Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kannst du mir nicht einfach glauben?

von Akihiko
KurzgeschichteLiebesgeschichte / P12
Shinobu Takatsuki Yō Miyagi
29.05.2013
29.05.2013
1
463
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 
 
29.05.2013 463
 
Es war Nacht und es war kalt.
Verdammt kalt!
Shinobu hatte sich nicht zu Myagi ins Bett gelegt, sondern hatte sich entschlossen auf dem Sofa zu schalfen. Jetzt bereute er diese Entscheidung ziemlich. Er bibberte und kuschelte sich bis zum Hals in seine Decke.
scheiße is' das kalt!! Warum bin ich eigentlich so bescheuert hier zu schlafen? , fragte er sich und drückte sein Gesicht in das Kissen. Er drehte sich hin und her und wieder zurück, aber er hörte einfach nicht auf zu frieren.
"Scheiße!", murmelte er.
Plötzlich hörte er jemanden in das Zimmer kommen.
Es war Myagi, der aber schunrstracks an ihm vorbei in die Küche ging.
wahrscheinlich denkt er, dass ich schlafe, oder so... , dachte sich Shinobu.
Da kam ihm die Idee.
Wenn ich mich jetzt ins Bett schleicht, merkt Myagi das vielleicht nicht sofort
Gedacht. Getan.
Shinobu stand auf und schlich sich in Myagis Bett. -warm-
Er kuschelte sich ganz fest in die warme Decke. Dann kam Myagi wieder zurück ins Schlafzimmer, legte sich wieder hin und deckte sich zu. Dabei zog er versehentlich Shinobu die Decke weg.
"Hey! Gib die scheiß Decke wieder her, mir is saukalt!", beschwerte sich Shinobu bei Myagi. Dieser drehte sich ersteinmal um und schwieg.
bitte sag mir jetzt nicht dass er....
Plötzlich zog Myagi ihn einfach in seine Arme. Shinobu versuchte ihn wegzudrücken.
"Lass mich los! Ich will dein Mitleid nicht!", motzte Shinobu, doch Myagi drückt ihn sanft an seine Brust.
"Ich hab auch kein Mitleid mit dir.", sagte er schließlich. Shinobu war verwirrt.
warum macht er dann sowas?, fragte er sich.
Als hätte Myagi seine Gedanken gelesen antwortete er auf die unausgesprochene Frage. "Ich liebe dich, Shinobu." - "D-d-d-du t-tust WAAS???", platze es aus Shinobu herraus. Er hatte jetzt ja mit allemgerechnet, aber nicht mit sowas.
Aber er liebt doch sensei, oder nicht??, dachte er.
"Und nein, ich liebe Sensei nicht mehr. Ich dachte außerdem, das hätte ich dir schon gesagt. Am Friedhof und nachher am Strand. Das war ernst gemeint.
Ich liebe dich! Du bist meine Nummer 1."
Shinobu stiegen die Tränen in die Augen.
Er meint es ernst. Er liebt wirklich mich! Myagi....
"...ich liebe dich auch", vollendete er seine Gedanken. Myagi zog ihn an sich und küsste ihn. Shinobu erwiderte den Kuss und drückt sich ganz fest an Myagi.

Als die Beiden am nächsten Morgen wieder aufwachten, lagen sie Arm in Arm beieinander. Shinobu hatte nichts mehr an und Myagi lediglich eine Boxershort.
"Oh Man...", seufzte Myagi und grinste. Shinobu lachte leise und kuschelte sich wieder an Myagi.

Was die Beiden in diesem Moment noch nicht wussten, war, dass sie viel zu spät zur Uni kommen würden.....
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast