Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Mein Leben in Hawaii

von Muckele
GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P18 / Gen
Leland Chapman
10.06.2013
17.09.2013
33
21.714
 
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
10.06.2013 1.021
 
Vielen lieben Dank für die Reviews. Habe mich sehr darüber gefreut, da ich erst Angst hatte, die Geschichte hier rein zu schreiben, aber Dank meiner Schwägerin, habe ich mich überwunden und meine erste Geschichte hier zu veröffentlichen.


Kapitel 2

Am Abend musste ich wieder arbeiten. Die Disco war brechend voll und ich kam mit meinem Tablett fast nicht durch. Ich sah Leland, der mit einer Frau flirtete und merkte wie ich Eifersüchtig wurde und hätte am liebsten die Frau von ihm weg gezogen. " Hey Du bist nicht mehr mit ihm zusammen " dachte ich und schüttelte denn Kopf, ging weiter meiner Arbeit nach. Bei meiner nächsten Bestellung musste ich an Leland und der Frau vorbei. Leland sah mich, grinste und widmete sich wieder der Frau zu. Schnellen Schritten lief ich an ihnen vorbei und merkte das ich immer Eifersüchtiger wurde, bis mir die Tränen übers Gesicht liefen. " Hätte ich bloß nie Schluss gemacht, dann wäre ich jetzt die Frau, wo er im Arm hält " dachte ich. Die Gäste riefen mich, weil es so lange ging, bis Sie ihre Getränke hatten und rissen mich aus meinen Gedanken. Ich stand gerade an der Theke und wartete auf die bestellten Getränke, als Leland mit der Frau, Arm in Arm an mir vorbei liefen zum Ausgang.
" Hey Sandra, hier sind deine Getränke " holte mich Sandro aus meinen Gedanken. Ich grisnte nur und lieferte die Getränke ab.
Als ich wieder zurück zur Theke kam, stand Duane Lee da. Ich lief zu ihm.
" Hallo Duane Lee, na wie gehts Dir?" fragte ich.
" Hallo Sandra, Danke mir geht es gut und Dir?"
" Gut, Danke. Du Duane Lee " fing ich an " Hat Leland eine Freundin?" fragte ich weiter.
" Ja so viel ich weiß sind Sie ein Paar " grinste er mich an
Ich merkte wie meine Eifersucht wieder hoch kam.
" Warum frägst Du?" wollte Duane Lee nun wissen
" Ach nur so " antwortete ich knapp und winkte ab
Duane Lee's grinsen wurde etwas breiter.
" Nein, es ist nicht das was Du denkst. Leider muss ich jetzt weiter arbeiten "
Als ich wieder zur Theke kam, war Duane Lee weg.
Die letzten Gäste gingen gegen 5.00 Uhr morgens und ich war froh endlich Feierabend zu haben.
Als ich aus der Disco kam, stand Leland mit der Frau am Auto und küssten sich.
Als ich in ihrer nähe war, sah Leland mich an, zwinkerte und lächelte.
Ich brachte nur ein kleines lächeln zurück und lief weiter zu meinem Auto.
" Scheiße, bist Du blöd, warum hast Du Schluss gemacht nur wegen dem blödman von John " dachte ich, als ich mich aufs Bett fallen ließ. Bald darauf schlief ich ein.
Am Morgen sah ich das mein Handy blinkte. Es waren 3 sms von Leland.
" Süß von dir das Du Eifersüchtig bist. Duane Lee hat mir alles erzählt und übrigens, die Frau von gestern ist nicht meine Freundin ".
" Duane Lee Du blödman " dachte ich und schrieb zurück " Wie kommst Du darauf, das ich Eifersüchtig bin, wir sind nicht mehr zusammen und Du kannst machen was Du willst und mit wem Du willst zusammen sein ".
" Wer's glaubt, nicht nur, das es mir Duane Lee erzählt hat, sondern ich sah es auch in deinen Augen "
Ich ging erstmal Duschen um wieder ein klaren Kopf zu bekommen.
Als ich aus dem Bad kam, piepste mein Handy erneut und es war wieder Leland " Und was ist jetzt, habe ich ins schwarze getroffen?"
" Nein hast Du nicht "
" Das glaube ich Dir aber nicht "
" Dann glaub es halt nicht " schrieb ich etwas sauer zurück, da er ja Recht hatte.
" Weißt Du, seit Du mit mir Schluss gemacht hast, muss ich an Dich denken, die Zeit und die Affäre mit Dir, waren die schönsten meines Lebens "
Ich musste schmunzeln und dachte an die Zeit zurück.
" Wollen wir die Zeit wieder aufleben lassen?"
" Ich weiß nicht. Bin ja erst seit 2 tagen von John getrennt "
" Ach komm, ein einiges mal "
" Das geht mir etwas zu schnell. Sorry "
" Ok, ich möchte Dich zu nichts zwingen. Sag mir einfach bescheid wenn Du bereit bist. Ich warte auf Dich "
" Danke, ist sehr lieb von Dir "
Mit einem breiten grinsten machte ich mir erstmal etwas zu Essen.
Am Abend musste ich wieder arbeiten, aber diesmal war nicht viel los, da Dienstag war.
Meine Gedanken kreisten wieder mal nur um Leland und deshalb bemerkte ich auch nicht das ich mit jemanden zusammen stieß.
" Sag mal spinnst Du?" schrie mich der Typ an
" Sorry, es tut mir schrecklich leid " sagte ich und grinste in mich hinein.
" Und was soll das blöde grinsen?"
" Ich habe doch gar nicht gegrinst "
" O doch hast Du "
" Weißt Du, lass deine Klamotten reinigen und schickte mir die Rechnung ok?"
" Das werde ich auch machen. Du spinnst ja wohl "
" Ich sagte doch schon, Sorry. Was soll ich noch machen?"
" Besser aufpassen "
" Was ist hier los?" sagte David, mein Boss.
" Ihre Bedienung hat mir ihre Getränke über meine Klamotten geschüttet " sagte der Gast empört
Ich sah aus dem Augenwinkel, das David grinste.
" Ok, lassen Sie die Klamotten reinigen und schicken die Rechnung zu uns "
Ohne noch etwas zu sagen, verließ der Gast die Disco.
David drehte sich zu mir.
" Was ist? Ich habe mich 10 mal bei ihm Entschuldigt und gesagt er soll die Sachen reinigen lassen und mir die Rechnung schicken "
" Es geht nicht um denn Gast. Du bist seit tagen abwesend. Was ist los?"
" Mit mir? Gar nichts "
" O doch. Hat es etwas mit Leland zu tun?"
Ich bekam eine Gänsehaut.
" Also hatte ich doch Recht?"
" Ne, da läuft nichts "
David fing laut an zu lachen. Ich sah ihn nur an.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast