Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

ignis fatuus

Kurzbeschreibung
SammlungAllgemein / P16 / Div
Anna Milton Lucifer Meg Masters Michael Ruby Sam Winchester
25.09.2013
11.08.2021
19
10.354
2
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
25.09.2013 242
 
Ficathon: das Waisenhaus
Prompt: [#_0674] Das einzig Gute an Sommer und Hitze ist, man kann für die Hälfte des Gelds doppelt so schnell dreimal so betrunken werden

Pairing: Castiel x Dean Winchester
Wordcount: 200 Words


ignis fatuus
[ einzig, doppelt, dreimal ]


»Was tust du hier?«

Dean seufzt und stürzt einen weiteren Shot hinunter.

Er dachte, er sei sicher in Mexiko. Im Hochsommer, wo die Erde schwitzt und die Sonne zu träge ist, um unterzugehen. Sicher, nur für ein paar Tage, bevor er zu Sam zurückkehrt.

»Mich betrinken«, antwortet er und beobachtet, wie Castiel sich zu ihm an den Tisch setzt, »allein.«

Verständnislosigkeit in seinem Gesicht. Er wird die Menschen nie verstehen.

»Allein«, wiederholt Dean und ergänzt, »das heißt ohne dich und ohne Sam und ohne irgendjemand anderen.«

Immer noch sieht Castiel nicht sonderlich aufgeklärter aus. Wahrscheinlich wird er es niemals verstehen.


»Ich habe mir Sorgen gemacht.«

Castiel hat das noch nie gesagt. Verwirrt beugt er sich ein wenig über den Tisch.

Es hat nur wenige Stunden gedauert, bis er Dean gefunden hat. Und dann hat er ihn einfach nur aus dem Schatten heraus beobachtet, weil er verstehen wollte, was er da tut.

»Du solltest nicht«, sagt er und hat das Bedürfnis, nach Deans Hand zu greifen, die das Glas umklammert, »allein trinken.«

Ignoranz.

»Weißt du, was das einzig Gute an Sommer und Hitze ist?« Fragendes Schweigen. »Man kann für die Hälfte des Geldes doppelt so schnell dreimal so betrunken werden.«

Gewonnen.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast