The wall that protects my heart

GeschichteFamilie, Schmerz/Trost / P16
Asahina Futo Asahina Hikaru Asahina Tsubaki Asahina Ukyo Asahina Wataru Asahina Yusuke
25.09.2013
15.02.2015
14
37.857
1
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
25.09.2013 612
 
Prolog



Streit. Schon wieder. Ich komme gerade durch dir Tür und höre sie schon wieder schreien. Sie schmeißen sich gegenseitig ihre Beleidigungen an den Kopf. Eine schlimmer als die Andere. So geht es jeden Tag. Sicher wird dieser Streit wie jedesmal enden. Meine Mutter wird irgendetwas durch die Gegend schmeißen und danach den Raum verlassen. Bei meinem Vater wird es ähnlich sein. Nachdem er ihr etwas hinterher wirft wird er das Haus bis zur Nacht verlassen. Mittlerweile habe ich gelernt damit zu leben. Ich war sowieso nie ein Teil dieser Familie, dies zeigen sie mir immer wieder. Auf den Familienfotos stehe ich immer weit abseits. Alle lächeln und spielen ihr Spiel der perfekten Familie, doch es ist das genaue Gegenteil. Sie streiten und hassen sich. So langsam halte ich das nicht mehr aus. Als würde das nicht schon reichen habe ich noch 3 Halbgeschwister, welche kein Geheimnis daraus machen das sie mich hassen. Sie verachten mich und blicken immer wieder auf mich hinab. Immer wieder frage ich mich, ob ich den nichts Wert bin. Habe ich etwas falsch gemacht? Habe ich es vielleicht verdient? Würde mich überhaupt jemand vermissen? Ich glaube kaum. In der Schule gehe ich allen aus dem Weg. Jeder der versucht mit mir zu reden stößt an meiner Mauer ab. Niemand wird es je schaffen sie einzureisen und an mein Herz zu gelangen. Zu groß war der Schmerz den ich schon als kleines Kind ertragen musste. Ich bekomme nie auch nur ein gutes Wort zu hören. Doch warum? Was habe ich getan das sie mich so verachten? Ich spüre wie mir etwas warmes die Wange hinunter läuft. Mein Blick richtet sich zum Spiegel und ich sehe wie die Tränen an meinen Wangen hinab laufen. Dabei habe ich mir geschworen nie wieder zu weinen. Ich wollte nie wieder so schwach sein.


Als ich meine Augen öffne wendet sich mein Blick zu der Uhr. Es ist erst 4 Uhr. Losfahren tuen wir erst in 3 Stunden. Mein Weg vom Bett führt mich zum Spiegel. Mit einem schmalen Lächeln sehe ich mein Spiegelbild an. Meine grauen Augen sind geschwollen und haben einen leichten Rotstich. Ich muss also geweint haben. Warum musste ich auch wieder davon träumen? Es war jeden Tag das Gleiche und würde wahrscheinlich auch immer so bleiben. Nach einem kurzen Moment indem ich mein Spiegelbild betrachtet habe, kämme ich mir meine langen schwarzen Haare. Eigentlich sind sie Platinblond, doch seit diesem Tag färbe ich sie mir schwarz. Ich glaube das ist meine Art zu Trauern. Aus meiner Tasche hole ich ein einfaches schwarzes Shirt und eine Jeans, ebenfalls in schwarz. Fertig gekleidet setzte ich mich auf das Fensterbrett und sehe zum Mond. Er wird leider von Wolken bedeckt, daher kann ich nur seine Umrisse sehen. So sitze ich die ganze Zeit da, bis mich meine Adoptiveltern holen und wir gemeinsam aufbrechen. Genau, sie haben mich adoptiert und ich habe erfahren das ich 14 Geschwister habe. 13 Brüder und 1 Schwester. Doch das wird nichts ändern, denn auch sie werden meine Mauer nicht einreisen können.




~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Hey~!^^

Es freut mich das ihr euch auf meine BroCon FF verirrt habt. :D
Ich habe den Anime gesehen und dachte mir: Dazu musst du unbedingt eine FF schreiben. XD
Ich freue mich riesig über eure Reviews und hoffe das euch der Prolog gefallen hat. ;)

Ganz liebe Grüße,
Nila^^
Review schreiben