Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Wenn Schlangen und Löwen Freunde sind

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Albus Severus Potter Fred Weasley jr. Hugo Weasley Lily Luna Potter OC (Own Character) Scorpius Malfoy
28.06.2013
20.01.2021
27
59.307
5
Alle Kapitel
40 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
13.01.2021 2.497
 
Albus Potter


Ich sitze im Halbdunklen auf meinem Bett, ich habe die Vorhänge zugezogen und nur mein Zauberstab erleuchtet die Umgebung, mein Blick liegt auf der aufgeschlagenen Karte der Rumtreiber vor mir, oder eher auf Nikis Namen. Sie ist in James Büro, aber warum? Und warum so spät?
Der Name meines Bruders steht direkt neben ihrem, für meinen Geschmack viel zu nahe neben ihrem.
Was machen die beiden? Und wieso ist Niki mitten in der Nacht in James Büro? Ein unangenehmes Gefühl macht sich in meinem Margen breit, Eifersucht! Wieso war Niki heute so komisch zu mir? Hab ich irgendwas getan?
Ich dachte es wäre alles wieder gut?
Frustriert schlage ich die Karte wieder zu, und klettere unter meine Bettdecke. ,,Nox.“ murmele ich und das Licht meines Zauberstabes erlischt.
Ich verstehe nicht was mit Niki los ist, erst diese komische Szene mit Hugo in der Bibliothek und jetzt ist sie bei James? Was soll das?
Sie sollte jetzt bei mir sein und nicht bei James. Ich muss morgen unbedingt mit ihm reden! Er weiß doch, dass ich Niki mag, wieso trifft er sich dann mit ihr in seinem Büro? Und dann auch noch Nachts?
Mit einem beklemmenden Gefühl in der Brust und der Eifersucht im Magen falle ich in einen unruhigen Schlaf.
Als ich am nächsten Morgen viel zu früh von Jackson geweckt werde quäle ich mich schlecht gelaunt aus dem Bett und gehe als erstes ins Bad, nach einer kalten Dusche geht es mir zwar nicht besser aber wenigstens bin ich jetzt wach.
,,Was ist denn mit dir los?“ fragt Tobi mich als ich wieder aus dem Bad komme, ich werfe ihm nur einen wütenden Blick zu, schnappe mir meine Tasche und verschwinde aus dem Schlafsaal.
,,Morgenmuffel.“ ruft er mir noch hinterher, aber ich ignoriere ihn. Ohne auf Lily zu warten gehe ich einfach zum Frühstück in die große Halle, diese ist schon gut gefüllt den ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass ich schon spät dran bin und der Unterricht bald beginnen wird.
Automatisch geht mein Blick zum Slytherintisch, der Platz neben Scorpius ist leer und ich wünschte ich hätte die Karte der Rumtreiber dabei um zu sehen ob Niki noch bei James ist, denn auch sein Platz am Lehrertisch liegt verlassen da. Diese Tatsache verdirbt mir sämtlichen Appetit und ich stochere nur lustlos in meinem Rührei rum.
,,Potter!“ als Eriks Stimme an mein Ohr dringt verziehe ich das Gesicht und sehe auf.
,,Was?“ fahre ich ihn an, mein Ton ist so scharf, dass sich ein paar Schüler zu uns umdrehen, Erik zieht kurz eine Augenbraue hoch aber geht nicht weiter darauf ein.
,,Ich hätte gerne morgen das Quidditchfeld, dafür könnt ihr es heute haben.“
Ich unterdrücke meinen ersten Impuls ihm zu widersprechen, aber ich habe keine Lust auf Streitereien.
,,Schön.“ sage ich also, Erik sieht mich überrascht an, damit hat er nicht gerechnet, nickt aber dann und verzieht sich in Richtung seines Haustisches.
Ich drehe mich zur Seite und rufe Hugo und Fred quer über den Tisch zu. ,,Wir Trainieren heute nach dem Mittagessen, sagt den anderen Bescheid.“
,,Aber...“ beginnt Fred doch ich werfe ihm nur einen wütenden Blick zu und springe auf, ich bin immerhin noch der Kapitän des Teams also entscheide ich wann trainiert wird!
Meine Schritte führen mich nicht ins Gewächshaus zu meiner Kräuterkundestunde sondern in den 5. Stock zu James Büro, immerhin muss ich ihm Bescheid geben, dass heute Gryffindor trainiert. Ich weiß selbst, dass es eine dumme ausrede ist nur um meinen Bruder und Niki zu kontrollieren, aber diesen Gedanken schiebe ich tief in den hintersten Winkel meines Verstandes.
Ich klopfe energisch an die alte Holztür, aus dem Inneren des Büros kommt ein lautes gepolter und im nächsten Moment reist James die Tür auf. Seine Haare stehen zu allen Richtungen ab und er sieht mich aus kleinen, verschlafenden Augen an.
,,Was?“ fragt er und sein Atem riecht nach Feuerwhisky und Wein, das kann doch echt nicht sein ernst sein? Ob er sich wohl mit Niki betrunken hat?
Ich versuche hinter ihm in sein Büro zu sehen, aber er versperrt mir mit seinem Körper die Sicht und sieht mich fragend an.
,,Kann ich rein kommen?“ frage ich nach.
,,Nein, hab zu tun. Was gibt’s?“ fragt er betont beiläufig nach.
,,Gryffindor hat das Feld mit Slytherin gerauscht.“ teile ich ihm mit, James nickt.
,,Okay, dann bis später.“ schnell knallt er die Tür vor meiner Nase zu und ich stehe im Flur, er verheimlicht doch irgendwas! Ob Niki noch bei ihm ist?
Wütenden auf mich selbst drehe ich mich um, ein Blick auf die Uhr verrät mir, dass ich verdammt spät dran bin also renne ich los in Richtung Gewächshaus.

Lily Potter


Der Unterricht streift an mir vorbei ohne, dass ich mich wirklich konzentrieren kann, meine Gedanken wandern die ganze Zeit zu Scorpius. Ich kann immer noch nicht glauben, dass er mich wirklich um ein Date gebeten hat, aber es ist passiert, ich träume nicht!
Ich sitze in Geschichte der Zauberei und höre dem monotonen Gerede von Professor Binnes mit halben Ohr zu während ich darüber nachdenke, wann wohl mein Date mit Scorpius sein wird.
Als Niki sich, unbemerkt von Professor Binnes, neben mich fallen lässt.
,,Wo warst du?“ frage ich nach, sie hatte fast die komplette erste Stunde verpasst, nicht, dass wirklich wichtiger Stoff dran gekommen wäre, aber trotzdem ist es untypisch für Niki.
,,Ich hab verschlafen.“ murmelt sie und richtet ein wenig ihre blonden Haare.
,,Warst du bei Albus oder wie?“ frage ich im Flüsterton nach.
,,Nein.“ zischt Niki mich an. ,,Ich bin sauer auf ihn.“
,,Warum?“
,,Er hat mit James gesprochen.“ zischt Niki.
,,Oh.“ ich weiß nicht wirklich was ich dazu sagen soll und irgendwie verstehe ich nicht warum Niki deswegen sauer ist, sie hat ja auch mit mir darüber gesprochen. ,,Vielleicht brauchte er nur jemanden zum reden? Er kann ja schlecht mit Scorp darüber sprechen.“ versuche ich meinen Bruder zu verteidigen.
Niki schnaubt Einmal. ,,Wohl eher zum Angeben.“ zischt sie.
,,Was hat er denn gesagt?“ frage ich. ,,Und woher weißt du, dass sie mit einander gesprochen haben?“
,,Von James! Und ich weiß es nicht so genau, auf jeden Fall nervt mich das.“ meint Niki.
,,Miss Malfoy? Würden sie ihre Gedanken bitte mit der Klasse teilen?“ unterbricht Professor Binnes seinen Vortrag und sieht uns aus seinen dursichtigen Geisteraugen abwartend an.
,,Hätte ich das gewollt hätte ich nicht geflüstert.“ zischt Niki, kramt schnell ihre Sachen zusammen und flüchtet aus dem Klassenraum. Ich starre ihr geschockt hinterher und auch der Rest der Klasse sieht sich ungläubig an.
,,15 Punkte Abzug für Slytherin.“ sagt Professor Binnes und wendet sich dann wieder seinem Vortrag zu.
Ich beginne damit meine Sachen zusammen zu räumen um Niki zu folgen, doch Fred erscheint neben mir. ,,Wir machen das schon.“ und schon ist er, unbemerkt vom Professor, mit Hugo aus dem Klassenraum verschwunden. Seit wann sind die beiden den mit Niki befreundet?
Obwohl ich hab ja auch nicht mitbekommen, dass Niki sich in Albus verliebt hat.
Bekomme ich überhaupt noch mit was im Leben meiner besten Freundin passiert?
Frustriert seufze ich auf und bin froh als die Stunde endlich vorbei ist.  
Schnell verlasse ich den Klassenraum und will mich eigentlich auf die Suche nach Niki machen, doch Scorpius steht gegenüber der Klassenraumtür an der Wand gelehnt, als er mich sieht erscheint ein leichtes lächeln auf seinen Gesichtszügen und für einen kurzen Moment vergesse ich Niki und all ihre Probleme.
Scorpius drück sich von der Wand ab und kommt auf mich zu, mit einer schnellen Bewegung hat er mir meine Tasche abgenommen und schultert sie.
Nebeneinander laufen wir durch die langen Flure, ich hatte jetzt noch eine Stunde Wahrsagen vorm Mittagessen.
,,Also Lily.“ beginnt Scorpius nachdem wir eine Zeit lang geschwiegen haben. ,,Ich wollte dich fragen wegen unserem Date.“
Ich merke sofort wie mein Herzschlag schneller wird und sehe nervös zur Seite. Will er jetzt doch nicht mehr mit mir ausgehen?
,,Ich wollte fragen, also ob du am Wochenende, also es ist ja Hogsmead Wochenende und ob du dann Zeit hättest um nach Hogsmead zu gehen, also mit mir, als Date.“ Scorpius wird leicht rot während er so vor sich hinstammelt, aber ich finde es einfach nur süß.
,,Ja sehr gerne.“ antworte ich ihm und auf Scorps Gesicht erscheint ein lächeln, wir sind am Klassenzimmer angekommen und Scorpius gibt mir meine Tasche wieder.
,,Okay, super, also cool. Ich freue mich.“ sagt er.
,,Ich mich auch.“ auch auf meinen Gesicht liegt jetzt ein lächeln.
,,Wir sehen uns dann später beim Essen, viel Spaß beim Quidditchtraining heute Nachmittag.“
,,Wir sind heute nicht dran.“ sage ich verwirrt. ,,Ihr habt heute das Feld.“
,,Nein es wurde Getauscht, hat dir keiner Bescheid gegeben?“
,,Nein, ich wurde wohl offensichtlich vergessen.“ seufze ich.
,,Jetzt weißt dus ja, also bis später.“ Scorpius springt schnell die Treppe nach unten um noch rechtzeitig zu seinem eigenen Unterricht zu kommen während ich den Klassenraum betrete, eigentlich hätte Hugo jetzt auch mit mir Wahrsagen, ein Fach welches er nur belegt hat um seine Mutter ein wenig zu nerven, aber er taucht nicht auf.
Der Unterricht geht zum Glück schnell rum und nach dem Mittagessen mache ich mich mit meinem Besen und meinem Quidditchumhang auf den Weg zum Feld, die anderen sind schon alle da, sogar Fred und Hugo, aber James ist heute alleine.
,,Okay Leute, auf die Besen. Fliegt euch erst Mal warm und dann üben wir an eurer Geschicklichkeit.“ ruft James.
,,Ich denke wir sollten erst Mal ein paar Taktiken besprechen.“ ruft Albus dazwischen, eigentlich widerspricht Albus James nur selten was das Training angeht und normalerweise sprechen die beiden sich auch vorher ab was getan wird.
,,Ich denke aber ihr solltet an eurer Geschicklichkeit arbeiten.“ sagt James mit unterdrückter Wut in der Stimme.
,,Ich denke aber du hast hier nichts zu sagen.“ Albus funkelt unseren Bruder wütend an. Was ist den mit den beiden los?
,,Ich denke schon.“
,,Dann denkst du falsch.“ Albus wendet James den Rücken zu und sieht uns auffordernd an, zögerlich kommen wir näher und stellen uns im Halbkreis auf.
,,Mach jetzt nicht den Erik Albus!“ ruft James wütend, ich muss ein lachen unterdrücken, aber es bleibt mir im nächsten Moment im Hals stecken als ich sehe wie Albus sich wütend zu James umdreht.
,,Das Gleiche wollte ich dir später eigentlich auch noch sagen.“ fährt er ihn an.
Das Team wirft sich verwirrte Blicke zu, aber James scheint irgendwie zu verstehen was Albus meint.
,,Vielleicht sollten wir das Thema Erik besser lassen, oder willst du das ein paar unschöne Sachen raus kommen?“ James Stimme ist ein bisschen lauter als normalerweise, auch wenn er noch nicht schreit, er versucht sich zu beherrschen. Ich sehe wie Albus die Hände zu Fäusten ballt und bin froh, dass er seinen Zauberstab im Umhang stecken lässt.
,,Okay das Reicht!“ rufe ich dazwischen. ,,Familienrat. Sofort!“
James und Albus drehen sich zu mir und funkeln mich wütend an, doch ich stemme nur die Hände in die Hüften und erwidere ihren Blick, mürrisch drehe die beiden sich in Richtung Tribüne und stapfen davon.
,,Großer oder kleiner Familienrad?“ fragt Fred nach und ich verdrehe die Augen.
,,Kleiner! Und der Rest des Teams fliegt ein paar Runden.“
Sie wechseln alle noch kurz einen Blick, setzten sich aber dann auf ihre Besen und starten. ,,Ich glaube ich weiß wer nächstes Jahr Kapitän ist.“ höre ich Willma noch sagen, aber ich ignoriere sie und folge meinen beiden Brüdern.
Auf der Tribüne haben sich Albus und James mit etwas Abstand nebeneinander gestellt und sehen mich abwartend an.
,,Was ist los?“ frage ich und verschränke wieder die Arme vor der Brust.
,,Frag ihn.“ zischt Albus und deutet auf James, dieser verdreht die Augen.
,,Ich weiß gar nicht was dein Problem ist.“
,,Natürlich weißt du das! Glaubst du eigentlich ich bin doof, ich weiß was du gestern gemacht hast.“ fährt Albus James an.
,,Was hab ich den gemacht hm?“ James zieht herausfordernd eine Augenbraue hoch.
Albus holt Luft, beißt sich aber dann doch auf die Lippe und schweigt.
Ich verdrehe die Augen.
,,Eben, überlege doch Mal was du gemacht hast.“ sagt jetzt James.
,,Ich hab gar nichts gemacht.“ zischt Albus jetzt und sieht kurz zu mir.
,,Jungs!“ rufe ich dazwischen. ,,Können wir jetzt aufhören so zu tun als würden wir nicht alle wissen, dass Albus mit Niki geschlafen hat?“
Albus starrt mich kurz geschockt an und seufzt dann, er mustert mich genau um meine Reaktion einschätzen zu können.
Auch James seufzt und sieht zu mir. ,,Sie hat es dir gesagt?“
,,Natürlich.“ sage ich und gebe meine angespannte Körperhaltung auf.
,,Was geht euch zwei eigentlich mein Sexleben an!“ zischt Albus. ,,Außerdem sollte James Mal lieber mit der Sprache rausrücken was er gestern nacht mit Niki getrieben hat!“
James beginnt zu lachen, während ich meinen großen Bruder geschockt ansehe, das ist doch jetzt nicht James ernst oder? Hat er wirklich auch mit Niki geschlafen?
,,Das geht dich gar nichts an.“ sagt James und funkelt Albus wütend an. Diesem entgleiten grade alle Gesichtszüge.
,,James.“ knurrt er bedrohlich und geht einen Schritt auf unseren Bruder zu, doch schnell stelle ich mich zwischen die Beiden. ,,Was hast du mit ihr gemacht?“
,,Bettgeflüster.“ sagt James, ich schließe die Augen und atme tief durch, noch bevor die Situation eskalieren kann ist Albus von der Tribüne gestürmt.
Ich drehe mich zu James um und funkle ihn an.
,,Entspann dich Lils, ich würde niemals mit Niki schlafen, sie hat nur mit mir geredet.“
,,Was hat sie dir gesagt?“ frage ich weil ich Niki nicht aus versehen vor James outen möchte.
,,Vermutlich das gleiche was sie dir gesagt hat, die Wahrheit.“
Ich nicke und seufze. ,,Was ist mit Albus?“
,,Er hat auch mit mir gesprochen.“
,,Was hat er gesagt? Was denkt er ? Ist es wirklich nur nh Bettgeschichte für ihn?“
,,Glaubst du das nach so einer Reaktion wirklich?“
Ich schüttele den Kopf, wäre es für Albus nur eine Bettgeschichte hätte er nicht so heftig reagiert.
,,Wir müssen es Niki sagen.“ sage ich und drehe mich schon um, um schnell zu Niki zu laufen, das war doch eigentlich eine gute Nachricht, jetzt können Albus und Niki doch glücklich sein, aber James zieht mich am Arm zurück.
,,Das geht nicht.“ sagt er und sieht mir dabei fest in die Augen.
Verwirrt sehe ich ihn an. ,,Warum nicht?“
,,Da ist noch was anderes, Albus hat richtig scheiße gebaut und wenn das raus kommt ist es vorbei mit Niki und ihm.“
,,Was hat er denn gemacht?“
,,Kann ich dir nicht sagen, aber bitte Lils, sag Niki nichts bis ich weiß wie ich Albus helfen kann und dann klären wir das zusammen okay?“
Ich nicke ein wenig widerwillig und würde gerne wissen was da noch ist, aber James schweigt eisern und wendet sich wieder dem Quidditchteam zu.
Ich seufze, renne schnell von der Tribüne und schnappe mir meinen Besen, die Tatsache, dass Albus nicht beim Training ist wird von uns totgeschwiegen.
**
Soo, es wird langsam ein wenig ernster in der Story ;)
Ich hoffe das Kapitel hat euch gefallen und es geht euch allen gut.
Ich wünsche euch noch eine angenehme Woche.
LG
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast