Nie mehr allein

GedichtAngst, Schmerz/Trost / P16
Nyu/Lucy
14.09.2013
14.09.2013
1
239
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
So angekettet fühlte sie sich allein...
Das leben war so gemein!
Warum musste sie alleine sein?
Ja... All diese Menschen ihr "Vater" waren bloß Schein...
So war sie dort angekettet...
Fühlte sich nicht warm gebettet. War da niemand der sie rettet?
Und Lucy spürte die kälte... als die Kugel der Kanone von ihr abgewehrt abprellte.
Wie käme sie nur fort an einen anderen Ort?
Da spürte sie das warme Blut. Sah es unter ihr fließen wie ein rotes Tuch.
Und sah rollend einen Kopf. Hörte die Schreie aber die von denen sie kamen warfen sie eh mit all den Monstern in einen Topf.
Wo blieben ihre Gefühle ?
Der Hass übertrumpfte die eiserne Kühle.
Und wieder schickte sie ihren Hass um zu töten...
Und sie liebte das Gefühl der Schreie jener die sie verabscheute...
Und es gab keinen Tropfe Blut den Sie bereute.
Die Adern rissen, würden diese Leute ihr Leben vermissen ?
Egal! Genug der qual!
Schreie um Schreie. Und noch immer umkreisten sie leute hinterm Glas wie hungrige Haie.
Dann überkam sie Dunkelheit... Für einen Moment fühlte sie sich  fast befreit.
Da wachte sie schon wieder auf.
Sie lag auf einem Tisch. Blut lief von ihrem bauch.
Und sie sah in ihren letzten Zügen wie ihr rausgenommen wurde ihr Herz.
Und ja- Lucy spürte den Schmerz.
Da huschte im letzten Wimpernschlag ein lächeln über ihre Lippen...
Das Leben war halt doch nur ein Scherz!
Review schreiben