Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Galaxy Love

von RomaSee
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Liebesgeschichte / P16 / MaleSlash
Charles Tucker III Jonathan Archer OC (Own Character)
03.06.2013
26.05.2022
167
128.968
1
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
05.08.2017 586
 
Hallöchen

Zu diesem Kapitel möchte ich gerne sagen, dass es mir durchaus bewusst ist, dass ich vermutlich die Rollen vertauscht hab. Also Jon reagiert wie Trip und Trip reagiert wie Jon. Aber für die Story musste es sein. Was meint ihr dazu?

Ich wünschte euch viel Spaß beim Lesen und ein tolles Wochenende.  Bis Mittwoch

Roma

Fahrtgespräch

Am nächsten Morgen machten sich Jon und Trip wieder auf den Rückweg zum Schloss. Sie saßen während der Fahrt schweigend beieinander. Von der ausgelassenen Stimmung, die gestern noch herrschte, war nichts mehr übrig. Irgendwann war Jon das Schweigen satt. „Hiob wurde verurteilt.“ Begann er das Gespräch. „Ach.“ Meinte Trip nur dazu. Archer versuchte es anders. „Dreißig Jahre hat er bekommen. Und die E.C.S. ist fast pleite gegangen.“ Leider kam nun kein Kommentar von Trip. Also sprach Archer einfach weiter. „Sie mussten jedem Hinterbliebenen eine gewisse Geldsumme zahlen. Das galt auch für die Ingenieure. Soweit ich informiert bin, hat dein Vater einen Teil des Gelds an das Kinderheim auf Alpha - Centauri gespendet. Der Rest wurde auf ein Sparkonto gezahlt.“ Endlich schlich sich ein Lächeln auf Trips Gesicht. Doch wieder hatte er nichts dazu zu sagen. „Vielleicht… könnte man das Geld benutzen um dich…“ Jon wollte es so vorsichtig wie möglich ansprechen. „Fängst du schon wieder damit an…“ „Warum nicht? Es wäre eine gute Möglichkeit…“ „Ich kann nicht.“ Wurde er von Tucker unterbrochen. Jonathan verstand nicht warum sein Freund so reagierte. „Was bitte hält dich hier? Ich verlange ja nicht dass du wieder…“ Jon unterbrach sich selbst. Ihm war durchaus bewusst, dass Trip nie wieder zurück in die Sternenflotte konnte, auch wenn er es wollte. „Das alles wieder so wie früher wird. Du hast genügen Möglichkeiten. Wenn du nicht wieder auf die Erde willst, dann finden wir was Passendes für dich!“ Er merkte selber wie aufgebacht er war. „Du musst nicht leben, wie ein S…“ „Jon!“ Archer schwieg kurz. Fragte dann aber: „Warum Trip? Gib mit nur einen plausiblen Grund.“ Trip sagte nichts dazu. „Ich kann dich einfach nicht verstehen… Wegen Round wirst du sicher nicht bleiben wollen…“ „Was wenn es doch so wäre?“ fragte Trip leise. „Wegen dem?! “ rutschte es Jon raus. „Weißt du, er ist ganz anders, als wie viele annehmen…“ Jon fluchte innerlich. „Du hast also Gefühle für ihn… Da ist es ja ganz gut, dass wir gestern noch rechtzeitig von dem Mädchen erwischt wurden.“ „Das Reicht Jonathan!“ Archer sah Trip an, das er da einen sensiblen Punkt erwischt hatte. Das wollt er nicht. Mittlerweile hatten sie auch schon fast das Schloss erreicht. Also war damit ihre Diskussion beendet. Danach sprächen sie kein Wort mehr miteinander. Wenig später brach die Enterprise auf.

Nach fast sechs Monaten erreichte die Enterprise wieder die Erde. Der Captain berichtete seinen Vorgesetzten alles. Natürlich auch das Charles Tucker noch immer am Leben war. Dies wurde mit größter Besorgnis aufgenommen. Da man befürchtete der ehemalige Offizier könnte, wenn auch unabsichtlich, streng geheime Informationen preisgeben. Doch sah man auch ein, dass man es sich mit dem Kaiser nicht verscherzen durfte. Schließlich könnte Drinios ein guter Handelspartner für die Sternenflotte werden. Also baten sie Captain Archer erneu zu dem Planeten zu reisen, um entsprechende Verträge auszuhandeln. Zudem hatte er den Auftrag erhalten, seinen Ehemaligen Chefingenieur daran zu erinnern, dass dieser eine Schweigens Klausel unterschieben hatte. Zwar teilte Jonathan nicht die Meinung, dass Tucker etwas ausplaudern würde, doch nahm er den Auftrag gerne an. Auf diese Weise würde er Trip wiedersehen. Dass sie so zerstritten auseinander gegangen waren, zerrte noch immer an Jons nerven.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast