Flasche Wasser, die Gift dankend an nahm. Das Training verlief eigentlich wie immer. Hier und da ein Snake Eyes, der sich wirklich wehren musste und überwiegend eine Gift, die über ihre eigenen Füße stolperte und sich damit selbst kampfunfähig machte.

Gift, die bis dato nur regungslos auf dem Boden lag und gelegentlich an ihrer Wasserflasche zog, setzte sie sich gequält seufzend auf. „Du machst mich echt fertig, Snake“, brummelte die Blonde und schaute den Angesprochenen an. Dieser wiederum winkte nur beiläufig ab. Kein Vergleich zu dem, was sie seiner Psyche antat. Glücklicherweise war er gänzlich stabil und besaß auch sonst eine eher gelassene Natur. Man möge sich nur mal vorstellen, was Storm Shadow an Snake Eyes Stelle mit der quirligen Gift anstellen würde. Gewiss nicht gutes. Ganz und gar nichts gutes. „Weißt du, an wen du mich erinnerst?“, unterbrach Gift die angenehme Stille und sah Snake Eyes fragend an. „Und nein, ich meine nicht Batman“, fügte sie noch hinzu. Der talentierte Ninja schüttelte kaum merklich den Kopf. Im Endeffekt war es ihm auch egal aber er wusste, das Gift ihn erst in ruhe ließ, wenn sie nichts mehr zu sagen hatte und am schnellsten gelang er durch diesen nervenaufreibenden Prozess durch braves Kopfnicken und schütteln. „An Darth Vader“, posaunte Gift gutgelaunt und richtete damit erneut die Aufmerksamkeit des Ninjas auf sich. Darth Vader? Unter seiner Maske zog Snake Eyes die Augenbrauen in die Höhe. Er hatte etwas kreativeres erwartet. „Ich finde Darth Vader scheiße“, meinte Gift und schien in Gedanken nach guten Gründen zu suchen. Snake Eyes schmiss prompt einen Shurikan in Gift's Richtung. Wohlwissend, das der Schuriken in sicherer Entfernung an ihr vorbeigeht. Gift, welche sich nicht mal die Mühe machte auszuweichen (sie wusste nur allzu gut, das Snake Eyes sie niemals absichtlich damit treffen würde und falls doch, könnte sie ihm dies monatelang vorhalten und sich so vor dem Training drücken), stand lächelnd auf. „Aber du bist klasse, Snake“, ließ sie ihn wissen und klopfte ihm beim vorbeigehen anerkennend auf die Schulter. Prüfend sah er ihr nach. Hätte er doch bloß nicht zugestimmt sie auszubilden. Seine kostbaren Nerven hätten es ihm gedankt.

------------------------
Huhu ^-^
Bei nur zwei FF's für G.I. Joe wird es Zeit, das noch 'ne dritte dazu kommt - wenn auch nicht so eine gute ;)
Ich hoffe einfach mal, das Euch der Anfang gefällt und ihr mir Feedbacks gibt x3 Gern auch Kritik :D

Ganz liebe Grüße,
eurer Polarstern :-*
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast