Neue Abteilung + Neue Exponate = Chaos

von Niwa
GeschichteHumor, Übernatürlich / P16 Slash
Ahkmenrah Larry Daley Nick Daley
15.06.2013
03.09.2015
5
3.588
4
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
15.06.2013 650
 
Larry Daley schlendert durch die das Museum und begutachtet die neue Abteilung.
„Warum haben sie hier eine Abteilung für Mystische Wesen eingerichtet?“, fragt er sich und läuft an einer Darstellung von Luzifer vorbei.
Die Sonne geht in einer halben Stunde unter und Larry muss kontrollieren, ob sich noch jemand im Gebäude befindet.
Er läuft aus der Abteilung und sieht aus einem Fenster.
Die Sonne geht gerade unter.
Ein Lächeln ist auf seinem Gesicht zu sehen und er geht in den Haupteingang des Museums, dort, wo die Wachsfigur von Theodore Roosevelt steht.
Die Sonne verschwindet und Leben kommt in die Wachsfigur.
Auch die Figuren in der Neuen Abteilung erwachen zum Leben, wie Larry gerade feststellt, als ein kleiner Drache über seinen Kopf hinweg saust und laut brüllt.
Ahkmenrah, steht im Eingangsbereich und versucht, gemeinsam mit Theodore Roosevelt, Ordnung in das Chaos zu bringen.
Es gelingt ihm auch, aber erst nach dem ihnen das Skelett des Tyrannosaurus Rex zur Hilfe kommt und laut brüllt.
Luzifer runzelt seine Stirn und schaut sich um.
„Wo zum Teufel stecken wir hier?“, fragt ein Pegasus.
„Der Teufel steht neben dir, also sei vorsichtig!“, faucht Luzifer das geflügelte Pferd an.
„Genau dass will ich euch erklären!“, ruft Ahkmenrah und lenkt so die Aufmerksamkeit von Luzifer auf sich.
Luzifer verschränkt die Arme und mustert den Pharao von oben bis unten.
Dann zieht er die Augenbraue nach oben und will etwas sagen, aber der Pegasus schnappt nach seinen schwarzen Flügeln und meint: „Ich will wissen, wo wir hier sind, also halt deine Klappe!“
Luzifer schaut zu dem Pegasus und verdreht seine Augen.
„Ihr seid im Museum of Natural History in New York City.“, sagt Ahkmenrah.
Luzifer runzelt seine Stirn.
„New York City?“, hakt er nach.
Er kassiert einen kurzen, finsteren Blick des Pegasus.
„Jetzt sag bloß nicht, dass du New York nicht kennst!“, meint dieser.
Luzifer schüttelt seinen Kopf und sagt dann: „Dieser Name sagt mir überhaupt nichts.“
Der Pegasus seufzt und schiebt mit der Hufe eine Landkarte zu Luzifer.
Der Gefallene kniet sich hin und mustert die Karte.
„Die Kontinente kenn ich. Wo sind wir?“, sagt er.
„Wir sind. Hier.“, meint der Pegasus und deutet mit seinem Huf auf den Punkt an dem New York liegt.
Luzifer beißt sich auf die Unterlippe und steht auf, dabei stößt er mit jemanden zusammen.
Die schwarzen Flügel breiten sich aus und er fängt den Engel auf, mit dem er zusammengekracht ist.
Gold bohrt sich in Silber.
Luzifer blinzelt und der Pegasus kichert.
Der Engel vor ihm tritt einen Schritt zurück, murmelt: „Danke“, und ist verschwunden.
„Und wer war dass?“, fragt Luzifer den Pegasus.
„Du weißt nicht, wer er ist?!“
„Seh ich so aus?“, faucht Luzifer den Pegasus an.
Dieser mustert den Gefallenen von oben nach unten, läuft einmal um ihn herum und meint dann: „Nein. Du siehst so aus, als hättest du keine Ahnung.“
Dann flüstert er ihm ins Ohr: „Und auch, als wärst du verliebt.“
Luzifer blinzelt.
„Wie kommst du drauf?“, fragt er den Pegasus.
Dieser kichert wieder.
„Dein Blick lässt es darauf zurück schließen.“, meint er.
Luzifer verschränkt seine Arme.
„Stimmt gar nicht!“, murrt er.
„Da muss ich dir aber widersprechen.“, sagt der Pegasus und schnaubt.
Luzifer verdreht seine Augen und grummelt leise etwas vor sich hin.
„Du hast mir noch immer nicht gesagt, wer das ist.“, brummt er nun.
Der Pegasus lässt seinen Kopf hängen, dann hebt er ihn wieder an und meint: „Das ist Cambiel, er ist ein Thron und so weit ich weiß, hat er ein Auge auf dich geworfen.“
Luzifer blinzelt und knurrt dann: „Ich bin nicht schwul!“
„Und warum dann dieser Blick?“, hakt der Pegasus nach.
Luzifer schnappt nach Luft.
„Schon mal davon gehört: Gegensätze ziehen sich an?!“, knurrt er.
Der Pegasus blinzelt und legt den Kopf schief.
„Und welche Klamotten tragen sie?“, hakt er nach.
Luzifer schlägt sich die Hand gegen den Stirn und murmelt: „Wie kann man nur so dumm sein?!“
Review schreiben