Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Oder doch kein Happy End?!

von brali
GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Duane Lee Chapman Leland Chapman
22.05.2013
24.07.2013
40
39.283
 
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
22.05.2013 1.029
 
So es geht los! Über eure Meinungen würde ich mich sehr freuen!

------------------------------------------------------------------------------------------------



Kapitel 1

2 Monate später waren die Scheidungstermine. Die 4 hatten am selben Tag die Termine und so fuhren sie gemeinsam. Lilly und Leland saßen hinten und Lilly streichelte sich Gedankenverloren über den Bauch.
„Habt ihr euch eigentlich schon einen Namen überlegt?“ Alex drehte sich zu Lilly um. Doch die war so in Gedanken, dass sie das gar nicht mitbekam.
„Hey Babe!“ Leland nahm ihre Hand und Lilly sah ihn an.
„Was?“
„Alex hat gefragt ob ihr euch jetzt auf einen Namen geeignet habt?“ Duane Lee sah in den Rückspiegel.
„Ja haben wir!“ Lilly lächelte. „Tyler Anthony!“
„Schöner Name!“ meinte Alex. Sie kamen bei Gericht an und Lilly und Duane Lee waren die ersten die rein mussten. Alex und Leland saßen draußen. „Irgendwie komisch hier zu sein!“ Leland sah sie an.
„Ich weiß was du meinst!“ sie lächelten sich an. Nach 20 Minuten kamen Lilly und Duane Lee wieder raus. Leland ging zu Lilly. „Alles ok?“
„Ich muss nur auf Klo!“ alle lachten. Als Lilly wieder kam, waren Leland und Alex gerade rein gegangen. Duane Lee stand am Fenster und sah raus. „Hey Brummbär!“ er sah sie an. „Bei dir alles gut?“
„Muss ja irgendwie!“ er grinste sie an.
„Wir werden Freunde sein!“
„Ich weiß! Und die Kinder kommen ja auch mit der Situation klar!“
„Ich denke aber nur, weil wir alles so friedlich gelöst haben!“ Lilly hielt sich den Bauch.
„Was ist?“
„Der Kleine feiert ne Party da drin!“ Duane Lee legte eine Hand auf ihren Bauch und lächelte.
„Und was für eine!“ beide lachten. Als Alex und Leland wieder raus kamen gingen sie zum Auto. Alex sagte nicht viel. Duane Lee nahm ihre Hand und sie lächelte ihn an.
„Ich habe Hunger!“ meinte Lilly.
„Ab zu Dad und Beth!“ meinte Leland und nahm auch ihre Hand. Leland hatte zwar gesagt, dass es ihm egal sei, dass Duane Lee der Vater ist aber dem war nicht wirklich so. Alex ging es auch nicht anders in der Situation. Als sie bei Duane und Beth waren freuten sich die Kinder ihre Eltern zu sehen. Lilly setze sich auf die Terrasse und legte die Beine hoch. Leland kam zu ihr und beugte sich zu ihr runter.
„Ich liebe dich Lilly!“ sie lächelte ihn an.
„Ich dich auch!“ er gab ihr einen zärtlichen Kuss. „Fahren wir bald nach Hause?“
„Müde?“
„Weiß auch nicht! Mir ist nicht so nach langer Gesellschaft!“
„Schon ok!“
„Ich will vorher noch zu Sarah!“ Leland lächelte. Duane Lee und Alex kamen zu ihnen.
„Jetzt sind wir also geschieden!“ meinte Duane Lee. Lilly sah ihn an und musste die Tränen unterdrücken. Duane Lee hatte Alex im Arm.
„Leute das Essen ist fertig!“ Beth kam raus. Leland zog Lilly hoch und sie gingen rein. Alex aß wenig, sie war mit ihren Gedanken ganz woanders. Nach dem Essen wollte Lilly nach Hause.
„Sollen wir die Zwillinge erst mitnehmen? Dann kannst du dich ausruhen?“ Lilly nickte Duane Lee nur zu. Sie gab Madi und JayJay einen Kuss und winkte dann in die Runde. Leland kam zu ihr und sie fuhren zum Friedhof. Sie hatten sich vor dem Termin bei Duane und Beth getroffen gehabt und hatten ihr Auto dort stehen gelassen. Lilly ging zum Grab.
„Kannst du mir helfen mich hinzusetzen?“
„Willst du dich wirklich setzen?“
„Angst, dass ich nicht wieder rauf komme?“ beide grinsten. Leland und Lilly setzen sich hin. „Es ist komisch jetzt von ihm geschieden zu sein!“ meinte sie leise.
„Ich weiß genau wie es dir geht!“ sie sahen sich an und er legte einen Arm um sie. Lilly legte ihren Kopf auf seine Schulter.
„Sie fehlt mir immer noch so sehr!“ meinte sie leise.
„Ich weiß! Mir doch auch! Aber sie wird immer bei uns sein Babe!“ sie sah ihn an.
„Lass uns nach Hause!“ Leland stand auf und zog sie hoch.

Duane Lee und Alex

Die Zwei saßen draußen auf der Terrasse während die Kinder am spielen waren. Beth und Duane saßen bei ihnen.
„Wie geht es euch?“ fragte Duane. Alex sah ihn an.
„Es ist komisch.“ Sie sah zu Duane Lee. „Aber ich bin dennoch glücklich.“ Duane Lee lächelte und nahm ihre Hand. Duane Lee ging irgendwann in die Küche. Alex kam zu ihm.
„Schlafen die Zwillinge heute bei uns?“
„Ich rufe bevor wir fahren bei Leland an.“ Alex nickte und wollte wieder raus gehen als Duane Lee sie in seine Arme zog. „Ist alles ok?“
„Ja klar!“ er gab ihr einen Kuss. „Mhm, mehr!“ er drückte sie gegen die Wand und sie küssten sich weiter. „Wir sollten aber lieber aufhören!“ er grinste.
„Ich liebe dich!“
„Ich dich auch!“

3 Tage später saß Lilly bei Alex im Café.
„Findest du es auch komisch geschieden zu sein und mit dem Ex-Mann der besten Freundin liiert zu sein?“ fragte Lilly. Alex grinste.
„Schon! Aber ich bin froh, dass wir uns wieder so gut verstehen!“
„Ich auch! Brauche jetzt meine beste Freundin!“ sie streichelte sich über den Bauch. Alex grinste nur. „Ich fahre nach Hause und genieße die Stille noch ein bisschen!“
„Wenn was ist ruf an!“
„Mach ich!“ Lilly stand auf und fuhr nach Hause. Alex wurde von Jen kurz abgelöst und ging in die Wohnung hoch. Sie sah sich das Hochzeitsalbum an und ihr liefen ein paar Tränen. Sie legte das Album wieder weg und ging ins Badezimmer um sich frisch zu machen.
„Alex?“
„Badezimmer!“ Duane Lee kam zu ihr. „Was machst du denn hier?“
„Müssen nachher noch mal weg! Alles gut bei dir?“
„Ja!“ sie zog ihn zu sich. „Wie lange hast du Zeit?“ er grinste und fing an sie zu küssen. Er hob sie auf seine Hüfte und ging mit ihr ins Schlafzimmer.
„Ein paar Stunden hab ich!“
„Gut!“ er setze sie ab und sie zogen sich gegenseitig aus. Er bedeckte sie überall mit seinen Küssen und sie schliefen miteinander. Sie legte ihren Kopf danach auf seinen Bauch. Er streichelte ihren Rücken auf und ab.
„Ich kann die kleinen heute nicht holen!“
„Schon ok!“ sie sah ihn an und gab ihm einen langen Kuss.
„Wirklich alles gut?“
„Du bist hier bei mir! Also ja!“ er lächelte und sie küssten sich wieder.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast