Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Altair der geborene Novize

von Haudrauf
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P18 Slash
Altaïr Ibn-La'Ahad Malik Al Sayf
22.08.2013
25.07.2020
52
173.782
21
Alle Kapitel
165 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
22.08.2013 698
 
Malik erwachte aus seinem tiefen Schlaf, als er eine Stimme fluchen hörte.
„Ah...was zum... MALIK! Was macht dieses Vieh hier im Büro!", fragte Altair aufgebracht und weckte somit endgültig den schläfrigen Dai.
„Altair?", nuschelte dieser nur, als er, immer noch müde, aus dem Bett stieg. Nur mit einer Stoffhose bekleidet, ging er ins Büro. Der Großmeister des Ordens stand in der Mitte des Raumes und hielt das fauchende und kratzende Kätzchen am Nacken hoch, um es missbilligend anzustarren. Das Fellknäuel erwiderte diesen Blick genauso grantig wie Altair. 
„Was tut Ihr da? Lasst ihn los! Ihr tut ihm weh“, sagte Malik als Altair die fauchende Katze etwas rüpelhaft am Nacken packte. Schnell nahm er das, leider immer noch Namenlose, Kätzchen von Altair entgegen. Dieser brummte verstimmt: „Ich soll ihm nicht wehtun? Das kleine Monstrum hat mich doch angegriffen!“
„Wahrscheinlich wollte es mich nur beschützen, da es dachte Ihr wäret ein Einbrecher. Wie seid Ihr eigentlich hereingekommen. Die Luke ist doch zu, oder?“
„Also bitte Malik, ihr fragt einen Assassinen wie er in ein Haus gekommen ist, obwohl alle Türen verschlossen sind? Und ja, das Dach ist immer noch zu.“, meinte er, das Wort Assassine betonend.
„Ja schon gut, dennoch, was verschafft mir die unerwartete Ehre eines Großmeisters in meinem Büro?“ Altair zögerte. Es war ihm sichtlich anzusehen, dass es ihm nicht ganz leicht fiel, den Grund seines Besuches auszusprechen.
Warum war er hier? War irgendetwas in Masyaf vorgefallen? War jemand wichtiges Gestorben? Oder Heiratete Altair etwa? Aber nein, das wäre vollkommener Blödsinn. Wenn tatsächlich etwas vorgefallen wäre, würde nicht der Ordensmeister selbst hier stehen, sondern ein normaler Assassine. Auch wenn jemand gestorben wäre, hieße das nicht, dass Altair herkommen müsste. Und mal ganz im Ernst, die letzte Möglichkeit war, dass er Heiraten würde. Wer in Allahs Namen würde diesen ungehobelten Klotz von einem Meister denn schon Heiraten wollen? Einfach schlicht unmöglich. Das redete sich Malik immerhin ein, während er auf eine Antwort wartete.
„Also Malik ich...“, weiter kam Altair nicht. Er schien nach Worten zu suchen und Malik wurde ungeduldig. Was könnte es sein, dass Altair höchst Persönlich hier auftauchte? Wollte er ihm etwa den Titel entziehen? Das würde alles erklären. Außer vielleicht den Grund. Der Dai hatte doch gute Arbeit getan. Die Brüder, die hier her kamen, waren immer zufrieden gewesen, wenn sie gingen. Niemand hatte sich je bei ihm beklagt. Bevor er etwas hineininterpretieren konnte, hatte Altair sich schon gefasst und überraschte den Dai gänzlich.
„...Malik ich brauche deine Hilfe.“ Hatte er das grade wirklich gesagt? Der Große 
Altair Ibn-La‘Ahad brauchte Maliks Hilfe und ließ sich sogar dazu herab, ihn danach zu fragen? Malik musste sich ein Lachen verkneifen. Altair sah das natürlich und fragte aufgebracht:
„Was ist daran denn so lustig daran, dass ich dich um Hilfe bitte?“
„Was daran so lustig ist?“, fragte Malik immer noch mit einen Grinsen im Gesiecht. 
„Naja, erst mal dachte ich, Ihr würdet mich meines Amtes entheben und dann bittet Ihr Altair. Ihr bittet, Ihr verlangt nicht mehr!“
Lange sagte keiner von beiden ein Wort und das eingestimmte schweigen zwischen ihnen erinnerte Malik an die Zeit, wo sie beide noch Kinder, oder Novizen waren. Die schöne Stille wurde allerdings unterbrochen als das Bündel in Maliks Arm anscheinend genug von der Stille hatte und darauf los schrie. Also ließ Malik die kleine Katze runter, welche sogleich mit einen bösen Blick in Richtung Altair verschwand. Der Großmeister betrachtete die Katze und schaute dann skeptisch zu Malik.
„Sagt mir, wieso ist diese völlig missratene, weiße Ding hier in eurem Büro?“, fragte Altair.
Malik verdrehte die Augen wegen dieser Beschreibung und erwiderte: „Wen meint Ihr Altair, euch, oder die Katze?“
Dieser verdrehte nun auch die Augen und ließ es mit einen gezischten „Die Katze“ bleiben.
„Also, da das jetzt vom Tisch ist, was kann ich für euch tun...Novize?“, fragte Malik.
Altair schmunzelte und Malik war sich fast sicher ein Lächeln auf den Lippen des Älteren zu sehen.
„Wisst ihr Malik, ihr hattet mit eurer Vermutung, dass ich euch des Amtes enthebe, gar nicht so unrecht, bloß nehme ich euch euer Amt nicht, sondern befördere euch hiermit zu meinem Assistenten. Ihr müsst nur mit nach Masyaf kommen.“
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast