Aus dem Alltag der Little Britain Charaktere

von EmmaZecka
GeschichteHumor / P12
Lou Todd und Andy Pipkin
30.06.2013
26.06.2017
13
6486
4
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Lou und sein Freund Andy sind unterwegs, um an einer kulturellen Veranstaltung teilzunehmen. Kultur wird bei Lou GROSS geschrieben...

Lou: "Andy, wießt du wo wir heute hingehen?".

Andy: "Da rein!".

Andy zeigt auf das Schild auf dem "Bibliothek" geschrieben steht.

Lou: "Weißt du auch, was sich da drin befindet?

Andy: "Menschen...".

Lou seufzt und schiebt seinen Freund durch die Tür. Sie sind schon etwas spät dran.

Als sie eintreten, haben sich schon ein paar neugierige Menschen versammelt. Anne sitzt, in ihr Nachthemd gekleidet, mit der Brille in der Hand an einem Schreibtisch. Als Lou und Handy ihre Plätze eingenommen haben, steht Annes Psychiater auf:

Psychiater: "Sehr verehrtes Publikum. Wir - und ganz besonders Anne - freut sich, dass Sie heute so zahlreich erschienen sind. Unsere Veranstaltung wird  von der Bibliothekarin dieses Hauses moderiert. Anne stellt heute ihr erstes Buch vor. Aber hören Sie doch selbst."

Eine Frau setzt sich zu Anne an den Tisch.

Frau: "Anne, wie heißt dein neues Werk."

Anne: "'Anne'".

Die Frau versucht ihr Lächeln, das langsam bröckelt aufrecht zu erhalten.

Frau: "Um was geht es in deinem Buch?".

Andy: "Langweilig!".

Anne: "Um mich."

Frau: "Ja wir sind schon alle sehr gespannt. Möchtest du uns etwas aus deinem Buch vorlesen?".

Anne nickt, nimmt das Buch, klappt es irgendwo in der Mitte auf und fängt an: "Ähhh äh ähh äääääh ääähhhhh."

Das Publikum blickt sie verwirrt an. Die Moderatorin ist bereits aufgestanden und suchst sich vorsichtig eine geschützte Position.

Anne klappt das Buch zu und ruft: "ÄÄÄHHHHH!". Dann landet das Werk in der Menge.

Eine Lampe, die ebenfalls auf dem Tisch platziert ist, wird von Anne in Augenschein genommen, in der Hand platziert und zielsicher ins Publikum geworfen.

Psychiater: "Wie Sie sehen, Anne hat das Publikum voll im Griff!".

Die ersten Gäste sind bereits aufgesprungen und verlassen die Bücherei fluchtartig.

Lou: "Andy sollten wir nicht auch lieber gehen?".

Doch als Lou auf den Rollstuhl blickt, fehlt sein Freund. Er hat sich inzwischen zu Anne vorgewagt und fängt an, mit ihr die Möbel auseinanderzunehmen .

Lou erblickt währenddessen die Bibliothekarin, die kurz davor ist, die Polizei zu rufen.

Lou: "Hallo Frau Bücherverkäuferin!".

Die Frau genervt: "Das heißt Bibliothekarin!".

Lou: "Oh Verzeihung! Haben Sie meinen Freund Andy gesehen? Er sitzt eigentlich im Rollstuhl aber er ist mir abhanden gekommen."

Frau: "Entweder er nimmt gerade das Regal da hinten auseinander, oder er hat heute probiert ein Buch vorzulesen das aus ähhs bestand."

Lou merkt, dass die Frau ziemlich genervt ist und zieht sich daher zurück. Als er wieder zu Andys Rollstuhl kommt, sitzt Andy, zufrieden mit einem Stapel Bücher auf dem Schoß, da.

Lou: "Möchtest du die alle lesen?".

Andy: "Nein, verbrennen!".

Beide fahren nach Hause.
Review schreiben