Die Liebe siegt immer !!

von Anime2011
GeschichteMystery, Romanze / P12
28.09.2013
28.09.2013
1
10803
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Darker Than Black:

'Der Feind ist in Richtung 579 Geflohen', 'Verstanden wir werden sofort dorthin fahren. An alle Einheiten begebt euch sofort zum Punkt 579', 'Verstanden Polizeichefin' die ganzen Streifenwagen fahren sofort zum Vereinbarten Treffpunkt. Dort angekommen geht die Polizeichefin als erstes aus dem Wagen. Hinter ihr, ihr Partner Raidon. Die anderen Polizisten warten in den Polizeiautos. 'Komm raus wir wissen das du hier bist' schreit die Polizeichefin. Aus der Dunkelheit kommt ein Mann. Er zieht sein Schwert und greift die beiden Polizisten an. Diese weichen leicht aus. Die Polizeichefin zieht ihre Pistole und feuert auf den Mann. Dieser weicht ebenfalls aus und verschwindet. Die beiden bleiben zurück. Alle fahren danach zurück zum Hauptquartier.


Dort angekommen geht die Chefin, die sich als Ai heraus stellt, in ihr Büro. Raidon geht ebenfalls in sein Büro. Ein Mädchen bringt den beiden Kaffee. Sie stellt sich als Amora heraus die Schwester von Raidon. 'Wer nervt?!' schreit Ai genervt. Amora kommt rein und gibt ihrer Chefin die Pistole. 'Ich habe sie wieder zu recht gemacht sie schießt nun schneller' Ai nickt. 'Du kannst für heute Feierabend machen' Amora bedankt sich und geht. Sie sagt ihrem Bruder noch Tschüss bevor sie nach Hause geht.


Auf dem Weg nach Hause muss sie durch eine Seitengasse. Amora hat ein ungutes Gefühl. Als sie ein Mann Bewusstlos sieht bewahrheitet sich ihr Gefühl. Sie rennt sofort zu dem Mann. 'Können sie mich hören? Hallo?' der Mann antwortet nicht. Amora beschließt ihn mit zu sich nach Hause zu nehmen, aus Angst die Polizei könnte ihn im Krankenhaus töten.


Als sie zuhause ist kommt ihr eine Katze entgegen. 'Mika kannst du bitte eine Schale mit heißem Wasser und einem Schwamm holen' die Katze nickt. Amora legt den Mann auf das lange Sofa. Mika bringt alles zu ihr. 'Warum musstest du den mitbringen?', 'Er war verletzt, hätte ich ihn einfach zurück lassen sollen?!', 'Es gibt so etwas wie Krankenhäuser da kommen verletzte Personen hin. Auch ein Contractor kann da hin', 'Ist er einer?' Mika nickt und holt einen Zettel. 'Der Mann wird gesucht. Er ist einer von den bösen Contractor er kann nicht hier bleiben', 'Er sieht gar nicht bösartig aus. Ich will wissen wenn er wieder wach wird was er sagt' Mika seufzt und geht in Amoras Zimmer. Amora legt den nassen Schwamm auf die Stirn des Mannes der sich als Kaname Kuran auch bekannt als Black Angel heraus stellt. Danach schläft sie ein...


Am nächsten Morgen wird Amora von den Sonnenstrahlen geweckt. Der Mann ist nicht mehr auf dem Sofa. Mika zeigt mit ihrer linken Pfote nach draußen in den Garten. Der Mann steht dort und beobachtet die Vögel. Amora ist erleichtert. Sie geht zu ihm und setzt sich zu ihm ins Gras. 'Geht es dir etwas besser?' der Mann nickt. 'Ich wollte dir noch danken das du mich gerettet hast die Katze hat mir erzählt was passiert ist, Vielen Dank' Der Mann nickt ihr freundlich zu. Amora wird leicht rot. 'Mein Name ist übrigens Amora, Amora Yoshida', 'Schöner Name. Ich bin Kaname Kuran' Kaname lächelt Amora an. 'Ich will euch ja nicht stören aber ich muss kurz mit dir reden, Amora kommst du kurz?' Amora geht zusammen mit ihrem Bruder ins Haus. Dort setzen sie sich auf das Sofa. 'Ich dachte du hättest noch Dienst?', 'Ich musste kurz meine Tasche holen. Mika hat mir dann alles erzählt!! Bist du eigentlich noch von allen guten Geistern verlassen!?!?', 'Was meinst du?', 'Einfach einen Wildfremden Menschen mit nach Hause zu nehmen!!!', 'Er ist kein Fremder. Ich habe das Gefühl als ob ich ihn schon einmal gesehen hätte', 'Auf einen Steckbrief sicherlich immer hin wird er gesucht. Ich werde ihn jetzt sofort mit nehmen', 'Raidon bitte das darfst du nicht!!!', 'Was sollte mich daran hindern?! Immer hin gehörst du auch zur Polizei!!!' Amora sieht zu Boden. Raidon geht in den Garten und holt Kaname rein. Kaname sieht Amora verwirrt an die immer noch auf den Boden sieht. 'RAIDON MACH DAS NICHT!!!!' Raidon sieht seine kleine Schwester verwirrt an. 'Gestern habe ich ihn untersucht er hat eine Gehirnerschütterung er kann sich an nichts mehr erinnern. Wir können ihn doch zum Polizisten Ausbilden, bitte Raidon ich kann es nicht beschreiben aber dieser Mann hat irgendetwas an sich was ich beschützen will' Raidon lässt Kaname los und geht....


'Du hast mich wieder gerettet. Ich danke dir', 'Das war selbstverständlich' Kaname setzt sich zu Amora und sieht diese ernst an. 'Offenbar weißt du mehr über mich als ich. Kannst du mir vielleicht mehr über mich erzählen?' Amora nickt und holt den Steckbrief von Kaname. 'Du bist ein gesuchter Verbrecher, weil du mit deinem Partner Illegale Geschäfte machst. Ihr handelt mit Drogen oder tötet für andere. Dein Partner heißt Masara Nakamura. Du bist ein Contractor und hast die Fähigkeit dich in Feuer zu verwandeln und dieses zu erzeugen und zu kontrollieren. Dein Partner kann die Gedanken anderer lesen und kontrollieren. Ihr seit die beiden gefährlichsten Verbrecher und die einzigen die als Team zusammen Arbeiten. Die meisten Contractors arbeiten alleine, weil das wohl ergehen der anderen ihnen egal ist' Kaname sieht sich sein Steckbrief genauer an. 'Ist mein Partner gefangen genommen worden?', 'Nein. Ihr beide seit so clever das die Polizei euch nicht fangen kann. Selbst unsere Polizeichefin Ai Suzuki die sonst jeden Verbrecher fängt ist es noch nicht gelungen euch zu fangen geschweige den zu finden', 'Der Name sagt mir etwas. Sie wird doch auch The Black Sun genannt oder?' Amora nickt. 'Sie ist bei allen Verbrechern gefürchtet außerdem ist sie meine Heldin, ich bewundere ihren Mut' Amora muss lächeln. 'Du arbeitest doch auch bei der Polizei oder? Warum willst du mich dann nicht ins Gefängnis bringen? Ich soll doch ein gefürchteter Verbrecher sein', 'Als du gestern so hilflos auf dem Boden lagst habe ich Mitleid bekommen. Wenn du einmal eingesperrt wirst dann bitte nach einem Kampf mit Ai oder Raidon' Kaname muss lachen. 'Ich kann irgendwie nicht verstehen warum ich diese ganzen Dinge getan habe. Ich möchte diese Dinge auf jeden Fall wieder gut machen. Ich würde gerne auch bei der Polizei arbeiten' Amora ist überrascht. Mika lacht nur. 'Das ich nur lache. Du bist ein Verbrecher glaub nicht das Ai dich nicht ins Gefängnis steckt. Erst reißt sie dich in Stücke dann wirft sie den Rest von dir ins Gefängnis', 'Beachte Mika einfach nicht', 'Sie hat sicher recht....', 'Ich werde mal mit ihr reden', 'Danke....', 'Bitte sehr', 'Du hast doch eben von einem Contractor erzählt. Das soll ich sein? Aber was ist das?', 'Du weißt noch nicht mal mehr was ein Contractor ist. Na mal sehen wie ich dir das erklären soll: Ein Contractor ist ein Mensch mit einer besonderen Fähigkeit du z.b kannst das Feuer kontrollieren dein Partner die Gedanken manipulieren und hören. Andere können sich unsichtbar machen oder fliegen. In dieser Welt gibt es zwei Arten von einem Contractor. Die einen werden gut geboren die anderen böse. Die bösen werden meistens Verbrecher. Die guten meistens Polizisten. Andere heiraten und bekommen Kinder. Wobei das selten vorkommt weil ein Contractor keine Gefühle hat, weder Hass noch Liebe. Deswegen werden die bösen auch meistens zum töten bezahlt weil sie keine Emotionen haben. Die guten Contractors haben die Aufgabe angenommen die normalen Menschen zu beschützen und die bösen zu fangen. Als Contractor kann man geboren werden obwohl die Eltern oder die Großeltern kein Contractor sind. Die Fähigkeit kommt bei den meisten das erste mal zum Einsatz bei einer großen Anzahl an Gefühlen z.b wenn deine Eltern sterben oder du angegriffen wirst. Danach verlierst du sofort deine ganzen Gefühle. Das ist eigentlich das was man über einen Contractor wissen muss. Noch fragen?', 'Eigentlich schon. Eine habe ich noch. Wenn ein Contractor keine Gefühle hat warum bin ich dann eben rot geworden als ich dich sah?' Amora wird rot wie eine Tomate und schaut schnell weg. 'Ich.... Das kann ich dir auch nicht sagen. Vielleicht bist du ja eine Ausnahme oder es könnte daran liegen das dein Gedächtnis weg ist', 'Achso... Danke dir' Kaname steht auf und will gehen. Amora sieht ihn verwirrt an. 'Wo willst du hin?', 'Wenn Ai mir den Kopf ab reißen will kann sie es ruhig machen. Ich stelle mich der Polizei', 'Das musst du nicht. Ich rede gleich mit ihr. Wenn du wirklich ein guter werden willst dann wird sie das sicher verstehen', 'Du hast doch selber gesagt das ein Contractor nur gut oder böse sein kann. Ich will lieber schnell ins Gefängnis als jemanden zu verletzten', 'Aber....', 'Kein Aber. Kannst du mich vielleicht zu dieser Ai bringen?', 'Ja klar. Aber es ist schon dunkel willst du nicht lieber morgen zu ihr gehen?', 'Und wen ich dich gleich angreife? Nein ich will kein Risiko eingehen', 'Ok... Ich bringe dich zu ihr' Amora und Kaname ziehen ihre Schuhe an und machen sich auf den Weg zu Ai.


Auf dem Weg dorthin schweigen beide. Kaname wird dauernd von den Mädchen angeschaut. Amora nervt das. Auf einmal knurrt der Magen von Kaname. Amora muss lachen. 'Ich denke Ai muss noch etwas warten. Sollen wir nicht erst einmal was essen gehen' Kaname wird ganz leicht verlegen nickt dann aber. Amora nimmt ihn an die Hand und läuft mit ihm zu einem Pizza Restaurant.
Als sie dort ankommen bestehlt Amora eine große Salami Pizza. 'Kann ich dich noch etwas fragen?', 'Klar alles was du willst', 'Wo waren eigentlich deine Eltern?', 'Wie kommst du den jetzt darauf?', 'In eurem Wohnzimmer steht ein Bild von ihnen', 'Beide sind Wissenschaftler und arbeiten für die Regierung. Sie sind schon seit 4Monaten unterwegs. Ich habe leider keine Ahnung wann sie wieder kommen. Kannst du dich an deine Eltern erinnern?', 'Ich erinnere mich an Stimmen die meinen Namen riefen und an einen lauten Knall aber an mehr erinnere ich mich nicht', 'Achso' auf einmal kommen zwei Freunde von Amora zu den beiden. 'Hey wie geht’s dir den so. lange nicht mehr gesehen. Ist das dein Date?' Amora wird wieder rot. 'Nein das ist also das ist...', 'Ich bin Kaname Kuran' stellt sich Kaname vor. Die beiden Jungs mustern den Jungen genau. 'Bist du ihr Freund?', 'Freund? Was ist das?', 'Oh Gott du hast dir da ein Genie geangelt' der Junge lacht. Der andere sieht sich Kaname noch einmal an. Ihm bleibt die Spucke weg als er ein Tattoo an Kanames rechtem Arm sieht. Er schreit laut um Hilfe. Alle sehen ihn verwirrt an. 'DAS IST KANAME KURAN!!! DER VERBRECHER MIT DEM HERZ AUS STEIN!!!' die ganzen anderen Gäste verstecken sich sofort unter den Tischen. Die Köche und die Kellner gehen alle schnell in Deckung. Die beiden Jungs knien sich vor Kaname. 'So nennen mich also alle. Amora können wir vielleicht gehen?!' sagt Kaname nun mit etwas mehr Wut in der Stimme. Amora nickt. 'Hier bist du also. Ich habe dich schon überall gesucht. Seit gestern Abend bin ich schon auf der Suche nach dir' ein Junge der das Restaurant betreten hat geht zu den beiden. 'Jetzt haben wir es auch noch mit Masara zu tun. Wir sind alle erledigt' flüstert einer der Kellner. 'Amora kennst du den?' Amora bleibt der Atem weg. Sie versteckt sich hinter Kaname. 'Da... Das ist dein Partner Masara Nakamura', 'Das ist der Kerl. Ich verstehe. Wenn er wirklich so Kaltherzig ist solltest du dich lieber hinter mir verstecken', 'Ok' Amora klammert sich an Kanames Arm fest. Masara setzt sich ganz cool auf einen Stuhl und sieht Kaname an. 'Hey das ist doch ein Restaurant also Bedienung bitte bevor ich ungemütlich werde' sagt Masara total Wütend. Ein Koch bringt ihm sofort etwas. 'Kaname hat ja noch gar nichts zu essen. Bringt ihm sofort etwas' der Koch kommt sofort mit seiner Bestellung wieder. 'Guten Appetit wünsche ich. Alles geht natürlich aufs Haus' sagt der Koch total ängstlich. 'Ist auch besser so!!!' Masara fängt sofort mit dem Essen an. 'Du bist ja so still Kaname. Willst du lieber Alkohol?', 'Willst du nicht lieber gehen? Du machst den Leuten hier Angst. Leg das Geld hin und dann geh bitte' Masara lacht laut. Alle sehen Kaname verwirrt an. So kennen sie den Kalten Mann nicht. 'Du bist echt witzig. Der Koch hat gesagt es geht aufs Haus. Außerdem denke ich gar nicht jetzt einfach zu gehen. Hier ist es doch gerade so schön. Vor allem die Weiber sehen gut aus. Du da kommt mal her' das Mädchen mit den blonden Haaren geht zitternd zu Masara. Er hebt sie sich auf seinen Schoss und fängt an, an ihr Rum zu spielen. Das Mädchen stöhnt vor Schmerzen. Kaname platzt der Kragen und schlägt Masara. Das Mädchen fehlt auf den Boden und rennt sofort wieder zu ihren Freunden. 'Ich glaube du hast zu viel getrunken mein Freund. WEIßT DU EIGENTLICH WENN DU HIER VOR DIR HAST!!!!', 'WIE KANNST DU ES WAGEN HIER EINEN AUF KING ZU MACHEN!!! VERSCHWINDE LIEBER BEVOR ICH GANZ WÜTEND WERDE!!!' schreit Kaname seinen ehemaligen Freund an. Dieser versteht nichts mehr. 'Was ist den mit dir los. Gestern wolltest du noch deine Mission die Welt zu zerstören anfangen und heute schlägst du mich. Was ist mit dir los?', 'Ich habe keine Ahnung wo von du redest', 'Ich denke mal die kleine da gehört zu dir oder sehe ich das falsch?!' Masara sieht zu Amora. 'Lass Amora da raus das ist eine Sache zwischen uns', 'So sieht es aus' Masaras Augen leuchten für einen kurzen Moment. Danach fehlt Amora auf einmal um. Kaname fängt sie sofort auf. 'Was hast du mit ihr gemacht?!!!', 'Nichts weiter. Ich habe sie nur in meine Welt geschickt. Und nun komm ich verzeihe dir deinen Ausrutscher also los wir haben noch etwas vor!!!' Masara zerstört mit seinem Schwert den Tisch und geht Richtung Ausgang. 'Ich komme nicht mit!!', 'Wie Bitte?', 'Ich sagte ich komme nicht mit' Masara dreht sich zu Kaname. 'Was ist heute los mit dir? Hat dich die Polizei gestern am Kopf getroffen?!', 'Ich weiß nicht was gestern Abend war... aber ich bin Richtig froh darüber das ich mein Gedächtnis verloren habe. Ich will nun ein besserer Mensch werden und lasse mich gleich von Ai verhaften' Masara wird wütend und schlägt Kaname mitten ins Gesicht. Dieser fliegt durch das ganze Restaurant. Masara nimmt Amora am Hals und will sie mit dem Schwert töten doch ein Tiger rettet sie. Der Tiger legt Amora zu Kaname. 'Wer zum Teufel bist du den?!' der Tiger knurrt Masara an. ''Wer ist dieser Tiger? Und warum hat er Amora gerettet?'' fragt sich Kaname in Gedanken. Der Tiger greift Masara sofort an. Dieser weicht immer wieder elegant aus. 'Jetzt verstehe ich wer du bist. Ai Suzuki. Wie komme ich den zu der Ehre?' der Tiger lächelt und verwandelt sich in eine Frau. 'Endlich habe ich dich gefunden, Masara oder auch der Kalte Engel genannt', 'Eine Ehre für mich, die große Ai kennt meinen Namen', 'Spare dir die dummen Sprüche. Also was macht ein so berühmter Verbrecher hier in so einem einfachen Restaurant!!', 'Ich wollte eigentlich nur etwas essen gehen da sah ich meinen Freund Kaname und wollte ihm Hallo sagen nur er kennt mich offen bar nicht mehr. Aber das werde ich auch noch wieder hin biegen. Aber nun erst einmal zu dir. Wo sind den deine Polizisten? Bist du etwa schneller als die gewesen?', 'Hör auf zu reden. Kämpfe mal lieber' Ai verwandelt sich in einem Adler und greift von der Luft aus Masara an. Masara weicht immer wieder aus. 'Es war wirklich schön mit euch zu spielen doch ich muss jetzt leider wieder gehen. Macht es gut' Masara wirft eine Rauchbombe auf den Boden und verschwindet. Ai beschließt ihn nicht weiter zu verfolgen. Amora wacht wieder auf und ist total verwirrt ihre Chefin zu sehen. 'Ai was machen Sie den hier?', 'Einer der Kellner hat den Alarmknopf gedrückt. Wir sind danach so schnell wie möglich gekommen. Als ich aber gehört habe das Masara hier ist bin ich vor allen anderen los gelaufen', 'Vielen Dank für die Hilfe' Ai nickt und geht zu den Gästen um sie zu beruhigen. 'Das war also Masara. Er ist genauso kalt wie ich ihn mir vorgestellt habe', 'Dieses mal schulde ich dir wohl dank. Immer hin hast du mich gerade vor ihm gerettet', 'Du hast mich schon zwei mal gerettet. Wenn ich dich noch einmal rette sind wir quitt', 'In Ordnung', 'Ihr beide kommt jetzt mit zum Revier' sagt einer der Polizisten. Die beiden nicken und gehen mit ihnen.


Dort angekommen müssen beide direkt in das Büro von Ai. Raidon wartet auch schon. Amora und Kaname beginnen den beiden alles zu erzählen. Als sie fertig sind schickt Ai Raidon raus. Raidon geht ohne einen Ton. 'Nachdem ich das alles gehört habe lieber Kaname, denke ich das wir dir eine Chance geben sollten. Aber wenn du die Missbrauchst oder Amora irgendetwas antun solltest werde ich dich persönlich töten. HAST DU VERSTANDEN!!!' Kaname nickt ganz freundlich. 'Gut. Raidon du zeigst Kaname erst einmal die Station Amora mit dir will ich noch kurz reden' Kaname nickt und geht raus. Amora sieht ihre Chefin erwartungsvoll an. 'Kaname ist ein ganz besonderer Contractor. Er hat immer noch Gefühle, ob das an sein Gedächtnisverlust liegt? Nein eher nicht. Bei früheren Mission hatte er auch schon immer Mitleid gezeigt. Masara wollte immer ihre Opfer töten doch Kaname hielt ihn immer auf. Nur durch Masara hatte er aber seinen Ruf als Killer behalten. Kaname ist ein ganz besonderer Contractor', 'Meinen Sie es könnte nicht nur an seinem Gedächtnisverlust liegen sondern auch an seinen Genen?', 'Es wäre möglich. Nur leider wissen wir nichts über seine Familie. Masara könnte etwas wissen. Aber der wird sicher nichts Freiwillig sagen. An deiner Stelle würde ich auch in der nächsten Zeit vorsichtig sein. Masara wird versuchen seinen Freund wieder in die Dunkelheit zu führen. Nach seinem Wutausbruch zu urteilen hat er auch noch viel Dunkelheit in sich. Amora vergiss nicht ein böser Contractor ist und bleibt ein böser Contractor sie können nicht zu einem guten werden', 'Ich weiß... Aber ich werde es versuchen', 'Ich wünsche dir viel Glück. Übrigens Kaname wird mit dir arbeiten so lange er seine Fähigkeiten noch nicht wieder ganz Kontrollieren kann. Außerdem ist es für ihn besser, wenn die anderen Verbrecher nichts von seinem Seitensprung erfahren es könnte Komplikationen geben', 'Ok danke dir'. Amora geht ebenfalls raus. Ai denkt so lange über Kaname nach. 'Masara wird sicher alles Versuchen um Kaname wieder zu ihm zu holen. Außerdem beunruhigt mich noch sein Tattoo. Das Zeichen bedeutet Krieg... Ob das etwas mit seinen Eltern zu tun hat? Ich würde zu gerne mehr über den Jungen heraus finden aber nur Masara könnte was wissen, freiwillig wird er mir aber sicherlich nichts sagen' Ai flucht in ihren Gedanken noch etwas bevor sie zu den anderen geht um ihnen die Sache mit Kaname zu erzählen.


Dort kommt sie gerade noch Rechtzeitig, denn viele der Polizisten sind drauf und dran Kaname zu schlagen. Raidon sitzt ganz gemütlich auf einen Stuhl und liest Zeitung. Amora versucht die anderen zu Beruhigen. Ai platzt der Kragen und schreit: 'HÖRT JETZT ALLE AUF!!! IST JA WIE IM KINDERGARTEN HIER!!!' sofort sind alle still. Alle sehen zu ihrer Chefin. 'Ob es euch nun passt oder nicht, Kaname Kuran ist ab sofort ein Mitglied unserer Polizeistation. Wem es nicht passt der kann gerne gehen. Und nun geht wieder zurück an eure Arbeit' alle gehen fluchend zurück an die Arbeit. Amora zieht Kaname weg. 'Danke noch mal für deine Hilfe das hast du super hin gekriegt!!!', 'Immer wieder gerne Chefin', 'RAIDON DAS WAR NICHT ERNST GEMEINT!!!!', 'Ist ja schon gut' Ai geht wütend in ihr Büro zurück, Raidon liest weiter seine Zeitung.


Währenddessen in einem alten Haus: 'Was war nur heute mit dir los Kaname? Ob das alles Teil eines Plans von dir ist?' Masara setzt sich auf einen Stuhl und starrt ein Bild an. Auf dem Bild sind Kaname und seine Eltern zu sehen. 'Wir haben uns damals geschworen alle Kriege zu verhindern. Allen zu Helfen.... ich hoffe du tust das Richtige. Am besten ist ich frage dich gleich mal' Masara wirft das Bild in seine Tasche und fährt mit seinem Motorrad los.
Amora zeigt Kaname derweil die Stadt. Kaname ist total Neugierig. Als sie im Park an einem Brunnen an kommen wird Amora ganz verlegen. 'Hast du etwas?', 'A...Alles Ok, es ist nichts', 'Amora.... Ich wollte dir noch danken. Ohne dich wäre ich sicherlich schon längst entweder Tod oder in einem Gefängnis, Danke' Amora wird rot. Beide setzten sich auf den Brunnen. Kaname spielt mit dem Wasser. ''Ob ich wohl jemals wieder mein Gedächtnis bekomme? Mich an meine Vergangenheit erinnere? Und meine Kräfte wieder bekomme'' fragt sich Kaname in Gedanken. 'Du Amora. Was ist wenn ich meine Kräfte nie wieder bekomme? Immerhin habe ich wieder Gefühle es könnte doch sein dass ich nun kein Contractor mehr bin', 'Das könnte schon sein. Oder deine Fähigkeiten sind einfach nur verdrängt. Ich bin sicher sie kommen bald wieder' Amora lächelt Kaname an. Auf einmal kommt ein Motorrad mit ziemlich hoher Geschwindigkeit auf die beiden zu gefahren. Beide weichen in letzter Sekunde aus. Das Motorrad hält bei Amora an. Kaname steht auf und rennt zu Amora doch der Fahrer hält ihn auf. 'M...Masara was willst du' stottert Amora. Masara lächelt und steht vom Motorrad auf. 'Lässt du mich eigentlich nie in Ruhe?!', 'Keine Sorge Kaname. Ich verstehe nun endlich deinen Plan, und ich muss sagen er ist Genial. Vorzugeben sein Gedächtnis verloren zu haben und sich dann bei der Polizei einzuschleusen passt wirklich zu dir. Und dann noch mit den Gefühlen eines Mädchens zu spielen, jap das bist wirklich du. Ich bin beeindruckt' Amora kommen Tränen. 'I... Ist das war?', 'NEIN!!! Amora du musst mir glauben er lügt' Amora schüttelt ihren Kopf. Ihre Tränen rollen ihrer Wange hinunter. Masara lacht in sich rein. 'Sorry Püppchen aber Kaname spielt nur mit dir' Masara lacht laut auf. Kaname schüttelt wie wild seinen Kopf. 'Amora das ist nicht war bitte glaube mir', 'Vergiss es. Wer hätte das auch schon Gedacht... Als ob mich irgendjemand mögen könnte' Amora rennt mit Tränen in den Augen weg. Kaname will hinter ihr her doch Masara hält ihn zurück. 'Vergiss die kleine, du kriegst viel bessere' Kaname lässt seinen Kopf hängen. Masara grinst breit. 'Komm wir fahren heim' Kaname nickt und setzt sich hinter Masara aufs Motorrad. Danach fährt er los.


Als Ai aus einem Supermarkt raus kommt hört sie jemanden weinen. Sie geht sofort dorthin und sieht Amora. Ai ist total verwirrt und kniet sich zu ihr runter. 'Was ist den passiert?', 'Ai es ist alles so schrecklich. Kaname hat uns nur benutzt er wollte nur an Informationen drankommen, das hat Masara gesagt. Kaname hat noch nicht einmal viel dagegen gesagt', 'Dieses Arsch!!!' flucht Ai und zerstört in ihrer Wut das neben Gebäude. Sie trägt Amora mit zu sich nach Hause.


Masara und Kaname sind derweil in ihrem Versteck angekommen. Kaname setzt sich auf die Coach. Masara holt ihm eine Flasche Bier. 'Vergiss das Mädchen ohne sie bist du eh viel besser dran. Halt dich nur an mich dann geht alles gut', 'Amora hat mir noch nicht einmal geglaubt.... und ich dachte sie mag mich', 'Ach Amora hier Amora da. Vergiss sie einfach. Ich weiß was wir gehen uns gleich Weiber holen und vögeln sie eine Runde na wie ist das? Oder wir suchen uns ein Opfer und töten ihn. Das hat dir früher immer so viel Spaß gemacht. Oder noch besser, wir vögeln Weiber zuerst und danach töten wir sie. Das ist es', 'Sie hat mir noch nicht einmal Vertraut....', 'Sag nicht du fühlst mehr als Freundschaft für die kleine?', 'Liebe? Meinst du Liebe?', 'Ja genau. Das nennt man Liebe aber das ist einfach nur behindert. Liebe ist nur schrecklich. Weswegen wir auch früher nicht aus liebe gefickt haben sondern aus Spaß also los. Du weißt doch noch wozu das ist oder?' Masara gibt Kaname ein Kondom (Szenen Bild). 'Ja....', 'Na geht doch. Also los lass uns mal Weiber suchen und die flach legen danach killen wir sie das wird sicher Spaß machen' Masara schleppt Kaname hinter sich her. Dieser ist total in Gedanken versunken.
Ai hat Amora währenddessen zu sich gebracht. Sie gibt ihr einen Tee und zündet ihren Kamin an. Danach setzt sie sich zu Amora auf den Boden. Amora beginnt ihr alles zu erzählen. Ai nimmt sie danach in den Arm. 'Kaname ist und bleibt ein Verbrecher das musst du einsehen, vergiss ihn einfach' Amora nickt. Auf einmal klingelt Ais Handy. 'Ich muss kurz Weg aber ich komme gleich wieder' Amora nickt. Ai zieht sich noch kurz um und fährt dann los.


Raidon und viele Polizisten warten schon auf Ai. 'Was ist los?' fragt Ai genervt. 'Kaname und Masara sind in diesem Restaurant. Und ich dachte Kaname wäre auf unserer Seite', 'Das erkläre ich dir später. Lass uns jetzt lieber erst einmal die beiden da raus holen' Raidon nickt und geht zusammen mit Ai ins Restaurant. Die anderen Polizisten warten vor dem Gebäude.


Drinnen haben sich alle Gäste und Angestellten in die Küche geflüchtet. Masara räumt derweil die Kasse aus. Kaname sitzt einfach nur auf einen Stuhl und sieht ins Leere. Als Masara Ai und Raidon bemerkt läuft er sofort zu Kaname. 'Schön euch zu sehen. Ich muss sagen ihr habt lange gebraucht', 'Spare dir lieber deine Luft du wirst sie zum Kämpfen brauchen', 'Jetzt habe ich Angst. Ich zittere ja schon', 'Solltest du lieber!!!' Ai verwandelt sich in eine Schlange und greift Masara an. Dieser kämpft mit seinem Schwert gegen die 50Meter Schlange. Raidon geht derweil zu Kaname. Er beschwört ein Gewitter und feuert mit Blitzen auf Kaname. Dieser fliegt durch das Restaurant. ''Wieso wehrt er sich den nicht?'' fragt sich Raidon in Gedanken. Er bleibt vor Kaname stehen und sieht ihn von oben her an. Kaname rührt sich nicht. 'MAN KANAME STEH ENDLICH AUF!!!' schreit Masara. Ai versteht nun nichts mehr. Masara wird wütend und schlägt Raidon in seiner Wut weg. Dieser wird aber noch Rechtzeitig von Ai aufgefangen. Masara packt Kaname an den Kragen und schreit ihn an. Ai sieht den beiden verwirrt zu. Sie beschließt beide sofort fest zu nehmen bevor sie flüchten. Ai verwandelt sich in einen Bären und packt beide am Hals. Raidon geht zu den Menschen in der Küche und beruhigt sie. Masara flucht in seinen Gedanken. Kaname sieht immer noch ins Leere. 'Endlich habe ich euch!!!' freut sich Ai und bringt beide raus. Sie legt den beiden extra Handschellen an, die die Fähigkeiten lahm legen. Raidon kommt auch dazu und fährt die beiden ins Gefängnis. Ai beschließt zu Amora zu gehen um ihr alles zu sagen.


Als sie bei sich zu Hause ankommt findet sie eine schlafende Amora. Ai muss lächeln. Sie bringt Amora hoch in ihr Bett und geht danach wieder zurück ins Wohnzimmer. Sie setzt sich auf die Coach und denkt über den Tag nach... an die Verhaftung von Masara und Kaname. Und an Kaname, wie er so Geistlos geschaut hat und sich einfach von Raidon verprügeln ließ. Ai grübelt noch ein wenig bevor sie sich ins Gästezimmer legt.
Am nächsten morgen wacht Amora früh auf. Sie geht runter in die Küche und sieht einen voll bedeckten Tisch. Ai sitzt schon am Tisch. 'Morgen, ich habe Frühstück gemacht setzt dich' Amora nickt ihr dankbar zu. Beide beginnen zu essen. Dabei bemerkt Ai, dass Amora etwas beschäftigt. Sie kann sich schon denken was es ist und geht nicht weiter darauf ein. 'Ich muss los. Ich habe heute noch Dienst' Ai nickt. 'Soll ich dich fahren?' Amora schüttelt den Kopf. 'Du hast heute frei. Genieße lieber deinen freien Tag anstatt mich zu fahren. Ich kann auch laufen. Also bis später' Ai nickt und fängt an den Tisch abzuräumen. Amora geht zur Polizeistation.


Ai beschließt ein wenig in der Stadt zu spazieren. Ohne ihre Pistole und ihrem Dolch bzw. ihrer Sense geht sie aber nicht aus dem Haus. Die Leute sehen sie deswegen noch nicht einmal schief an. Das waren sie ja von der eins A Polizistin gewöhnt. Ai geht nach dem Spaziergang noch etwas essen und dann in den Park. Dort setzt sie sich auf eine Bank. Aus irgendeinem Grund muss sie an ihre Vergangenheit denken. Sie denkt an ihren Vater wie er ihre Mutter immer schlug. Wie sie Tag und Nacht geschrien hat. Wie sich ihre Kraft das erste mal ausgebreitet hat und wie sie damit ihre Eltern tötete. Und an das Waisenhaus wo sie nach dem Vorfall hin musste. An die Gesichter der Eheleute die sie ansahen als ob sie ein Monster wäre nachdem sie erfahren hatten was sie getan hatte. Und an die nette alte Frau die sich um sie kümmerte. Eine von Ais Tränen will ihre Wange runter kullern, doch Ai hält sie auf. Sie begibt sich danach wieder nach Hause und setzt sich in den Garten mit einem Buch.
Währenddessen sitzt Amora an ihrem Schreibtisch und erledigt die Papiersachen für Raidon da dieser wieder die Arbeit schwänzt. Dabei sieht sie ein Formular, auf diesem steht die Todesstrafe für Kaname Kuran und Masara Nakamura. Amora kommen die Tränen. Sie läuft sofort zum Gefängnis. Dort wird sie rein gelassen. Die Zelle der beiden ist in einem Turm abseits vom eigentlichen Gefängnis. Der Galgen wird auch schon vorbereitet, in 24std sollen die beiden gehängt werden.


In einer Zelle aus speziellen Stoff sind die beiden unter gebracht. Dort werden ihre Fähigkeiten abgesaugt so das sie sie nicht mehr benutzen können. Masara sitzt genervt auf der Bank. Kaname sitzt mit einem blauen Auge in der Nähe der Türe. Als Amora zu den beiden kommt schließt sie die Türe auf, geht rein und schließt sie danach wieder. Masara ist nicht überrascht Amora zu sehen, Kaname ist es aber. Er steht auf und geht direkt zu ihr. 'Püppchen du bist ja doch gekommen um Kaname zu retten. Wie schön na dann macht es mal gut' sagt Masara und dreht sich um. 'Ich bin hergekommen um euch beide zu retten. Nicht weil ich dich mag Masara, sondern weil ich an Kaname hänge' Kaname wird rot. Masara sieht Amora mit einem lächeln an. 'Und wie willst du das anstellen? Du kannst uns hier nicht raus holen es sei den du willst auch hängen!!' sagt Masara genervt. 'Ich habe beim Recherchieren ein altes Buch gefunden auf den steht dass wenn ein Contractor sich bereit erklärt für die Polizei einen bestimmten Verbrecher zu fangen, sie nicht bestraft werden können. Sie müssen sich nach dem Fang bereit erklären bei der Polizei zu bleiben und ihnen weiter helfen Verbrecher zu fangen. Der Chef bzw. die Chefin kann euch wenn sie merkt das eure Seelen nun nicht mehr Dunkel sind, darf sie euch frei lassen. Nur das kam bisher nie vor. Es kam zwar vor dass Verbrecher für eine weile bei der Polizei waren doch sie wurden danach ins Gefängnis geworfen nachdem sie entweder jemanden getötet hatten oder vergewaltigten. Es ist eure Endscheidung' Masara sieht hoch zur Decke. 'Ich werde das auf jeden Fall machen. Was ist mit dir Masara?', 'So lange ich noch nicht sterbe ist mir so gar diese Strafe recht. Also wenn müssten wir fangen?', 'Erst einmal rede ich mit Ai. Danach mit dem Gefängnis. Aber keine Sorge ihr habt mein Ehrenwort, dass ihr hier raus dürft' Amora verabschiedet sich noch von den beiden und macht sich dann auf den Weg zu Ai. 'Na wenn das mal gut geht' grummelt Masara. Kaname ist nur glücklich das Amora ihnen helfen will.


Amora geht schnell wieder zur Polizei zurück und berichtet Raidon von ihrer Idee. Dieser ist nicht begeistert. Danach ruft sie Ai an die von der Idee nicht viel hält doch für Amora es versuchen will. Amora sagt dem Gefängnis Bescheid und holt die beiden dort raus. Ai beschließt Kaname und Masara bei Raidon und Amora unter zu bringen, immer hin wollte Amora das sie eine Chance bekommen. Masara hält nichts davon. Kaname ist begeistert.


Als die vier zu '''Hause''' ankommen macht Amora das Gästezimmer fertig. Raidon zeigt den beiden alles. Amora ist fertig mit den Gästezimmern und macht das Abendessen. Masara setzt sich in den Garten, Raidon geht schon einmal ins Bett und Kaname setzt sich an den Esstisch und beobachtet Amora. Amora bemerkt seine Blicke geht aber nicht weiter darauf ein.
Auch beim essen schweigen alle. Kaname isst gar nichts. Masara genießt das leckere Essen. Nachdem Essen räumt Amora den Tisch ab. Masara geht schlafen. Kaname hilft Amora. 'Ich geh jetzt auch ins Bett', 'Ok. Gute Nacht' Amora geht nun ebenfalls ins Bett. Kaname geht noch einmal in den Garten bevor er auch ins Bett geht.


Am nächsten Morgen ist Raidon früh wach um Amora mit dem Frühstück zu helfen. Kaname und Masara kommen um 9Uhr runter. Raidon verabschiedet sich weil er nun schon zur Arbeit muss. Die anderen beginnen zu essen. Wieder schweigend... Nach dem Essen räumt Amora wieder alles weg und spült alles ab. Die anderen machen sich fertig. Nach einer Stunde sind alle fertig und machen sich auf den Weg zum Polizeihauptquartier. Auf dem Weg sehen alle Kaname und Masara ängstlich an. Die beiden ignorieren die Blicke der anderen.
Am Hauptquartier angekommen empfängt Ai die drei. 'Amora du kannst schon an deine Arbeit gehen. Ihr beide kommt noch mit in mein Büro' knurrt Ai die beiden wütend an. 'Ich steh auf Frauen die mir sagen was ich machen soll' sagt Masara verführerisch. Die anderen Kolleginnen sind hin und Weg. Kaname verdreht die Augen. Ai sieht Masara mit einem bösen Blick an. 'Komm schon du willst es doch auch' Ai platzt der Kragen und schlägt Masara durch den ganzen Raum. 'Komm endlich. Lass mich doch nicht so lange warten' sagt Ai verführerisch. Masara lächelt und steht auf. Danach gehen alle drei ins Büro von Ai.


'Also hört zu. Ich mache das hier nur weil ich Amora einen Gefallen tue. Nicht aus Mitleid oder sonst irgendetwas also erwartet weder Freundlichkeit noch irgendwelchen Dank', 'Ich mache alles was du willst' sagt Masara und zwinkert Ai zu. 'Spare dir das lieber. Die Leute die mit mir geflirtet haben landen schneller in der Hölle als ihnen lieb ist!!!', 'War das eine Drohung?', 'Treib es nicht zu weit!!!', 'Wenn SIE das wollen. Wie gesagt ich mache alles was sie wollen', 'Gut dann geh bitte jetzt zu Raidon. Er wird mit dir zusammen arbeiten. Kaname ich würde dich gerne zu Amora schicken doch sie hat ausdrücklich gesagt das sie mit keinem von euch zusammen arbeiten will. Also wirst du bei mir bleiben', 'Können wir nicht tauschen. Ich wäre lieber mit dir zusammen als mit Raidon. Ich kriege doch noch Sehnsucht', 'Meinetwegen. Wir wollen ja nicht das du Sehnsüchte bekommst. Mach dich aber auf harter Arbeit gefasst', 'Immer doch', 'Gut dann mal los. Kaname du gehst zu Raidon. Masara du bleibst hier und räumst mein Büro auf', 'Verstanden süße', 'Ok Chefin' Masara beginnt das Büro aufzuräumen, Kaname geht zu Raidon.
Nach einer Weile verlässt Ai ihr Büro. Masara bleibt wütend zurück. 'Was haben wir den hier?' in einem Mülleimer findet Masara ein Bild. Darauf sind Ai als Kind und zwei andere zu sehen. 'Sind das etwa ihre Eltern?' Ai kommt wieder rein und sieht Masara. 'Ich habe sie getötet', 'Wie meinst du das?' Ai geht zu Masara und nimmt ihm das Bild aus der Hand und wirft es wieder in den Mülleimer. 'Mein Vater hat meine Mutter immer geschlagen. Irgendwann mal habe ich es nicht mehr ausgehalten und aktivierte aus lauter Angst, Wut und Verzweiflung meine Kräfte. In einem Moment waren meine Gefühle noch da, danach waren sie Weg. Meine Eltern lagen danach Tod vor mir. Ich schrie so laut ich konnte doch sie wurden nicht wach. Meine Adoptief Eltern haben mich dann geschlagen. Meine Kräfte benutzte ich aber nicht. Ich spürte weder Schmerz noch Angst damals. Auch in der Schule war ich ohne Emotionen. Eine alte Frau erklärte mir dann damals was ich bin und das nicht ich ein Monster bin, sondern ein Mensch der ist verdient hat zu Leben. Kurze Zeit später starb die Frau. Aber sie hat mir neuen Lebensmut gegeben' Masara versteht Ai nun besser. ''Bilde ich mir das nur ein oder war das gerade eine Träne?'', 'Mach lieber weiter bevor du Mittagspause hast' Ai setzt sich an ihrem Schreibtisch und erledigt die Papiere.


Beim Mittagessen setzt sich Masara zu Kaname. Dieser sieht die ganze Zeit Amora an. Sie sitzt mit einem Jungen an einem Tisch neben der Küche. 'Ich verstehe nicht wie du so cool bleiben kannst. Ich hätte ihn doch schon längst getötet', 'Ich will aber nicht sterben. Ich will nur Amora wieder haben', 'Dank mir ist eure Beziehung zu einander so schlecht, Sorry. Aber Kein Problem ich rede mit deiner Braut mal', 'Wirklich?', 'Klar wir sind doch Freunde. Außerdem war es nur meine Schuld das sie dich nun hasst', 'Danke', 'Bedanke dich nicht zu früh. Wir müssen erst einmal gucken ob es klappt.


Nachdem Mittagessen hat Ai eine Mission und deswegen hat Masara fürs erste frei bekommen. Kaname geht wieder zurück zu Raidon. Masara verfolgt Amora. Sie geht in einem großen Raum. Masara sieht seine Chance. Doch als er zu ihr gehen will kommt ein anderer. Masara wird wütend. Als der Mann endlich verschwindet geht Amora in ein Lastwagen rein. Masara sieht nun endlich seine Chance und geht ebenfalls dort hinein. Dort schließt er ab. 'Was willst du?', 'Mit dir reden', 'Lass mich raus. Das könnte hier dein Tod bedeuten', 'Das ist mir egal. Ich habe das angefangen und ich werde es beenden', 'Was den?' Masara geht auf Amora zu. Er packt sie an beiden Händen und drückt sie gegen die Wand. 'Ich schreie. Hör sofort auf!!!!', 'Hier hört dich niemand. Ich lasse dich außerdem gleich gehen. Doch erst einmal wirst du mir zu hören', 'Was willst du!!!', 'Als ich damals zu dir und Kaname gegangen bin und dir diesen Mist erzählt habe, das war ein Fehler und es tut mir Leid. Ich war nur so sauer das Kaname mich im Restaurant so kalt gemacht hat. Ich wollte ihn nur noch von dir Weg bringen. Also dachte ich ich erzähle dir diesen Quatsch. Ich wusste er liebte dich sehr. Deswegen würde es doppelt so weh tun wenn du mit im Schluss machst so zu sagen' Amora traut ihren Ohren nicht. Kaname liebte sie. 'D... Das ist wirklich die Wahrheit?', 'Ja wenn ich es dir doch sage' Masara lässt Amora los. Diese muss sich erst einmal sammeln. 'Ich muss sofort zu Kaname. Ich muss mit ihm reden' Masara nickt. Als Masara den Lastwagen aufmachen will fährt dieser los. Amora und Masara fliegen nach hinten. Amora voll auf Masara drauf. Masara wird rot weil ihre Gesichter so nah an einander sind. 'Wenn du nicht die Freundin von meinem besten Freund wärst würde ich dich schon lange durch gevögelt haben!!!!' sagt Masara total rot. 'War das ein Kompliment?', 'JA DOCH!!!', 'Achso...' Amora geht von Masara runter. 'Wohin fährt der Wagen?', 'Zu einem Labor. Er bringt viele Proben zur Untersuchung dort hin. Ai kann den Typen aber nicht trauen und hat mich deswegen gebeten durch die Ladung zu sehen. Die Leute haben nämlich nur um Schutz gebeten. Die Proben sind nämlich nicht von uns sondern von....' Masara sieht Amora aufmerksam an. 'Von wo?', 'Du kennst doch sicher die Geschichten von der Welt hinter der Mauer?', 'Das sind Märchen mit dem man kleine Kinder erschrecken soll aber mir kannst du damit nicht Angst machen', 'Die Proben sind von dort. Ein Team hat es geschafft dorthin zu kommen und einige Proben mit zu nehmen. Das Labor soll nun die Proben analysieren', 'Was weißt du alles über die Welt hinter der Mauer? Du weißt als Polizistin sicher mehr als ich? Also sag schon', 'Vor hundert Jahren wurde die Erde auf einmal von einem Contractor angegriffen. Er zerstörte alle Städte bis auf Tokio. Die Menschen bauten damals diese Mauer um dafür zu Sorgen das sie nicht mehr angegriffen werden. Aber irgendwie ist er hier rein gekommen und hat vielen Menschen eine Eigenschaft gegeben z.b wie Kaname Feuer. Hinter der Mauer sollen Zombies oder Ähnliches sein. Genau das Versuchen die Wissenschaftler heraus zu finden', 'Und wenn man nicht lieb ist kommt der Zombie und nimmt dich mit. So haben meine Eltern mir früher gedroht. In einem Krieg um Freiheit starben sie dann. Auch die von Kaname starben damals...', 'Das tut mir leid', 'Deine Eltern sind doch auch Wissenschaftler? Machen die bei dem Projekt auch mit?', 'Ja. Aber sie sind mit einer Gruppe unterwegs um die Welt hinter der Mauer zu erforschen. Es gibt eigentlich kein Lebenszeichen mehr von ihnen', 'Sorry das ich gefragt habe', 'Ist schon Ok' nach einer Weile hält der Wagen an. Masara benutzt seine Kraft um zu sehen ob jemand da ist. 'Niemand mehr da', 'Jetzt Los raus hier', 'Und wie?', 'Wenn du meiner süßen Ai nicht verraten tust. Ich spränge die Türe jetzt' Masara läuft mit voll Gas auf die Tür zu und zerstört sie mit einem Schlag. 'Komm nun' Masara zieht Amora raus. Beide laufen ohne Plan durch die riesige Halle. 'Du weißt noch nicht einmal wo du hin läufst', 'Ich finde schon wieder zurück zu meiner Zukünftigen', 'Wenn du meinst' die beiden laufen weiter bis sie zu einer großen Tür kommen. 'Sackgasse', 'Denkst du' lächelt Amora. Ihre Augen leuchten auf und die Tür öffnet sich. 'Beeindruckend', 'Danke' beide laufen durch die Tür. Leider direkt in die Hände von Wachen. 'Lasst mich los!!! Ich gehöre zum Adel!!!' sagt Masara. Amora verdreht die Augen. 'Wer seit ihr und was wollt ihr hier?', 'Wir sind die neuen Putzfrauen. Er ist ein neuer Wache', 'Ich prüfe das nach' Amora und Masara werden in einem leeren Raum gebracht. Die Wachen warten vor der Tür. 'Was sollte das den?', 'Sie hätten uns getötet wenn ich gesagt hätte woher wir kommen', 'Und warum?', 'Weil Ai sich mal mit dem Chef angelegt hat. Der Chef kriegt nun immer wenn er mit Ai zu tun hat einen solchen Hass. Er musste nur leider mit ihr Arbeiten als sie die Proben bekamen', 'Achso. Und wenn sie wirklich wollen das ich hier arbeite?' der Wache kommt rein. 'Der Chef will euch sehen' zwei Wachen nehmen Masara und Amora mit und führen sie in einem großen Raum. Wo sie dann verschwinden. Ein Mann tritt vor den beiden.


Währenddessen im HQ: 'Wo ist Masara nur? Erst erzählt er mir was von Sehnsüchte und dann ist er nicht aufzufinden', 'Chefin Amora ist auch Weg' Raidon und Kaname schrecken auf. 'Vielleicht haben die beiden gerade wo anders Spaß' sagte einer der Polizisten der darauf eine dicke Beule von Raidon kassiert. 'Noch einmal so eine Bemerkung und du liegst im Krankenhaus', 'Wo können sie nur sein?', 'Chefin ein Anruf', 'Wer nervt?' fragt Ai genervt in den Hörer. 'Guten Tag liebe Ai', 'Was willst du?', 'Fragen warum du den zwei Spione auf mein Labor angesetzt hast', 'DAS IST NICHT WAR ICH GEHÖRE ZUM ADEL!!!! ICH KENNE KEINE AI' schreit Masara. 'Halt die Klappe' sagt einer der Wachen und schlägt Masara. 'Den Jungen da kenne ich nicht. Aber das Mädchen. Sie ist die dritt wichtigste Person bei mir. Wäre schön wenn wir sie wieder bekämen', 'Die Wachen und ich würden aber gerne beide hier behalten. Das Mädchen lebt sich sicher gut ein', 'AI!!! DU MUSST MIR ZU HÖREN SIE WOLLEN DAS HQ IN DIE LUFT SPRÄNGEN!!!' schreit Amora auf einmal. Worauf sie danach sofort geschlagen wird. Kaname wird total wütend. Auch Raidon wird wütend, ein Blitz schlägt direkt auf einen der Kollegen ein. Ai zerstört einen Schreibtisch. 'Erst entführst du meine Freundin dann schlägst du einen Adligen, danach schlägst du meine Freundin und nun willst du auch noch mein HQ sprengen. DAS REICHT JETZT BIN ICH ABER WIRKLICH WÜTEND!!!!' Ai zerschlägt das Telefon und rennt sofort zu dem Motorrad von Masara. Kaname rennt hinter ihr her. 'Ich komme mit!!', 'Steig auf' Kaname steigt auf das Motorrad und Ai fährt los.


Amora und Masara wurden derweil in eine Zelle gesperrt. Beide mit blauen Flecken und gefesselt. 'Woher wusstest du das mit der Sprengung?', 'In dem Raum wo sie uns eben hin gebracht haben waren Pläne vom HQ und Dynamit', 'Achso. Wir können nun nur noch hoffen das Ai Schätzchen uns rettet', 'Sie schafft es ganz alleine das ganze Gebäude zu zerstören. Ich bin sicher das sie dann mit den Wachen fertig wird', 'So ist mein Ai Schätzchen also drauf. Auf so eine Stehe ich ja mal!!' freut sich Masara und wird Ohnmächtig. Amora wird ebenfalls Ohnmächtig.


Ai und Kaname sind währenddessen im Labor angekommen. Ai hat eine Scheibe zerstört als die beiden rein gefahren kamen. 'War das wirklich nötig?', 'Die Wachen vor dem Eingang hätten nur gestört. Und nun komm!!' Ai fährt mit dem Motorrad weiter Richtung Gebäude G. 'Warum kennst du dich hier so gut aus?', 'Ich war hier mal als Spionin', 'Achso', 'Dahinten ist das Gefängnis', 'Ok'.
Als die beiden dort ankommen werden sie schon von vielen Wachen erwartet. 'Kaname du darfst heute aber nur heute und nur in dieser Situation gegen die kämpfen' Kaname lächelt. Ai verwandelt sich in einen Bären und greift die Wachen an. Sie köpft die Wachen während Kaname die anderen grillt. Als alle Wachen erledigt sind, zerstört Ai die Türe und rennt die Treppe runter. Kaname rennt Ai hinter her. Ai verwandelt sich unten angekommen wieder zurück und sucht die Zelle von Amora und Masara. Ganz hinten findet sie die Zelle der beiden. Beide sind Ohnmächtig. Ai zerschlägt mit ihrer Kraft die Türe und geht zu Masara. Kaname geht zu Amora. Masara wird wieder wach. 'Hey Prinzessin. Du bist ja gekommen um deinen Prinzen zu holen. Ich hatte schon Sehnsüchte nach dir', 'Sorry das ich dich so lange warten lies' Ai und Kaname nehmen Amora und Masara auf ihre Schultern und tragen sie zurück zum Motorrad. Auf dem Weg sind keine Wachen mehr. Ai wundert sich.
Wieder in der Polizei Station kümmert sich Raidon und eine Krankenschwester erst einmal um die beiden. Ai und Kaname gehen in Ais Büro und überlegen was der Chef sich dabei gedacht hat keine Wachen zu ihnen zu schicken um Ai gefangen zu nehmen. Nach einer Weile kommt auch Masara. Er taumelt zur Coach und setzt sich neben Kaname. 'Danke noch mal das du mich gerettet hast. Ich hab mir doch eine gute Braut aus gesucht', 'Träume du nur weiter' grinst Ai Masara an. Kaname muss kichern. Er beschließt die beiden alleine zu lassen und geht zu Amora. Ai setzt sich nach langer Überlegung zu Masara. 'Ist das eigentlich nur Gerede oder meinst du das ernst?', 'Was meinst du?', 'Dieses ganze Zukunft Ding. Mit Heiraten und so und Kinder bekommen', 'Von Kinder bekommen hab ich nichts gesagt aber wenn du welche willst' grinst Masara. 'Du weißt was ich meine', 'Wenn ich dir jetzt sagen würde: Ich Liebe Dich. Was würdest du dann machen?', 'Ich würde vielleicht sagen: Ich Dich Auch' Masara sieht Ai mit großen Augen an. 'Und ich dachte ein Contractor kann keine Gefühle haben?', 'Kaname,Amora und du ihr seit doch auch so. ihr könnt Gefühle zeigen warum dann ich nicht?' gibt Ai als Argument zurück. 'Wir vier sind schon ein komischer Haufen' lacht Masara. Er steht auf und geht auf Ai zu. 'Was hast du vor?' fragt Ai und wird total rot. 'Pass auf' Masara küsst Ai leidenschaftlich. Ai versteht nichts mehr lässt es aber zu.


Kaname ist derweil im Krankenzimmer von der Polizei Station. Raidon ist kurz raus gegangen um mit einigen anderen Polizisten zu überlegen was sie nun gegen die Typen vom Labor machen sollen. Als Amora auf wacht ist Kaname total überrascht und will gehen, doch Amora hält ihn fest. 'Bitte bleib' sagt Amora. Kaname dreht sich wieder zu Amora und sieht ihren BH. Raidon hatte ihr eben ihre Bluse ausgezogen um ihr einen Verband drum zu machen. Als Amora eben hoch gekommen ist, ist die Decke von ihrer Brust weg gegangen. Kaname ist total rot. Amora scheint das nichts aus zu machen. Kaname setzt sich danach wieder auf den Stuhl immer noch total rot. 'Masara hat mir erzählt was damals wirklich war. Das er das ganze nur erfunden hatte um mich dir weg zu nehmen. Ich hätte dir glauben sollen. Es tut mir leid' Kaname ist überrascht und dankt Masara in Gedanken. Kaname beugt sich danach zu Amora rüber und küsst sie. Amora lässt den Kuss nur zu gerne zu. Von draußen hat Raidon alles mit gehört und lächelt.


Als Ai und Masara aus dem Büro kommen muss Raidon kichern. Als Ai ihm dann aber eine Schlägt ist alles wieder in Ordnung. Raidon und die anderen Polizisten erklären Ai dann den Plan den sie ausgearbeitet haben. Dabei geht es darum das Labor zu zerstören bevor sie die Polizeistation angreifen. Ai ist sofort einverstanden.


In den nächsten Tagen stellt Ai ein Team zusammen das hier in der Station bleibt und ein anderes Team das zum Labor geht und es in die Luft sprengt. Kaname und Masara arbeiten derweil daran Sprengstoff herzustellen. Amora und Raidon bereiten währenddessen alles für die Mission vor und machen einen Plan wie das Team ins Labor rein kommt, wo sie den Sprengstoff anlegen und wie sie wieder raus kommen. Als Ai fertig mit dem zusammen stellen der Teams ist ruft sie alle in ihr Büro.


'Ok ich gebe euch nun Bescheid wer in welches Team kommt. Es gibt drei Teams diesmal. Das erste Team wird zum Labor gehen und die Wachen und den Chef gefangen nehmen. Das andere legt den Sprengstoff und das letzte Team bleibt hier und hilft per Funk dem zweiten Team und beschützt das HQ. Noch fragen?' keiner fragt etwas. 'Ich fahre dann fort. Das Team das hier bleibt besteht aus Amora, Kaname, Emma und Steve. Amora du wirst mit Mika Kontakt halten und ihrem Team von hier aus alles sagen, du hast das Kommando', 'Ok', 'Das zweite Team besteht aus dem Sprengstoff Team. Dazu gehören Raidon, John, Mary, Lissy, Mr Kudo und Mimi. Das letzte Team besteht aus mir, Masara, Mika, Chrisi und Max. Raidon du wirst das Sprengstoff Team anführen. Ich verlasse mich auf jeden von euch' alle nicken ihrer Chefin zu. 'Gut dann geht und holt eure Ausrüstung. Wir werden in drei Stunden um Punkt 0:00Uhr mit den Wagen fahren' alle nicken und holen ihre Ausrüstung und machen sich für den Kampf bereit. Ai und Masara gehen noch kurz in Ais Büro um den Plan von Raidon und Amora durch zu gehen. 'Ich Liebe es wenn du so unglaublich auf Chefin machst', 'Ich bin hier der Chef schon vergessen', 'Niemals Prinzessin' Masara geht zu Ai und verwickelt sie in einen Zungenkuss. Ai genießt die Liebe...


Nach einigen Stunden sind alle bereit. 'Raidon und ich erklären euch den Plan wenn wir beim Labor sind. Und nun los' bestimmt Ai. Alle setzen sich in einen der zwei Wagen rein und fahren dann gemeinsam los. Amora und Kaname sind derweil im Computer Raum und halten mit Mika Kontakt. Die beiden Teams fahren jeweils in eine andere Richtung. 'Hört zu. Masara und ich werden uns den Chef vor nehmen. Ihr anderen kümmert euch um die Wachen' alle nicken. 'Ok dann los' alle machen sich auf den Weg zu ihren Plätzen. Bis jetzt sind noch keine Wachen zu sehen. Ai hat ein ungutes Gefühl. Raidon ebenfalls.
Als Ai und Masara durch das Gebäude rennen. Doch nirgends sind Wachen. 'Meinst du das ist Normal?', 'Masara Pass auf' schreit Ai plötzlich als sie Pfeile sieht. Sie reißt Masara sofort auf den Boden. 'Du gehst aber ran' sagt Masara und lacht. Ai haut ihm auf dem Kopf. 'Steh auf!!!' schreit sie. Beide stehen auf und sehen sich den Gegner genauer an. Ein Junge mit einem Anzug, einer Brille, Stiefel und einem Bogen in der Hand sieht sie bedrohlich an. 'Wer bist du?' knurrt Ai. 'Ich heiße Ron und soll euch aufhalten', 'Versuch es Ruhig' sagt Masara und stellt sich vor Ai. 'Was soll das?', 'Hör zu du Frau meiner Träume. Du gehst weiter den Chef suchen ich kümmere mich hier um Ron', 'Wie du meinst' sagt Ai monoton. 'Sei aber Vorsichtig', 'Du auch mein Engel' Ai gibt Masara noch einen Kuss bevor sie dann weiter rennt. 'Passend auf!! Mein Name ist Masara Nakamura, der Kalte Engel. Und ich werde dich nun besiegen', 'Das ich nicht lache. Du willst mich besiegen', 'Ich stopfe dir gleich dein Maul', 'Wenn du es schaffst', 'Warte es ab' zwischen den beiden beginnt ein harter Kampf...


Derweil sind Raidon und sein Team in einer großen Halle angekommen. Dort haben sie die ganzen Wissenschaftler gefangen genommen. 'Mika gib Amora Bescheid', 'Mach ich' Mika geht etwas außerhalb der Raumes und ruft mit Hilfe ihrer Telepathie Amora an. 'Amora hörst du mich?', 'Laut und deutlich. Was ist passiert?', 'Unser Team hat alle Wissenschaftler gefangen genommen. Raidon und ich gehen nun weiter vor bis hin zum Kontrollposten. Die anderen bleiben hier', 'Ich habe verstanden. Habt ihr schon etwas von Masara und Ai gehört?', 'Negativ. Wir haben noch nichts gehört', 'Ok. Ich werde es weiter geben', 'Bis später' Mika bricht den Kontakt ab und geht zurück zu Raidon. 'Bist du soweit?', 'Ja. Lass uns gehen. Ihr anderen bleibt hier', VERSTANDEN' rufen alle. Raidon und Mika rennen los.


Sie kommen an einer großen Tür an, auf einem Schild steht: Zutritt für Unbefugte Verboten!!. Raidon lächelt fies und zerstört die Tür mit einem Gewitter. Die Tür zersplitter in tausenden von Holzteilen. Mika und Raidon gehen Vorsichtig rein. Sie hören ein lachen, Mika geht schnell hinter Raidon. 'Wer ist da?', 'Ich heiße Yuudai und habe schon ewig gewartet. Ihr habt aber lange gebraucht. Ich muss sagen, dass das sehr Unhöflich ist'. Raidon stellt sich Kampfbereit hin. 'Mika geh zurück das könnte ein harter Kampf werden. Yuudai steht auf der Bingo List ziemlich weit oben', 'Ok' Mika weicht noch einige Schritte zurück. Yuudai kommt auf Raidon zu. 'Mach dich bereit' Yuudai berührt einen Holztisch und verwandelt sich auf einmal in Holz aber er behält trotzdem die Form eines Menschen. 'Du bist ein Contractor!!!', 'Genau. Ich habe die Fähigkeit die Eigenschaft anzunehmen von Dingen die ich berührt habe. Dein Blitz kann mir gar nichts', 'Das werden wir ja sehen'. Raidon erzeugt über sich eine Gewitter Wolke. 'FEST DER 10000 GEWITTER' 10000 Blitze kommen auf Yuudai zu. Dieser bleibt einfach stehen. 'Pass jetzt mal auf' Yuudai berührt Blitz Schnell Metall und verwandelt sich dann in dieses. Das Metall leitet den Strom dann in den Boden. 'Das kann doch nicht!!!' flucht Raidon. 'Ich habe dir doch gesagt du hast mit deinem Blitz keine Chance' lacht Yuudai. 'Warte es ab' knurrt Raidon. Yuudai berührt einen Tisch aus Holz und nimmt seine Eigenschaften an. ''Das ist es'' denkt sich Raidon und läuft zu Mika. 'Was soll das?' fragt Mika als Raidon ihn Hochhebt. 'Ich leih mir mal kurz einige Haare von dir', 'Was?!!' schreit Mika als Raidon ihm einige Haare ausreißt. 'Der Kampf ist so gut wie vorbei', 'Wovon träumst du den?', 'Warte es ab', 'Da bin ich aber mal gespannt', 'Ich auch' fügt Mika hinzu. Raidon läuft Blitz Schnell auf Yuudai zu. 'Der Kampf ist vorbei!!!' schreit Raidon und wirft die Haare auf Yuudai. Diese berührt die Haare und verwandelt sich in ein Haariges Monster. 'MIST!!!' knurrt Yuudai. 'Wie gesagt der Kampf ist vorbei!!!' Raidons Hand leuchtet und schleudert Blitze auf Yuudai. Dieser fliegt durch den ganzen Raum. 'Sehr gut' sagt Mika und rennt zu Raidon der auf die Knie fehlt. Yuudai liegt auf dem Tisch und verwandelt sich zurück in seine normale Gestalt. 'Gute Arbeit Raidon ich hätte es nicht besser machen können', 'Blödian!!!'. Raidon sackt auf einmal in sich zusammen. 'Was ist?' fragt Mika besorgt. 'Der... Der Kampf hat zu viel meiner Kraft gekostet. Du... Du musst alleine weiter gehen', 'Sicher?', 'Völlig. Und nun geh', 'Ok. Ich komme bald wieder', 'GEH!!!' schreit Raidon. Mika nickt und rennt weiter zum Kontrollpunkt der Firma.


Währenddessen ist Ai im Büro des Chefs angekommen. Dort erwartet sie eine Überraschung. Auf dem Tisch sind Bilder von Masara und Kaname. 'Was?', 'Die beiden dort sind doch heute bei der Operation dabei oder?' Ein alter Mann so 30 kommt auf Ai zu. 'Was hat das zu bedeuten?', 'Die beiden dort gehören zu meiner Firma. Oder eher gehörten zu meiner Firma', 'Wovon redest du?!!', 'Ich rede von der Wahrheit. Masara und Kaname sind beide seit sie kleine Kinder sind von uns trainiert worden. Sie sind teil des Plans die Welt zu kontrollieren', 'Wem willst du das den erzählen?', 'Ist mir klar das du mir nicht glaubst', 'Warum sollte ich? Außerdem was hat es dann mit Kanames Gedächtnis auf sich?', 'Das kann ich dir erklären. Die beiden wollten aussteigen....


'Wir machen das nicht mehr mit. Das ist krank', 'Ihr könnt nicht aussteigen ihr steckt viel zu tief damit drin', 'Auch wenn uns Ai tötet Hauptsache sie macht was damit ihr aufgehalten werdet', 'Ihr könnt es doch versuchen!!!!', 'Das werden wir auch' Kaname und Masara verlassen den Raum und gehen runter zum Motorrad von Masara. 'Ihr könnt nicht entkommen!!!!. Los fangt sie' drei Männer laufen runter zum Autoraum und setzen sich in eins. Danach fahren sie den beiden hinter her. 'Masara lass mich runter ich halte sie auf!!! fahr du weiter zu Ai', 'Ok' Masara hält an und lässt Kaname runter, danach fährt er Richtung Hauptquartier der Polizei von Ai. 'Kommt nur her' knurrt Kaname und schießt riesige Feuerbälle auf das Auto. Es beginnt zu brennen. Einer der Männer kommt nun auf Kaname zu gelaufen und hält ihm an Hals fest. 'Yamaton... Er benutzt dich nur. Sieh das doch.... ein' sagt Kaname und verwandelt sich in Feuer. Yamaton lässt ihn schnell los. 'Er hat mir Macht versprochen. Was solls wenn er mich dafür nur benutzt', 'Er wird dir niemals Macht geben!!!!', 'Wir werden sehen. Doch zuerst töte ich dich!!!!' ein riesiger Baum taucht hinter Kaname auf und fesselt ihn. 'Tadashi du bist nun dran', 'Alles klar' ein weiterer Mann kommt auf Kaname zu. 'Mach das nicht!!!' Tadashi erzeugt einen Schneesturm und friert Kaname ein. 'Nun du Yuudai', 'Ok' Yuudai kommt zu Kaname und berührt seine Stirn, diese ist das einzige was Kaname noch nicht eingefroren hat. 'Die Eigenschaft der Gedächtnismanipulation. Diese Eigenschaft habe ich mir eben von einer unserer Maschinen angeeignet' Yuudai lächelt plötzlich und lacht. 'Ich werde alles aus deinem Gedächtnis auslöschen bist du nicht mehr weißt wie man atmet' Kaname schreit laut stark auf. Das Eis schmilzt. 'Was zum Teufel?!!' knurrt Tadashi. Tadashi, Yamaton und Yuudai fliegen in ein Gebäude rein. Masara der dazu kommt wird ebenfalls von der Druckwelle erfasst. Er landet in einem Haufen Kisten. 'Wo bin ich' fragt sich Kaname der wieder wach ist. Er sieht sich um und blickt verwirrt zu Masara. Tadashi, Yamaton und Yuudai sind inzwischen wach geworden und stehen auf dem Haus. 'Kaname kann sich an die Zeit mit Masara nicht mehr erinnern. Und Masara denkt, dass die beiden die größten Verbrecher waren. Das werden wir ausnutzen und beide Stück für Stück töten' lacht Yuudai. Danach verschwinden die drei. Auch Masara ist wach doch niemand ist mehr da. 'Was? Wo bin ich? Was mache ich hier' fragt sich Masara und rennt zu seinem Motorrad als er die Polizeisirenen hört. Derweil ist Kaname schwankend durch die Seitengasse gegangen. Dort wird er Ohnmächtig....


'Das glaubst du doch selber nicht das ich dir das glaube?', 'So ist es aber. Die beiden sind eigentlich die Generale meines Plans. Nachdem Krieg habe ich die beiden aufgenommen und sie alles gelehrt was ich weiß', 'Du meinst deine Vorstellung von der Welt oder??', 'Ganz genau. Aber nun da sie bei dir sind kann ich wohl nicht mehr machen, AUßER DICH TÖTEN!!!!' schreit der Mann und läuft bedrohlich auf Ai zu. Diese grinst und verwandelt sich in einen Adler. Dieser weicht aus und greift den Mann mit seinen Krallen an. Das Blut vom ihm spritzt Ai entgegen. Doch diese nimmt darauf keine Rücksicht. Als der Mann Tod neben Ai liegt beschließt sie zurück zu Masara zu gehen und ihm alles zu erzählen.


Dort angekommen liegt Rons Körper auf den Boden. Sein Kopf liegt neben ihm. Masara sitzt daneben und lässt sich von Mika die Wunden versorgen. Ai lächelt. 'Mika sag Amora Bescheid das die Mission erledigt ist und das wir zurück kommen', 'Ok' Mika läuft etwas weg von den beiden und informiert Amora. Masara umarmt erst einmal seine Freundin.


Als alle wieder im Hauptquartier angekommen sind erzählt Ai Kaname und Masara alles. Beide können es nicht glauben und Entschuldigen sich bei Ai für ihre Vergangenheit. Diese hat Verständnis. 'Lasst uns das alles nun Vergessen. Lasst uns nun an die Zukunft denken, und an die heutige Party!!!!' alle jubeln lautstark und fangen an den Garten vorzubereiten. Ai und Amora gehen kurz raus. Ai möchte mit Amora über Kaname reden.


'Ich kann immer noch nicht verstehen warum Kaname immer noch nicht seine Kräfte wieder unter Kontrolle hat. Wie ich das Verstanden hatte war er sehr stark', 'Es könnte an seinem Gedächtnis liegen. Vielleicht muss er sich erst wieder damit abfinden ein Contractor zu sein', 'Hast du nun eigentlich das her raus gefunden was ich wollte?', 'Ja hab ich. Und du hattest Recht. Es gab wirklich kein Zweifel mehr das wir fünf also du, Kaname, Masara, Raidon und ich Spezial Contractors sind. Da wir Gefühle haben sollten wir eigentlich Tod sein doch durch unsere Gene haben wir die Eigenschaft auch Gefühle zu zeigen', 'Das freut mich. Und nun komm wir sollten uns für die Party umziehen', 'Ok' lächelt Amora und geht mit Ai zurück zu den anderen.


Am späten Abend sind alle total Aufgeregt und freuen sich über das Fest. Raidon sitzt an der Bar und trinkt ein Glas Wodka nach dem anderen. Kaname und Amora tanzen. Masara und Ai sitzen im Garten und reden während die anderen Spiele spielen oder ebenfalls tanzen. 'Ich bin so froh, dass ich nun nicht mehr so ein Verbrecher bin', 'Ich auch....', 'Wenn ich mir vorstelle, dass ich noch vor einiger Zeit One Night Stands hatte. Wird mir übel. Du bist die einzige die ich Liebe', 'Ich liebe dich auch Masara' Ai küsst Masara leidenschaftlich. Raidon lächelt als er die beiden sieht. 'Ai ich wollte dich noch etwas fragen', 'Was den', 'Al.... Also ich.... Ich wollte dich fragen.... Also ob du vielleicht..... Ich frag einfach' Masara holt kurz Luft 'Ai mein Engel. Möchtest du mich Heiraten? Ich weiß wir kennen uns noch nicht lange, doch diese Zeit hat mir gereicht um mir zu zeigen das du die einzige bist' Ai umarmt Masara glücklich. 'ICH WILL' sagt Ai und küsst Masara noch einmal. Danach gibt Masara Ai den Ring.....


Einige Jahre später: Ai und Masara haben vor kurzem Geheiratet. Raidon ist seit kurzem mit Mimi(Bild) zusammen. Kaname und Amora sind immer noch glücklich zusammen. Heute ist der 31.12.20XX und alle freuen sich auf das Silvester Fest in der Polizeistation. 'Leute es geht gleich los' schreit Raidon und alle kommen zu ihm und Mimi auf den großen Balkon. 'Lasst uns zählen' sagt Ai. Alle sind einverstanden. '10' sagt Ai zum Anfang. '9' sagt Masara und küsst Ai. '8' gibt Raidon fröhlich zurück. '7' sagt Mimi und kippt sich ein Glas Wodka hinter her. '6' sagt Amora und sieht in den Himmel. '5' sagt Kaname und hält seine Hände um Amoras Bauch. '4' sagt Raidon und trinkt ebenfalls noch ein Glas Wodka. '3' sagt Ai und küsst Masara erneut. '2' rufen Kaname und Masara gleichzeitig. '1' rufen alle. Danach fliegen tausende von bunter Raketen in den Himmel.
Alle sind glücklich.
Durch ihre Freundschaft werden sie noch viele tolle Abenteuer erleben, denn sie wissen, dass sie niemals alleine sind!!!



Ende