Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Griffin ein einsamer Wolf! Oder?

GeschichteAbenteuer, Liebesgeschichte / P12 / Gen
David Griffin Milly Roland
14.07.2013
10.10.2013
9
6.038
 
Alle Kapitel
24 Reviews
Dieses Kapitel
7 Reviews
 
 
14.07.2013 715
 
Vor wort: Also das ist meine erste FF! seit bitte nachsichtig (aber trotz dem erlich) UND ich leide MANCHMAHL unter Rechtschreib-problehmen also... ;D

     

Ich hange immer noch im Strommast fest. Das schlimmste war das der Strommast sich manchmal noch mehr verbog und mir so den Oberkörper immer mehr einquetschte... Seit vier Tagen hange ich schon hier und sah meinem Ende entgegen, bis sich plötzlich der Strommast weiter verbog und das Quietschen von Metall auf Metall  ertönte, ein spitzes Metallstück ragte über meinem kopf empor und bewegte sich mit einem Quietschen das  mir einen Schauer über den Rücken fuhr immer näher meinem Kopf entgegen. Ich Fluchte laut ich hatte aber schon längst Kapiert das mein Ende bevor stand. Ich schloss die Augen um das bevorstehende nicht mit ansehen zu müssen. Doch ich wartete und wartete und nichts geschah. Langsam öffnete ich sie wieder und bemerkte dass, das Eisenstück kurz vor meinem Kop gestoppt hatte. Ich war erleichtert und als das Atrenalien aus meinem Körper gewichen ist merkte ich das ich müde war und verfiel in Tiefschlaf. Als ich langsam wieder aufwache räusperte sich jemand unter mir, ich versuchte mich umzudrehen aber mein schmerzender Körper und die Stromschläge die immer wieder  meinen Körper durchfuhren machten es mir nicht leichter also fragte ich einfach nur: „Wer bist du verdammt noch mal ?“ Der jenige der unter mir  stand ignorierte meine Frage, stellte sich so hin das ich ihn sehen konnte und grinste:“ So spricht man doch nicht mit einer lady!“ ich stellte fest das es ein Mädchen war, nicht besonders groß,  ungefähr in meinem Alter und nicht gerade hässlich . Sie hatte lange dunkelbraune Haare die ihr bis zu Hüfte gingen und  blasse Haut. Das Mädchen grinste immer mehr und fragte: „ Wie bist du den da rauf gekommen?“ Okay  so  langsam nervte mich das Mädchen : „ verpiss dich!!“ schrie ich zu ihr runter und sie zuckte nur mit den Schultern und jumpte 50m weiter weg auf eine Sanddüne. Warte sie JUMPTE?? Natürlich wie ist sie den sonst hier her gekommen. Ich kriegte Panik und schrei ihr hinter her: „Warte! Bitte hol mich aus diesem verdammten Strommast raus!“ Ich sah nicht was sie machte, oder wie sie reagierte weil sie zu weit weg war aber nach einer weile jumpte sie wieder zu mir und zielte mit einem Maschinengewähr auf mich. Oh mein Gott was hatte die den vor? Sie drückte ab und verfehlte meinen Kopf, ob extra oder nicht wusste ich nicht, also fragte ich: „Hast du vor mich umzubringen? oder was?“ Sie guckte mich spitzbübisch an und erwiderte: „Nein ich versuch dich hier raus zu holen!“ Während sie das sagte lud sie nach und schoss noch mahl auf den Strommast. Der bewegte sich langsam Richtung Boden und fiel die letzten zwei Meter zu Boden. Ich Fluchte laut und befreite mich aus dem Strommast. Ich jumpte in mein Unterschlupf und bemerkte dass, das Mädchen mir durch mein jumpscar folgte. Ich  beobachtete sie wie sie sich aufmerksam in meinem Versteck umguckte. Dabei viel mir auf das sie Türkiesene Augen hatte ich verlor mich geradezu darin. Sie holte mich aus meinen Gedanken: „schicken Unterschlupf hast du hier! Und ich bin übrigens Zoe!“ Sie hielt mir die Hand hin. Ich nahm sie und sagte: „ Griffin. Währst du so freundlich und verlässt du mein Versteck?“ Sie guckte mich Fragend an: „warum soll ich dein versteck verlassen?“ was ist nur mit mir los? Jedem anderen der nicht sofort meinen Unterschlupf verlässt den ich dazu aufgefordert hätte würde jetzt schon mit ein paar Knochenbrühen draußen liegen! Sie tut es aber nicht. Warum? Ich suchte nach einem Grund warum sie nicht bleiben durfte, ich fand aber keinen: „keine Ahnung!?“ Sie fing an zu grinsen und gluckste in sich hinein: „ Na dann, kann ich ja bleiben!“ beschloss sie und legte ihre schwarze Lederjacke auf MEIN Bett. Ich seufzte laut und gab nach. Wenn sie schon hier übernachten wollte sollte ich wenigstens ihr Gastgeber sein: „ Na gut! Dann übernachtest du halt hier!“ sie sah  mich an und umarmte mich. Jeden anderen der mich unaufgefordert berührte hätte ich eine rein gehauen nur bei ihr mache ich das nicht! Was ist bloß mit mir los?


Nach Wort: Tja das war das erste Kapitel! ich würde mich WIRKLICH über     Komis Freuen!! Und bitte keine Komis schreiben die alle meine falsch geschriebenen Wörter beinnhaltet
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast