Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Oder doch kein Happy End?!

von brali
GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Duane Lee Chapman Leland Chapman
22.05.2013
24.07.2013
40
39.283
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
22.05.2013 2.017
 
So hier nun das letzte Kapitel! Vielen Dank fürs lesen!
-------------------------------------------------------------------------------------------------


Kapitel 40

Am Sonntag wurde Lilly wach aber Duane Lee war nicht mehr da.
„Brummbär?“ doch sie bekam keine Antwort. Sie ging in die Küche wo Alex und Lyssa standen. Sie hatten ihre Kleider an. „Ähm, wir gehen doch nur zu Beth und Duane!“ Alex und Lyssa grinsten nur.
„Süße bitte flipp jetzt nicht aus!“ fing Alex an. „Aber du musst das hier anziehen!“ sie holte das Kleid raus und Lilly sah sie sprachlos an.
„Was ist das?“
„Dein Hochzeitskleid!“ flüsterte Lyssa. „Die Anderen sind alle bei Dad und Mum!“ Lilly hatte Tränen in den Augen.
„Und jetzt beeil dich! Geh duschen! Wir müssen dich ja noch fertig machen!“ Lilly nahm beide in den Arm. „Wir hatten Angst du läufst weg!“
„Ich bin kurz davor!“ sie lachten aber Lilly ging duschen. Danach machten ihr Lyssa und Alex die Haare und schminkten sie. Als sie das Kleid an hatte lächelte sie beide an. „Das ist ein Traum!“
„Und jetzt los!“ meinte Alex. Sie gingen runter und fuhren zu Duane und Beth. Leland kam zu ihnen und lächelte Lilly an.
„Ihr drei seht toll aus!“ Lyssa ging schon rein. Leland stellte sich vor Lilly. „Nimm die!“ er gab ihr ein Medaillon. „Sie ist immer hier!“ Lilly machte es auf und ein Bild von Sarah war darin.
„Danke!“
„Und jetzt los! Duane Lee läuft noch nen Loch in den Garten!“ Lilly holte tief Luft und nickte. Als sie durch das Haus gingen hörte sie schon das Lied. „Lean on me“
„Wie bei unserer ersten Hochzeit!“ flüsterte sie. Alex und Leland sahen sie noch mal an und gingen dann vor zu Duane Lee und Tim Storey. Lilly sah ihn an und sie hatte Tränen in den Augen. Sie ging langsam zu ihm. Duane Lee schluckte als er sie sah. Als sie bei ihm war nahm er gleich ihre Hand.
„Liebe Familie. Heute überraschen wir Lilly mit einer kleinen Hochzeit!“ alle lachten. „Lilly, dass du hier bist zeigt, dass du Duane Lee noch einmal Heiraten willst!“ sie nickte leicht. „Duane Lee hatte Angst, dass du nicht kommen würdest!“
„Ich war kurz am überlegen!“ lächelte Lilly. Duane Lee sah sie erschrocken an und alle lachten. Tim grinste nur.
„Eure Liebe ist etwas Großes und nicht vergleichbar! Ihr habt 3 Kinder für die ihr alles tun würdet! Duane Lee wollte es kurz halten! Aber er hat dir was zu sagen!“ Lilly drehte sich zu Duane Lee. Dieser holte noch mal tief Luft.
„Meine Irre! Viel ist passiert in den letzten Jahren! Soviel, dass es kaum zu fassen ist!“ Lilly hatte Tränen in den Augen. „Meine Liebe zu dir war nie weg! Tief in mir wusste ich vom ersten Augenblick an, dass ich dich immer lieben werden!“ er wischte die Lilly die Tränen sanft weg. „Wir haben einen sehr schmerzhaften Verlust hinnehmen müssen. Aber Sarah wird immer bei uns sein!“ er strich sanft über das Medaillon. „Lilly ich liebe dich! Und ich werde immer für dich und unsere Kinder da sein!“ er holte die Ringe raus und Lilly lächelte. „Passend für einen Neuanfang! Mit diesem Ring, nehme ich Duane Lee Chapman, dich Lilly Chapman, wieder zu meiner Frau!“ alle grinsten nur. Lilly nahm den Ring für Duane Lee.
„Brummbär ich bin fast sprachlos! Jetzt weiß ich aber auch, warum ich dir keinen Antrag machen sollte!“ sie sah Alex an die nur grinsen konnte. Duane Lee lachte leise. „Ich liebe dich! Lange habe ich daran gezweifelt aber jetzt weiß ich, dass auch ich dich vom ersten Augenblick an geliebt habe! Mit diesem Ring nehme ich Lilly Chapman, dich Duane Lee Chapman, wieder zu meinem Ehemann!“ Duane Lee lächelte und sie sahen sich tief in die Augen.
„Was Gott verbindet, darf der Mensch nicht scheiden! Kraft meines Amtes erkläre ich euch, wieder, zu Mann und Frau!“ Duane Lee zog Lilly zu sich und sie küssten sich. Alle klatschten und gratulierten ihnen.
„Ich würde gerne noch was sagen!“ meinte Lilly, nachdem sich alle gesetzt hatten. Sie holte tief Luft und sah Duane Lee an. „Ich hab gelogen Brummbär!“
„Was meinst du?“
„Letztes Nacht da habe ich gelogen! Ich weiß es schon!“ Duane Lee stand auf und zog sie zu sich.
„Und du bist?“ sie nickte und er strahlte.
„Ähm Leute!“ meinte Leland. „Hat sie dir was vorgemacht im Bett oder was?“ alle lachten.
„Ich bin Schwanger!“ meinte Lilly leise. Alex fiel ihr gleich um den Hals und sie wären fast gefallen, wenn Duane Lee sie nicht gehalten hätte.
„Das ist ja toll!“ meinte Alex. „Wie weit bist du?“
„5 Woche! Also noch ganz am Anfang!“ alle nahmen Lilly in den Arm. Duane Lee streichelte über ihren Bauch.
„Du bist echt meine Irre!“
„Wollte deine Reaktion darauf erst abwarten und dann hatte ich doch Angst es dir zu sagen!“ er schüttelte nur den Kopf. Sie setzen sich und dann wurde gegessen. Lyssa machte immer wieder viele Bilder. JayJay saß irgendwann bei Lilly auf dem Schoss.
„Du Mum?“ sie sah ihn an.
„Ja?“
„Hab dich lieb!“ Lilly lächelte und gab ihm einen Kuss. Duane Lee beugte sich zu ihr.
„Ich dich auch!“ alle lachten und sie gab auch ihm einen Kuss. Duane Lee grinste nur. Es wurde ein schöner Tag. Gegen Abend gingen sie rein. Nur Lilly blieb draußen stehen. Alex ging zu ihr und legte ihre Arme um sie.
„Es wird alles wieder gut!“ flüsterte sie.
„Jetzt ja! Wie lange plant ihr das schon?“
„3 Wochen!“
„Doch so lange?“ Alex lachte nur. „Danke!“
„Wir wollten euch damit eine Freude machen! Duane Lee liebt dich so sehr!“
„Und ich ihn!“
„Lass uns rein! Wird frisch!“ Lilly nickte und sie drehten sich um. Leland und Duane Lee standen da und lächelten sie an. Es wurde noch lange gefeiert. Duane Lee und Lilly tanzten sogar noch ihren Tanz zusammen zu „Crazy Love“ von Jason Manns.

So vergingen die Monate. Die Geburt stand kurz bevor. Alex war nur noch zu Hause. Da Lilly noch am schreiben war, war immer jemand da.
„Lil!“ Lilly sah zu Alex. „Ich glaub es geht los!“
„Sicher?“ Alex nickte nur. Lilly rief Leland an.
„Ja Lil?“
„Es geht los! Ich fahre jetzt mit ihr ins Krankenhaus!“
„Ok! Wir kommen sofort!“
„Gut!“ Lilly brachte Alex zum Auto und fuhr dann los.
„Scheiße tut das weh!“
„Süße ganz ruhig! Dein Mann wird gleich da sein!“
„Hast du nicht heute noch die Untersuchung was es wird?“
„Ja! Aber erst in 4 Stunden! So lange bleibe ich bei dir!“ Alex schloss die Augen und machte die Atemübungen. „Wir sind da süße! Ich hole mal einen Pfleger!“
„Beeil dich!“ nachdem Alex untersucht worden war durfte Lilly wieder zu ihr. In dem Moment kamen auch Duane Lee und Leland.
„Irre wir müssen gleich erst zum Arzt!“
„Wir haben noch Zeit! Ich will noch so lange bei Alex bleiben!“ Duane Lee nickte und sie gingen rein.
„Na endlich!“ meinte Alex. Leland strich ihr über das Gesicht.
„Jetzt bin ich ja da!“ da es noch länger dauerte fuhren Duane Lee und Lilly zum Arzt.
„So dann wollen wir mal sehen was es wird!“ Lilly sah Duane Lee an der nur am lächeln war. „So da haben wir es!“ Lilly sah zum Bildschirm. „Was meinen sie denn Duane Lee?“
„Ich würde sagen ein Mädchen!“
„Stimmt!“ Lilly liefen Tränen über das Gesicht. „Und sie ist kern gesund!“ Duane Lee gab Lilly einen Kuss.
„Lass uns schnell zurück! Alex klemmt bestimmt die Beine zusammen bis wir wieder da sind!“ Lilly musste lachen.
„Sie bekommen gleich das Band und noch Bilder!“
„Danke!“ als sie wieder im Krankenhaus ankamen, waren auch Duane, Beth und Lyssa da.
„Geht schnell rein!“ meinte Lyssa. „Oh was wird es?“
„Ein Mädchen!“ meinten sie gleichzeitig. Sie gingen schnell wieder rein.
„Man tut das weh!“ Lilly ging auf die andere Seite von Alex und küsste ihre Stirn.
„Ganz ruhig süße! Ist doch nicht deine erste Geburt!“ Alex sah sie sauer an. „Was ist doch so!“ Alex streckte ihr die Zunge raus.
„So Alex und jetzt pressen!“ es dauerte noch 10 Minuten ehe Sarah Hope da war. Nachdem sie gewaschen und untersucht worden war, durften alle wieder ins Zimmer. Alex hatte Sarah schon im Arm.
„Guck mal! Deine ganze Familie ist da!“ flüsterte sie. Leland ging zu ihr und küsste sie zärtlich. Lilly wurde von Duane Lee in den Arm genommen. „Und jetzt will ich wissen was ihr bekommt!“
„Ein Mädchen!“ meinte Duane Lee.
„Oh super!“ grinste Alex. „Dann ist es ja wieder ausgeglichen bei euch!“
„Bei euch ja auch!“ lachte Lyssa.
„Stimmt! Und jetzt Patentante und Onkel nehmt sie auf den Arm!“ meinte Leland. Lilly nahm Sarah Hope auf den Arm.
„Gott sie dank hast du nicht die Ohren vom Papa!“ alle lachten laut los nur Leland nicht.
„Hey das war nicht nett!“ meinte Leland beleidigt.
„Oh tut mir Leid!“ Duane Lee nahm ihr Sarah Hope ab und sie ging zu Leland. „Verzeih mir!“ er grinste und sie nahmen sich in den Arm.
„Ja ja! Ich freu mich für euch!“ meinte er leise.
„Danke!“

Bis zur Geburt von Lillys und Duane Lees Mädchen schrieb Lilly ihr Buch fertig. Sie war im Büro als Alex mit Sarah Hope rein kam.
„Was machst du hier Lil?“
„Ich wollte unter Menschen! Du warst ja heute im Café! Außerdem hab ich das Manuskript heute zu meinem Verleger geschickt!“ Alex lächelte.
„Irre ich hab es noch gar nicht gelesen!“
„Liegt zu Hause!“ er nickte und küsste ihre Stirn.
„Wann sagt ihr uns wie ihr sie nennen wollt?“ fragte Beth.
„Angel Lee!“ meinte Duane Lee.
„Cooler Name!“ grinste Lyssa.
„Warum nicht Angel Lilly?“ Duane Lee lachte.
„Hab ich ihr vorgeschlagen Alex! Aber sie wollte lieber Lee!“ Alex sah Lilly an.
„Was? Passt besser!“ 2 Tage später war Lilly mit Alex und Sarah Hope einkaufen. Plötzlich blieb Lilly stehen. „Alex?“
„Ja?“
„Krankenwagen!“ Alex sah sie mit großen Augen an.
„Ähm süße du verlierst Wasser!“
„Ach echt?“ Alex holte ihr Handy raus und rief einen Krankenwagen. Lilly hielt sich an einem Regal fest. „Und meinen Mann bitte auch anrufen!“
„Klar doch!“
„Alex was ist?“
„Wir sind im Supermarkt und die Fruchtblase ist geplatzt! Der Krankenwagen ist auf dem Weg!“
„Wir kommen! Sind aber noch unterwegs!“
„Ok!“ im Krankenhaus hatte Lilly starke Schmerzen. „Süße alles wird gut! Ich kann nicht mit rein, wegen Sarah Hope!“
„Ich kann mich um sie kümmern!“ meinte eine Schwester.
„Danke! Unsere Familie kommt auch gleich! Bestimmt in voller Montur!“
„Schon ok! Ich lasse dann Duane Lee und Leland rein!“
„Danke!“ Alex ging zu Lilly.
„Wo bleibt Duane Lee?“
„Die kommen gleich! Sie waren auf Jagd!“
„Ja toll!“ Duane Lee und Leland kamen nach einer halben Stunde rein. „Boah wurde auch Zeit Brummbär!“
„Bin ja schon da Irre! Wir wurden von der Polizei angehalten, weil wir zu schnell waren! Dad meinte, du zahlst den Strafzettel!“
„Ja schon klar!“ er küsste sie sanft. Es dauerte noch gut 2 Stunden ehe Angel Lee auf der Welt war. Duane Lee war voller stolz und hatte sie auf dem Arm. Lyssa hatte die Kinder geholt die neugierig den Zuwachs ansahen. Lilly lag im Bett und beobachtete alles. Alex setze sich zu ihr.
„Geht es dir gut?“
„Ich bin nur müde! Aber auch aufgedreht! Kennst du ja!“ Alex nickte.

3 Tage später holte Duane Lee die Zwei ab.
„Becky ist auch da!“
„Sehr schön!“
„Erst zum Friedhof?“ sie nickte und sie fuhren zum Friedhof.
„Hallo Große! Das ist deine kleine Schwester Angel Lee!“ Lilly hatte Tränen in den Augen. „Ich weiß du bist immer bei uns! Aber du fehlst sehr hier!“ Duane Lee nahm sie in den Arm. „Wir lieben dich!“ er zog mit zum Auto und sie fuhren nach Hause. Dort wurden sie von allen begrüßt. Becky spielte mit den Kindern und sie lachten nur. Lilly lächelte bei dem Anblick. Leland hatte Alex und Duane Lee Lilly im Arm.
„Ich hätte ja nicht gedacht, dass es doch noch ein Happy End mit uns geben würde!“ meinte Lilly leise.
„In deinem Buch wusstest du es doch schon Irre!“ sie drückte sich an ihn.
„Egal was war Süße! Wir werden immer Freunde sein!“ meinte Alex.
„Das stimmt!“ die Vier sahen den Kindern noch zu wie sie spielten.

Ende
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast