Happy Birthday, Danessa!

von - Leela -
KurzgeschichteFamilie / P6
Eddie Futura Jake
17.10.2013
17.10.2013
1
562
1
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Dies ist die zweite Geschichte für mein Projekt »Birthday Candle«.


°°»-(¯`♥´¯)-»«¤· ·¤»«¤· ·¤»«-(¯`♥´¯ )-«°°

Happy Birthday, Danessa!

°°»-(¯`♥´¯)-»«¤· ·¤»«¤· ·¤»«-(¯`♥´¯ )-«°°


Während Jake noch unterwegs war, bereiteten Tracy, Tasha und Eddy im Ghostkommando bereits alles für eine kleine familiäre Geburtstagsfeier vor. Sie waren zwar nicht ganz so euphorisch und aus dem Häuschen wie Jake, aber das war wohl auch okay, denn als Vater war er sicher nicht zu toppen.
      „Ich hoffe, sie freut sich darüber, auch wenn ihre richtige Feier mit den Freunden erst am Wochenende ist!“ meinte Tasha, als sie den Geburtstagstisch aufdeckte.
      „Ach, bestimmt!“ war Eddy sich sicher. „Sie hängt ja förmlich an uns!“ Er sah automatisch zur Uhr. „Wenn sie gleich von der Schule kommt, kann sie uns noch helfen. Immerhin ist es ihre Feier, da ist es nur fair, wenn sie Mitspracherecht hat!“
      Tasha lachte. „Und einen Teil der Arbeit übernimmt, schon verstanden! – Mit den Geschenken warten wir aber, bis Jake zurück ist, oder?“
      Eddy nickte. Indes ging die Tür, und die beiden sahen synchron auf.
      Kurze Zeit später stürmte Danessa zu ihnen in die Küche.
      „Hey, Kleine!“ begrüßte Tasha sie. Gratuliert hatten immerhin am Morgen schon alle.
      „Hey! Wow, das sieht ja klasse aus. Für mich?“
      „Für wen sonst?“ fragte Eddy bald provozierend.
      Noch während sie dort zusammenstanden, kam Futura an, gesellte sich zu ihnen und gratulierte ebenfalls herzlich.
      „Na, jetzt fehlt wohl noch die wichtigste Person, um deinen Geburtstag zu komplettieren, was?“ meinte Tasha.
      „Ja!“ erwiderte Danessa euphorisch.
      Eddy und Tasha wechselten schmunzelnd einen wissenden Blick. Hoffentlich ließ Jake nicht mehr allzu lange auf sich warten.
      Wenig später hörten sie die Haustür erneut und grinsten, und es dauerte auch gar nicht lange, bis Jake strahlend zu ihnen in die Küche kam.
      „So, dann können wir ja anfangen!“ meinte Futura fröhlich.
      Danessa stand noch immer wartend.
      Die anderen sahen sie irritiert an.
      „Was ist?“ fragte Eddy.
      „Ich warte noch auf die wichtigste Person, die an meinem Geburtstag dabei sein soll…“ meinte sie, fast schon ein wenig enttäuscht. „Habt ihr ihm gar nicht Bescheid gesagt…?“
      Die Verwirrung wurde sichtlich deutlicher.
      „Ähm, sorry, Süße – wen meinst du jetzt?“ fragte Tasha.
      Danessa warf hilflos die Arme in die Luft und erklärte, als wäre es selbstverständlich: „Na, den Dead Letter File-Geist!“


(Anm. d. Aut.: Ich möchte zu gerne wissen, was Jake in dem Augenblick gedacht hat! ^^)
Review schreiben
 
 
'