Der Besuch der alten Dame

GeschichteDrama, Romanze / P12
18.08.2013
24.12.2013
12
9.003
 
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
18.08.2013 569
 
Der Besuch der alten Dame – Romanfassung
Eine tragische Komödie
nach dem Bestseller von Friedrich Dürrenmatt


Interpretation des Weltklasse Romans, dass ab Januar 2014 als Musical, auf der Wiener Bühne, des Ronacher Theaters der VBW (Vereinigte Bühnen Wien) zu sehen ist in den Hauptrollen Pia Douwes als Claire Zachanassian und Uwe Kröger als Alfred Ill.


Dieses Exemplar ist aus reiner Fantasie und Schreiberei entstanden, daher möchte ich als Schriftstellerin dieses Werkes, keinerlei Ansprüche an das Copyright von Friedrich Dürrenmatt (Schweizer) stellen, oder es gar verletzen/angreifen o.a.. Ich erhebe keinerlei Anspruch auf die hier verwendeten Charaktere, Namen und Orte, manche wurden deswegen grundlegend verändert. Ich erhebe lediglich Anspruch auf meine Fantasie und Empfindungen, die ich in dieser Geschichte mit eingefügt habe. Die Handlung basiert auf den Weltklasse Roman „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt aus dem Jahre 1956. Die Uraufführung des Stückes fand am 29. Januar 1956 im Schauspielhaus Zürich statt. Die Idee diesen Bestseller zu schreiben, bekam er bei dem Aufenthalt in der Berner Gemeinde im Seeland. Während der gesamten Jahre bis heute, fanden mehrere Aufführung im Theater statt und es existieren mehrere Filmaufnahmen (bekannteste Aufnahme aus dem Jahr 19. Februar 1959 mit Elisabeth Flickenschildt) die damalige Einschaltquote lag bei 81 Prozent! Da dieser Roman nur in einer „Regieanweisung/Regiefassung“ zu kaufen ist und nicht als Roman in der Hinsicht existiert, beschloss ich einen Roman/ /e Kurzgeschichte zu schreiben und sie mit euch zu teilen, auf das ihr genau so viel Freude an dieser Geschichte habt, wie ich sie habe. Für auftretende Schreibfehler oder nicht korrekte Ausdrucksweisen entschuldige ich mich im Voraus, nicht jeder ist perfekt richtig?



Handlung:
Claire Zachanassian kommt nach 45 Jahren zurück in ihre Heimatstadt Güllen. Sie möchte der Stadt helfen sich von ihren Schulden zu befreien und der Stadt neues Leben einhauchen, doch auf der anderen Seite kam sie voller Rache zurück. Sie war gerade erst 17 Jahre alt und stand vor Gericht. Sie erwartete ein Kind von Alfred Ill (19 Jahre), der leugnete der Vater zu sein. Mit Hilfe von bestochenen Zeugen gewann er den Prozess gegen Claire (damals Klara). Klara verlor ihr Kind und wurde von der Stadt als Prostituierte abgestempelt, was sie dazu zwang die Stadt zu verlassen. Später gelang es ihr durch eine Heirat mit einem Ölquellenbesitzer (daraufhin folgten noch 7 weitere Ehen) Macht und Reichtum zu erlangen. Seit dem ist sie die vermögendste Frau der Welt und möchte Gerechtigkeit.



Charaktere:
Claire Zachanassian (geb. Klara/ Kläri Wäscher)
Alfred Ill (verheiratet mit Mathilde)
Der Polizist
Der Bürgermeister
Der Pfarrer
Der Lehrer
Tobi & Robi
Die Güllener





Prolog
„Du Schlampe!“ - „Verschwinde aus Güllen!“ - „Du Hure, ganz wie die Mutter!“ - „Geh und komm nie wieder!“. Ich schreckte auf. Wieder riss mich meine Vergangenheit aus dem Schlaf. Mein Puls war schnell und mein Kopf schmerzte. Ich richtete mich im Bett auf. Mein Bein schmerzte. Auch wenn 50 Jahre vergangen waren, saß der Schmerz immer noch tief in mir. Ich tastete im dunklen nach der Lampe und machte sie an. Ich atmete tief durch und schloss die Augen. Für einen Moment hörte ich Alfred „Mein Wildkätzchen“ rufen. Ich öffnete wieder die Augen. Mir immer wieder die selbe Frage zu stellen, Tag für Tag, Nacht für Nacht. „Warum hast du mich damals liegen gelassen?“. Ich hatte diese Frage niemals stellen können. Nun endlich nach 50 Jahren, da mir die Welt gehörte, wollte ich Gerechtigkeit für das was geschah, als ich noch „Kläri“ war.
Review schreiben