Ardan Nexus - Aheli Hidden Files

GeschichteAllgemein / P12
10.10.2013
23.10.2013
6
9291
2
Alle
10 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Man konnte vieles über Aheli sagen, diese unnatürliche Erscheinung, dessen Glanz den Olymp verblassen lassen würde.
Dass es rassistisch war – es zog ausschließlich die friedfertigsten, besten, arbeitsamsten oder intelligentesten Menschen an.
Dass es merkwürdig war – errichtet wurden die sieben Inseln auf einem gigantischen künstlichen Riff, welches in nur drei Jahren erschaffen worden war. Heute, fünfzehn Jahre später, stand auf einer Fläche von der Größe Hollands Lebensraum für acht Millionen Menschen bereit, während das Gebilde frei im Pazifik schwamm.
Dass es ein Ort für Reaktionäre, Träumer und Anarchisten war – es gab keine besonders scharfen Migrationsgesetze. Wer einen Traum hatte und bereit war, gut dafür zu arbeiten, der konnte zumindest mit einer begrenzten Aufenthaltgenehmigung rechnen.
Dass die Elite der Welt sich darum riss, in einer der drei weltbekannten Universitäten zu studieren – achtzigtausend junge Menschen tauschten sich permanent und interdisziplinär in den modernsten Gebäuden der Neuzeit aus.
Und vor allem konnte man eines sagen: Aheli war eine Diktatur, erschaffen um einzig und allein auf einen Mann zu hören. Einen Mann, der diese Inseln als Vision gesehen und verwirklicht hatte. Ein Mann, der auf Lebenszeit regierte. Die modernste und absolutistischte Diktatur der Welt.
Aber man konnte auch noch etwas über Aheli sagen, wenngleich die halbe Welt diese Worte nicht gerne hörte, weil man dem Wunderstaat misstraute, seine Politik missachtete und im Allgemeinen vor dem Neuen immer Angst hatte: Wenn Aheli eine Diktatur war, dann war ihr Diktator der beste Mann im ganzen Staat: Der Multimilliardär und Professor Ardan Nexus.
Review schreiben
 
'