Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Meine Gedanken über's Schreiben

von Mujika
Kurzbeschreibung
OneshotAllgemein / P6 / Gen
30.08.2013
30.08.2013
1
237
1
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
30.08.2013 237
 
Ich schreibe, weil es mich befreit.

Es macht mir Spaß meine Gedankn auf das Papier zu bringen oder einzutippen.

Niemand kann mir Vorgaben machen.

Ich verändere die Realität
.
Dinge geschenhen die so nie im echten Leben passiert sind und warscheinlich auch nie passieren werden.

Die Gedanken sind frei.

Man kann sich allen Frust von der Seele schreiben, ohne das jemand einen einschränkt.

Zumindestens solange man sich an die Regeln hält.

Die Ideen kommen und gehen.

Oftmals kommen die lieben Plotbunnies aber in dem Moment, indem man sie nicht gebrauchen kann.

Jedoch werden sie von mir gemerkt und irgendwann aufgeschrieben.

Niemand legt mir beim schreiben Fesseln an.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Man ist Herrscher seiner eigenen Welt, wenn man es will.

Auch, wenn Leute das Hobby nicht verstehen mögen, nehme ich mir den Spaß nicht daran.

Ich halte meine Gedanken und Wünsche durch das schreiben fest.

In jeder Geschichte steckt ein Teil von mir und meiner Seele.

Meine Geschichten spiegeln meine Seele wider.

Sie offenbaren mir und anderen Schreibern, mein Innerstes auf eine ganz andere Art und Weise wie man es gewohnt ist.

In meinen Geschichten steckt Liebe.

Sie sind nicht nur so sinnlos dahingeklatscht.

Sie sind alle ein Teil von mir und meiner Seele.

Und niemand wird mir je vorschreiben können, was ich schreibe.

Nicht meine Eltern, nicht meine Freunde.

Und sollten sie es doch tun-
in meinen Gedanken, werde ich ständig Geschichten erzählen.
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast