120 X

von Nenaisu
GeschichteAllgemein / P18
14.07.2013
26.10.2014
41
15.251
1
Alle Kapitel
47 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
14.07.2013 245
 
38. Djinn – Flaschengeist (ZiV/V)


Charles hatte es nicht vorhergesehen. Er hatte nicht geahnt, dass Erik, sobald er Raven gegenüberstand, diese angreifen würde.
Er hatte gedacht, er würde Erik kennen. Er hatte ihm seine Reden im Flugzeug nach Paris geglaubt. Er hatte Erik vertraut, obwohl der sich so geändert hatte.
Nein, er hatte sich nicht verändert. Er hatte sein wahres Wesen vor Charles verschlossen.
Charles konnte seine Denkweise nur nicht nachvollziehen. Aber im Nachhinein war es eine logische Konsequenz gewesen: Mystique war eine Bedrohung für die Mutanten, also musste sie sterben.

Und jetzt sah Charles, dass er mit Eriks Befreiung einen Geist aus seiner Flasche gelassen hatte, der nicht mehr so einfach in sein Gefängnis zurückzuschicken war. Der eine Zerstörungswut auslebte, die sich in erster Linie gegen die Menschen richtete.
Und was hatte es ihm gebracht, Erik zu befreien? Nur Leid und Schmerz.
Leid und Schmerz für ihn, der geglaubt hatte, seinen Freund zurückzuhaben und ihn erneut verloren hatte.
Leid und Schmerz für Raven, die von Erik bedroht worden war und die Charles vielleicht nie wieder vertrauen würde, da er Erik zu ihr gebracht hatte.
Leid und Schmerz für Hank, der Raven noch immer liebte und dessen Hoffnungen auf ihre Rückkehr rücksichtslos zerstört worden waren.

Charles konnte Gedanken lesen und kannte daher die dunklen Seiten von Menschen, aber auch die guten. Er wusste, dass es nur darauf ankam, welcher Seite man den Vorzug gab.

Doch bei Erik hatte er sich von Anfang an geirrt.
Review schreiben