Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Adrian Ivashkov - Ein ganzes Jahr lang

DrabbleFantasy, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Adrian Ivashkov Rosemarie "Rose" Hathaway
21.06.2013
18.04.2015
26
14.421
 
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
21.06.2013 525
 
7.9.13 Egoistisch



Adrian war nie egoistisch gewesen. Er hatte immer den anderen geholfen und war auch für Kinder in der Not dar gewesen. Aber stopp, dass er nie egoistisch war stimmt nicht, denn ein einziges Mal in seinem Leben war er es gewesen.
Der Grund da für war eine Frau gewesen, Rose Hathaway. Um sie zu bekommen war ihm alles egal gewesen, außer ihre Gefühle. Außerdem interessierte es ihm auch nicht was andere sagen und ausnahmsweise war er stolz darauf ein Egoist zu sein, denn dadurch hatte er sie bekommen und war nun mit ihr verheiratet. Adrian liebte sie von ganzem Herzen


8.9.13 Floß



Zu ihrem ersten Jahrestag als verheiratetes Pärchen hatte Adrian etwas ganz schönes und außergewöhnliches einfallen lassen. Er hoffte das es ihr gefiel, aber eigentlich kannte er sie gut genug um zu wissen, das sie es mögen würde.
„Adrian wo führst du mich hin?“ Er grinste und hielt weiter ihre Augen zu,
„Das wirst du schon mitbekommen!“ Nach ein paar Minuten standen sie am Ziel und Adrian nahm seine Hände wieder runter.
„Ein Floß?“ Zweifelnd sah Rose ihn an, während dieser nickte.
„Ja, wir machen eine Floßfahrt mit anschließendem Picknick im Mondlicht! Alles Gute zum Einjährigen Schatz!“ Sanft küsste er sie.


9.9.13 Kneipe



Adrian kannte wirklich jede Kneipe bei Hof und war auch jeden Tag in mindestens einer von ihnen. Auch als er mit Rose zusammengekommen war, hatte es nicht anders ausgesehen. Na gut, er ging zwar in die Kneipe, aber nicht mehr jeden Tag. Sie hatten sich beide auf einmal die Woche geeinigt, damit Adrian mal etwas mit seinen Freunden machen konnte und Rose ihre Freundinnen einladen konnte. Bis jetzt hatte es immer gut funktioniert. Sie waren glücklich und so hingen sie auch nicht andauernd aufeinander. Den sie hatten es auch so geregelt, dass an diesem Tag jemand anders sein Wächter war.


10.9.13 Wir kommen ins Geschäft



„Was ist das?“ Fragend sah Adrian den Gegenstand an, welches der Händler in der Hand hatte. Es sah komisch aus, so etwas hat er noch nie gesehen.
„Das?!“ Der Händler sah ihn an, als hätte er den Verstand verloren. „Das ist eine Muschelkette für das Bad, das kann man zum dekorieren benutzen!“
„Achso...!“ Rose konnte sowas sicherlich gebrauchen, immerhin haben sie ihre erste gemeinsame Wohnung. „Wie viel kostet das?“
„Ich würde sagen 3$. Keine Muschel ist kaputt und auch die Lichter die zwischen drin angebracht sind funktionieren!“  Adrian dachte nach.
„Wir kommen ins Geschäft!“ Rose würde sich freuen.


11.9.13 Waschlappen



Adrian setzte das Bier auf den Tisch am Fenster ab und sah nach draußen. Wächter Belikov lief gerade auf dem Weg entlang, Richtung Schloss. Er fragte sich was er da wohl zu tun hatte...schnell schüttelte Adrian den Kopf. Eigentlich konnte es ihm egal sein wo dieser Dhampir hinging.
Für ihn war Belikov ein Waschlappen. Das Rumgejammere kurz nachdem er geheilt wurde und dann das wegschieben von Rose. All das verstand er einfach nicht. Er sollte sich besser freuen, dass er wieder ein normales Leben leben konnte. Er hätte wieder mit Rose zusammen sein können, nein, da heulte er lieber rum.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast