Pein- Ein Fluchtversuch mit Folgen

GeschichteHumor, Fantasy / P12
Lijanas Mordan
23.09.2013
05.10.2014
38
23.007
5
Alle Kapitel
43 Reviews
Dieses Kapitel
11 Reviews
 
 
23.09.2013 188
 
Lijanas saß im Schatten des großen Felsens. Mordan hatte ihr befohlen, sich auf seinen Bettfellen niederzulassen, bevor er in die Dunkelheit verschwunden war.
Verstohlen sah sie sich um. Keine Spur von dem dunklen Krieger. Die anderen Kjer schenkten ihr keine Beachtung, während sie in einiger Entfernung am Lagerfeuer saßen. Langsam erhob sie sich und schaute sich dabei um.
Vorsichtig schlich sie in Richtung der Bäume.
Als sie die Schatten erreichte, atmete sie erleichtert aus. Für einen Moment glaubte sie, eine Bewegung in den Bäumen wahrzunehmen, doch sie ging weiter. Plötzlich stürzte eine dunkle Gestalt auf sie hinab und riss sie zu Boden. Helle Pein loderte in ihrem Oberkörper und sie keuchte erschrocken auf. Resigniert wurde ihr bewusst, dass es Mordan war, der ihr einen diving elbow drop verpasst hatte. Bestimmt waren ihre Rippen gebrochen oder mindestens geprellt.
Grinsend rollte der Kjer von ihr herunter und stützte sich auf seinen Ellenbogen. Spöttisch sah er sie aus seinem sturmgrauen Auge an. "Dachtet ihr wirklich, ich würde Euch unbewacht lassen?", sagte er und richtete sich auf.
Er sollte in der Hölle verotten. Wütend rieb Lijanas sich die Rippen.
Review schreiben