Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Adrian Ivashkov - Ein ganzes Jahr lang

DrabbleFantasy, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Adrian Ivashkov Rosemarie "Rose" Hathaway
21.06.2013
18.04.2015
26
14.421
 
Alle Kapitel
31 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
21.06.2013 551
 
Hey,

wollte mich mal zwischendurch melden und bedanken für die ganzen lieben Reviews und Favoriteneinträge. :)
Ihr seit einfach die Besten!!! :)
_____________________________________

2.9.13 Idiot



Adrian konnte nur lachen, wenn er daran dachte wie blöd Dimitri damals war. Ein regelrechter Idiot. Wie konnte er so eine wunderbare, intelligente und hübsche Frau einfach stehen lassen?
Na gut, eigentlich hatte Belikov ja keine Schuld daran, aber er, Adrian Ivashkov, hätte alles gemacht um sie bei sich zu halten. Jetzt konnte er es ihr zeigen und darüber war Adrian glücklich. Sie würde für immer ihn gehören, dafür würde er schon sorgen. In Dimitri's Nähe würde er sie nicht mehr lassen, aber das schien ihr nichts auszumachen. Er liebte sie und das würde er ihr einfach jede Stunde zeigen.


3.9.13 Höhen und Tiefen



Jetzt war er schon 2 Jahre mit Rose zusammen und sie hatten in ihrer Beziehung schon viele Höhen und Tiefen erlebt. Meistens mehr Tiefen als Höhen, aber das wollte Adrian ändern. Heute sollte ein Tag werden, der besonders werden sollte. Also eine Höhe in ihrer Beziehung.
Bevor Rose ankam, checkte er nochmal alles durch. Es musst perfekt sein, bei so was war er einfach zu pingelig.
Als sie dann endlich da war, zogen sich seine Mundwinkel nach oben, als er ihr Gesichtsausdruck sah. Sie schien total überrascht, aber auch neugierig sein. Sicherlich würde sie gleich auf mich zustürmen und ausfragen.


4.9.13 Gib mir noch Zeit



Mit roten Wangen stand Rose heute vor ihm und sah auf den Boden. Er ging einen Schritt auf sie zu und wollte sie in den Arm nehmen, hielt sich aber in letzter Minute zurück.  Denn Adrian hatte nicht vergessen, was sie damals zu ihm gesagt hatte: „Gib mir noch Zeit!“ Er durfte sie nicht bedrängen. Rose musste von selbst auf ihn zukommen.
„Bitte...bitte...nimm mich in den Arm!“ Sie flüsterte es so leise, dass er es kaum verstand, aber als es an ihm ankam, machte er große Augen, kam aber ihrer Bitte nach. Er war sicher, jetzt würde sich alles ändern.



5.9.13 Klein



Die Welt konnte manchmal so klein sein. Nie im Leben hätte er damit gerechnet sie hier zu treffen, in Moskau, aber nun stand sie direkt vor ihm und grinste. Er konnte nicht anders und grinste zurück. Ihr Lächeln war schon immer ansteckend gewesen.
„Adrian, es freut mich so dich zu sehen!“ Sie kam auf ihn zu und umarmte ihn fest. Er erwiderte es.
„Ich dich auch!“ Ihr Geruch hüllte ihn sofort ein und sein Herz schlug schnell. Adrian liebte sie noch immer so sehr und war wirklich froh sie zu sehen. Rose wollte ihm was sagen, traute sich aber nicht.


6.9.13 Prüfungen



Jeder Mensch hatte Prüfungen in seinen Leben zu absolvieren. Auch bei Adrian sah es da nicht anders aus, allerdings war er noch dabei herauszufinden, was genau dies für eine Prüfung werden sollte.
Zurzeit lebte er für Rose. Er war gerade mit ihr zusammengekommen und machte nun alles für sie. Hin und wieder musste ihre Beziehung auch Prüfungen ablegen. Sie mussten sich durchkämpfen, aber bisher haben sie wirklich alles geschafft und ihre Beziehung war nur noch stärker geworden.
Diese Prüfungen hatten sie beide zusammen bestanden. Sie liebten sich und Adrian war sich ziemlich sicher, dass sie für immer zusammen bleiben würden.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast