Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

„Happy Birthday Hungary!“

KurzgeschichteHumor, Freundschaft / P12 Slash
Österreich Preussen Ungarn
08.06.2013
08.06.2013
1
1.685
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
08.06.2013 1.685
 
Kapitel 1: Birthday – Das Perfekte Vorbild, wenn Ungarn doch nur eine große Schwester wäre

Erstaunt sah sich unser Geburtstagsmädchen in dem großen Hof vor ihr um. Bisher hatte sie ja vieles gesehen, unordentliches… Von Gruselig, über Pink, zu gruselig Pink. Aber hier war es wunderschön. Hier und da ein paar Blümchen. Ein Auto das sauber eingeparkt war. Nichts lag auf dem Boden herum. Einfach… Perfekt. Man erkannte es eben, wenn eine Frau ganz oft alleine zuhause war. Erst recht eine Frau die schon öfter das Schloss Schönbrunn durchgewischt, durch gesaugt und  durchgefegt hat. Das letzte was man erkannte, dass kein Unordentlicher Ehemann anwesend war, der alles verwüstete. Nach einer der neuesten Folgen konnte man schon erstaunt feststellen dass Preußen ordentlicher als Preußen war, aber das hatte ja nichts mit Ungarn zu tun. Obwohl eigentlich ja doch.  Immerhin war sie ja mit Roddy verheiratet…. Seine Unordnung war Grund der Scheidung. Also Männer,  geht eurer frau öfter zur Hand, sonst reicht sie euch die Scheidung. (*Telefon klingelt* Gronkh hat angerufen…Sarazar will seien Witze zurück D:)

Vor der Tür blieb Angie stehen. Ein Glück, so hoch war ihre Klingel gar nicht! Die Vorschülerin streckte sich zwar kurz, kam aber locker ran…nicht so wie bei manch anderen. Nach all den verrückten Klingelgeräuschen, war es wieder mal schön eine normale zu hören….Russlands war immer noch am beängstigten. Kurz bevor Elizaveta öffnen konnte zupfte sie ihr Mini Kleidchen zu Recht. Nach nur kurzem warten wurde die Tür sofort geöffnet. „Hallo!“ trällerte die kleine. „Ich bin Angie, das Geburtstagsmädchen. Darf ich mit dir deinen Geburtstag feiern?“ Die Ungarin musterte sie erst mal verwirrt. Dann aber bekam sie ein Lächeln im Gesicht. Wie süß. Heut zu tage gab es laut ihrer Meinung viel zu wenig nette Kinder. Und auch wenn sie für Elizaveta eine Fremde war, so konnte sie einem kleinen süßem Mädchen doch keinen Wunsch abschlagen, vor allem nachdem sie so lieb gefragt hat.  „Klar, komm doch rein.“ Diese Einladung nahm die sechsjährige gerne an. Sobald sie über die Türschwelle gestiegen war, rannte sie wie gewohnt in das Wohnzimmer der GeburtstagsNation. Tja, Wohnzimmer waren eben immer am besten zum Feiern!

Die Ungarin setzte sich neben sie. Wie auch die anderen Nationen vor ihr konnte sie es nicht lassen und wuschelte durch ihre Haare. Klar dass Angie nach Russlands Geburtstag dachte, dass man sie nur kleiner machen wollte. Doch wie bei jedem anderen konnte sie es ihr heute verzeihen. „Also was wollen wir als erstes machen?“ fragte Ungarn und sah lächelnd zu ihr. Als große Schwester wäre Lizzy sicher klasse, dachte Angie während sie ihr Geschenk hervorholte. In Teletubbie-Geschenkpaper eingewickelt und mit Pinken schleifchen oben drauf. „Geschenke auspacken! So etwas macht man immer zuerst an Geburtstagen.“ Die kleine wusste also wie man sichtig feierte! Ach soll einer sagen es war nicht Knuffig…

Nun, ein kleines Mädchen hatte ja Theoretisch nicht sehr viele Möglichkeiten was sie ihr Schenken konnte, umso spannender wurde es als sie nur noch das Paket öffnen musste. Richtig überrascht holte Elizaveta eine Kamera heraus. Es war tatsächlich die neue Nikon. Ein eigentlich super Teureres Stück. „Das kann ich nicht annehmen!“ sagte sie Sofort und wollte sie schon wieder einpacken. Bestimmt musste Angie ihr ganzes Taschengeld deswegen ausgeben. Das wollte sie doch gar nicht! „Nimm sie, es ist deine“, wand Angie ein. „Aber die war doch bestimmt Teuer.“ Die Vorschülerin grinste. „Nein, gar nicht. Mein Brüderchen hat sie Geschenkt bekommen“, fing sie an zu erzählen. Und schon wieder war es eine Szene indem ihr Selbsternannter großer Bruder ungewollt pleite gegangen ist. „Als ich ihn nach seiner Meinung zu einem Geschenk für dich gefragt habe, hat er gesagt ich darf die für dich nehmen.“ Natürlich war das gelogen. Ihr Bruder hat sie sich gekauft, da seine alte den Geist aufgegeben hatte. Angie hatte nur nach der alten Gefragt, nicht der neuen!

Mist! Nun hatte Ungarn Geburtstag was sollte Angie ihr nur schenken? Eine neue Pfanne wird sie nicht gebrauchen können, vor allem da die kleine leider keine Ungarische besaß. Wachsmalstifte? Neee….die sind nur für Mädchen gedacht…vielleicht für Vash oder so. „Nii-Chan!“ Verzweifelt rannte Angie zu Marco. Wie gewohnt saß er auf der Couch, mit seiner Bierflasche in der Hand. Nach Belgiens Abfuhr war er viel zu gekränkt. Naja, Eigentlich hatte Niederlande ihn verjagt, Bella wollte ihm gerade ihre Liebe gestehen, dann kam Tim und jagte ihn bis nach Österreich. Sachen gab es im Leben. Also hatte Angie vielleicht Gute Chancen. „Du, kann ich deine Kamera haben und sie Ungarn schenken?“ Wie immer war er überrascht. Schon wieder etwas auf seine Kosten. Naja solange seine kleine Angie nur die alte wollte. „Nimm sie dir.“ Was er nicht wusste: Angie wusste das Versteck in dem er seine neue Nikon aufbewahrte und nahm sich diese mit.

„Danke, kleines!“ meinte Ungarn und umarmte die kleine Angie. Juhu! Gruppenknuddeln! „Und was wirst du nun als erstes Fotografieren?“ Sofort bekam Lizzy ein grinsen ins Gesicht. Sie konnte sie am besten jetzt gleich ausprobieren, aber Angie war hier. Sie war erst sechs Jahre. Ob es schon was für sie war wenn sie mitkam. Nicht dass sie die kleine mit ihren Bildern noch verwirrte. Naja, besser sie wird so aufgeklärt, als anders. Obwohl…als Sie selbst noch eine kleine Nation war, war sie ja auch schon so wie heute. Vieleicht wusste Angie ja schon alles. „Sag mal, weißt du was Yaoi’s sind?“ Bei dem Wort ‚Yaoi‘ wurde die kleine hellhörig und ihre Augen begannen zu Funkeln, während sie grinsend nickte. Okay, es war schon mal ein gutes Zeichen. Nur um sicher zu gehen, dass sie unter Yaoi nichts Falsches verstand stellte die Ungarin ihr noch eine Frage.  Du kennst bestimmt die anderen Länder, welche beiden glaubst du passen am besten zusammen?“ – „Preußen und Österreich!“ damit stand es fest. Klein Angie war bereit mit Ungarn in den Krieg zu ziehen. Elizaveta nahm ihre neue Kamera und zog Angie am Arm mit sich mit.

Nie war Angie bewusst, wie schnell man mit einem Privathelikopter von Ungarn nach Österreich kam. Es gab eine sehr gute Abkürzung. Diese lautete: Durch Wälder, wiesen und den Vorgarten eines Miesepetrigen alten Rentners. In Wien angekommen mussten sich beide nur noch den Gärtner von der Leiter schütteln, diese von ihm ‚ausleihen‘ und sie zum Schlafzimmer des Österreichers Tragen. Nun hatten sie sage und schreibe Zwei Stunden Foto Schrägstrich Film Material zur Verfügung. Alles im Sinne von: Free Pron Everywhere!

Zuhause kam Angie sofort die Nächste Partyidee. „Spielen wir Verkleiden?“ Wieder war die Ungarin Feuer und Flamme. Seit die beiden Italiener groß geworden waren, durfte sie sie nicht mehr in ihre Kleider stecken. Dabei sahen sie damals so süß darin aus. Bestimmt würden sie es auch noch heute tun. In Windeseile kam sie mit Feliciano‘s altem Kleid und Nekomimi wieder. Angie konnte es kaum fassen. „Ich darf das wirklich anziehen?“ fragte sie verblüfft. Elizaveta nickte. Aus Angie schaffte sie es tatsächlich eine kleine Kindergarten –Pardon, Vorschul- Prinzessin zu schaffen. „Wow!“ – „Gefällt es dir?“ Das Geburtstagsmädchen nickte. „Wenn du willst darfst du es behalten.“ Mit großen Kinderaugen Augen wurde sie angestarrt. Nun konnte die Sechs jährige nicht anders und musste sie umarmen. „Danke!“

Leider endete der Tag viel zu Schnell. Nach nur einer wieten Knuddel runde klingelte es an der Tür. Es war Marco, ganz wütend, doch als er Lizzy sah besänftigte er sich. Eigentlich wollte er seine Kamera wieder, und für Angie eine Standpauke abhalten, aber bei diesem bezaubernden lächeln. Nein, Ungarn hatte das Geschenk verdient. „Nii-Chan!“ Angie rannte hinter der Ungarin hervor. „Kommst du mich abholen?“ – „…Äh…Ja…sag mal hattest du schon immer so ein Kleid?“ Seine kleine Selbsternannte Schwester schüttelte ihren Kopf. „Das hat Ungarn mir geschenkt!“ Er sah zu Elizaveta hoch. „Das hätte nicht sein müssen, hätte sie etwas gesagt hätte ich ihr eines gekauft.“ Versuchte er ihr zu erklären.  „Schon gut“, wand sie lächelnd ab. Dieses lächeln, einfach bezaubernd. Würde er nur nicht so an Bella hängen…. Bella, und schon wieder wurden seine Gedanken Depressiv. Er liebte die Belgierin immer noch, doch bei diesem Bruder. Warte, vielleicht kann Ungarn ihm einen Tipp geben. „Kann ich dich etwas fragen?“ – „Klar.“ – „Du bist doch mit Bella befreundet, ich….mag sie sehr…aber Tim mag mich anscheinend nicht….ähm…also….“ Irgendwie schaffte er es nicht seine Frage zu beenden. Zum Glück erkannte sie worauf er hinaus wollte. „Du willst wissen, was du machen kannst das er dich mag und dich dann mit ihr ausgehen lässt?“ Rotangelaufen sah er zur Seite. Ertappt! „…ähm…Ja“, meinte er nach einiger Zeit, peinlich berührt. „Kannst du Gedichte schreiben?“ Fragte sie und er nickte. „Schreib ihr ein Gedicht, ihm wird es auffallen und vielleicht gar nicht so schlecht von dir denken.“ Dieser Tipp, war gar nicht so schlecht. Er würde es versuchen, vielleicht gab es ja eine Chance. „Danke!“ Wenn er schon nichts hatte, dann musste er sich wenigstens Bedanken. „Bevor ich es vergesse, alles Gute zum Geburtstag.“ – „Danke.“ Nun war der Zeitpunkt an dem Angie ungeduldig wurde und müde. War eben ein Langer Tag. Sie zupfte an Ungarns Rock herum und deutete danach, dass sie sich runter beugen sollte. „Also, Angie muss jetzt heim gehen.“ Meinte die Vorschülerin traurig. „Ja, war schön mit dir.“ Wieder wurde ihr durch die Haare gewuschelt. „Lass es uns wiederholen.“ Schlug Lizzy vor. Angie kam es nur recht. Siestellte sich ein bischend auf die Zehenspitzen und gab Elizaveta einen Kuss auf die Backe. „Unbedingt!“ rief sie als Antwort. Danach ging sie zu Marco, der sie auf die Arme nahm. Tja kleine Geschwister. „Tschüss!“ riefen beide ihr Winkend zurück als sie sich auf den Weg zu sich nach Hause machten.
--------------------------------------------------------------------------
Happy Birthday, Ungarn! -^-^-
Geschafft! Ich habs Geschafft, gerade noch! xD
Scheiß Internet, sag ich nur D:
Nun, hoffe ihr feiert schön Lizzy's Geburtstag ^^
und schrägstrich auch Hochzeitstag. :D
(Aber nach der Scheidung feiert man sowas ja nicht mehr...)
So n´jedenfals, ich hoffe es hat euch gefallen! :3

LG Angie -^-^-

PS: Gronkh hat schon wieder angerufen D:
     Sarazar will immer noch seine Witze zurück, er meint es ernst! <.<
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast