Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

» N.E.10 - The beginning of a Lovestory...

von KiaRawRx3
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
SHINee
20.05.2013
28.05.2013
4
3.808
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
20.05.2013 1.798
 
jaja.. hab ichs mal doch geschafft ein Kapi zuschreiben.. xDD
In letzter Zeit nehm ich mir immer vor eins zuschreiben, tus dann aber im Endeffekt net.. xD
Der Kapiteltitel is mir eingefallen durch CN Blue's 'Hey You..' XDD
Würd mich über ein Review freuen :3

Soo genug gelabbert, viel Spaß mit dem Kapi ;D


_____________________________________________________________________________________



Hanna POV ( by Chrissi <3 )

„Hanna? Kia? Darf ich euch jemanden vorstellen?“, sagte auf einmal einer unserer Freunde zu uns, dabei deutete er auf den etwas älteren Mann der neben ihm stand.
Ich und Kia musterten den Mann einfach nur und merkten das er sehr seriös gekleidet war.
Mit Anzug und Krawatte stand er also vor uns und räusperte sich kurz, ehe er sich uns vorstellte.
„Hallo, mein Name ist Kim Sung-Min und ich bin ein Stellvertreter von SM Entertaiment..“
Kurz machte er eine Pause und schaute in unsere nun sehr geschockten Gesichter. Er konnte sich ein leises Lachen nicht verkneifen. Nun musste Kia mitlachen und ich verstand die Welt nicht mehr. „Sie haben uns veräppelt, nicht wahr? Meinte sie während sie noch ein bisschen lachte. Nun verschwand das lächeln des Herrn und verwandelte sich zu einer ernsten Miene.
Nun meldete sich auch ihr Kumpel Sao zu Wort. „Kia, das ist wirklich ein Stellvertreter von SM Enertaiment..“
Nach diesen Worten schloss sich meine beste Freundin meinem geschockten Blick an.
Vor uns stand wirklich jemand von SM Entertaiment.
Unserem großen Ziel. Unbedingt wollten ich und Kia mal dort unter Vertrag genommen werden. Wie bewunderten SM Entertaiment sehr. Immerhin gab es durch sie BoA, TVXQ/DBSK, SNSD, Super Junior und viele weitere sehr erfolgreiche Bands. Am meisten mochten wir natürlich SHINee. Aber das ist jetzt mal wirklich unwichtig.
„Ich und die anderen Kollegen von SM Entertaiment haben sie schon des öfteren auf Youtube gesehen. Alle waren wirklich sehr begeistert davon. Deswegen wollten wir ihnen ein Angebot machen..“
Ein Angebot? Er meinte doch nicht etwa, bei ihnen unter Vertrag zu gehen?
Immer noch schauten ich und Kia sehr dumm und erstaunt.
„Meinen sie etwa, dass wir bei ihnen unter Vertrag genommen werden?“ fragte ich nun, denn allmählich wurde ich neugierig was es mit diesem Angebot auf sich hat, obwohl man es sich ja schon irgendwie denken kann.
„Um ehrlich zu sein, spielen wir mit dem Gedanken. Also ganz ausgeschlossen ist es nicht. Allerdings wollen wir ihnen erst einmal das Gebäude und die dazugehörigen, verschiedenen Räume zeigen, denn sie können sich darauf einstellen dass in nächster Zeit sich auch YG Entertaiment oder Pledis bei ihnen melden wird.“
„Was?!“ brachten Kia und ich nach diesen Worten aus.
Erst machte uns SM Entertaiment ein ‚Angebot’ und nun sollten sich auch noch bald YG Entertaiment und Pledis melden?
Seit wann suchen die Entertaiments auch nach Nachwuchstalenten im Internet?
Okay, irgendwie war es ja wieder cool, doch auf einer Seite etwas zu viel des guten.
„Also meine Damen, hätten sie Lust auf eine Besichtigungstour durch unser Entertaiment?“ fragte uns Sung-Min wieder.
„Na Klar!“ meinten wir zwei wieder einmal synchron.
„Perfekt! Dann kommen sie am besten heute um 17:00 Uhr in unser Entertaiment. An der Tür sagen sie dem man am besten wer sie sind und das ich sie geschickt habe. Ich werde ihnen davor noch bescheid geben das Sie zwei kommen. Dann kommt ihr gleich in eine große Aula mit ’nem Sofa in der Mitte, dort wartet ihr einfach bis ich euch abholen komme.“
Am Schluss verabschiedeten und bedankten uns noch bei ihm für das Angebot, ehe er wieder in sein Auto stieg und wegfuhr.
„Sag mal Sao, woher kennst du ihn?“ fragte ich unseren Freund verwundert. „Würde mich echt auch interessieren…“ meinte nun auch Kia.
„Ach wisst ihr, man hat halt so bestimmte Connection.“ meinte Sao während er uns zuzwinkerte und einfach wegging.
Hatte der nicht wirklich den Mut einfach so wegzugehen und mich und Kia einfach dort ahnungslos stehen zu lassen.
„Ähm.. was jetzt?“ fragte ich meine beste Freundin, die in schwierigen Situation eigentlich immer irgendeine Lösung hatte.
„Keine Ahnung..“ wie gesagt. Eigentlich..
„Na Super und was jetzt?“ fragte ich sie noch einmal. Daraufhin zuckte sie mit den Schultern. „Ach komm wir gehen einfach und machen und mal fertig. Immerhin ist es ja schon 16:00 Uhr!“ sagte ich dann einfach und zog Kia mit in unsere WG die sich nah am Marktplatz von Gangnam befand. Sie lachte bloß während sie ihren Kopf leicht schüttelte „Hanna, wenn du sowieso schon weißt was wir machen, warum fragst du mich dann?“ meinte sie. Daraufhin antwortete ich einfach nichts und ging einfach weiter bis wir bei unserer WG angekommen sind. Wir machten uns also fertig, was sowieso gedauert hatte bis 17:00 Uhr und machten uns auch gleich wieder auf den Weg zum SM-Gebäude. Was bei dem Weg dorthin nicht fehlen durfte ist meine Musik. Kia meckerte dann oft immer, sie meint ich könne doch mit ihr reden dann ist ihr auch nicht so langweilig während wir hingehen.
Doch ausnahmsweise heute nervte sie mich nicht damit, sondern steckte sich selber ihre Kopfhörer ins Ohr.
Als wir vor dem Gebäude standen staunten wir nicht schlecht. Wir kannten es natürlich schon von Bildern doch es einmal in echt zu sehen und mal davor zustehen war etwas anderes. Während ich in meinen Gedanken und meiner Musik natürlich mal wieder versunken war rannte Kia schon zum Bodyguard der vor der Tür stand. Oh mein Gott, stand der etwa den ganzen Tag nur dort?
„Hallo. Wir sind Kia und Hanna und wurden von Kim Sung-Min hier eingeladen. Vielleicht wissen sie ja schon Bescheid.“ Sagte Kia zu dem Bodyguard. Er schaute uns bloß an und ging zu Tür die er gerade mit irgendeinem Code öffnete. Dann öffnete sich die Tür uns er deutete bloß mit der Hand in das Gebäude rein. Ich machte große Augen und wir zwei gingen einfach rein. Dann schloss sich die Tür hinter uns auch wieder und wir blickten in eine sehr große, runde Aula in der in der Mitte ein rundes Sofa stand und zu verschiedenen Richtungen überall Gänge weggingen. An den Wänden hangen Poster von ihren Künstlern. Sofort ging ich hin und sah mir jedes einzelne an. Schon sehr bewundernswert, zu was diese einmal ganz normalen Leute es gebracht haben. Vielleicht hängen wir ja auch einmal an so einer Wand wenn wir unter Vertrag genommen werden.
Nach einer Weile setzten wir uns auf dieses runde Sofa und warteten bis Mr.Kim uns abholte.
Es dauerte auch nur 10 Minuten und dann kam er auch schon auf einem der vielen Gänge auf uns zu.
„Schön das ihr gekommen seit. Passt auf ich geh jetzt mit euch in die eigentliche Lobby einen Stock höher. Bitte wartet dort auch, denn mir ist leider noch etwas dazwischen gekommen, da auch Soo-man und die anderen euch sehen wollen. Es wird allerdings dauern sie alle aufzureiben. Eine halbe Stunde kann es schon werden. Doch das wird hoffentlich nicht weiter schlimm sein.“ Eine halbe Stunde sollten wir auf ihn warten? Schon etwas hart, vor allem da wir ja noch in der Eingangshalle auf ihn warten mussten, aber wir konnten schlecht sagen das wir damit nicht zufrieden waren. Immerhin war es SM Entertaiment und wir wollten ja schon seit langem die Chance haben, bei einem der Entertaiments anzufangen. Wir sagten Sung-min also, dass es für uns nicht schlimm wäre wenn wir warten müssten und saßen uns auch schon auf zwei der an der Wand stehenden Stühle. „Kia..“ fing ich an mit meiner Freundin nach 10 Minuten zu reden. „Was denn?“ fragte sie mich. „Ich muss mal aufs Klo..“ sagte ich nun etwas leiser. Musste ja keiner hören, auch wenn gerade sowieso niemand um uns herum war. „Ähm, ja toll? Was soll ich denn jetzt bitte dagegen machen?“ – „Vielleicht mit mir eine Toilette suchen gehen?“ meinte ich.
Sie seuftze einmal laut als sie auch schon aufstand, mich am Arm nahm und durchs Entertaiment schleifte.
Wir liefen bestimmt das halbe Gebäude bis wir endlich auch mal eine Toilette fanden.
„So da hast du deine Toilette, und jetzt geh und beeil dich!“ meinte Kia aufeinmal.
„Jaa okay, chill..“ sagte ich nur und ging auch aufs Klo. Als ich zurück kam und ich und Kia uns grade auf den Rückweg machen wollten fiel uns ein, dass wir gar nicht wissen wie es zurück geht.
„Ähm Kia, weißt du noch wie es zurückgeht?“ fragte ich vorsichtig meine beste Freundin.
„Nein.“ sagte sie nur knapp als sie noch weiter geradeaus starrte.
„Na toll..“ meinte ich auch bloß und ließ mich auf den Boden sinken. Wir waren nun im SM Gebäude und wussten nicht wie es zurückgeht. Das war ja mal wieder so typisch für uns.
Irgendwann machte sich Kia einfach auf den Weg zu einer Tür und klopfte dort, da sie fragen wollte wie es zurückgeht.
Als allerdings die Türe aufging machte ich große Augen und hielt mir den Mund zu.
Vor Kia stand doch tatsächlich gerade Key…der KEY von SHINee…oben ohne. Sowas passiert doch auch nur Kia, zu alledem war sie auch noch ein Locket.
„Ja was gibt’s?“ meinte er und sah Kia an.
Kia war knallrot wie eine Tomate und brachte kein Wort mehr raus. Vermutlich hatte sie sogar vergessen was sie eigentlich wollte.
Nun machte Key ein sehr genervtes Gesicht
„Jetzt kommen die Fans sogar schon in das SM Entertaiment Gebäude rein, ich glaubs ja nicht…Jonghyun kümmere du dich bitte darum!“ meinte er während er den Türrahmen verließ und das alles nur noch Jonghyun überließ. Kia ging in der Zeit weg und schubste mich einfach vor die Tür.
„Hey was soll das?“ fragte ich sie.
„Kümmere du dich darum..ich.. Gott wie peinlich..“ sagte sie bloß, als sie auf den Stuhl hinter mir Platz nahm.
Wirklich? Als ich mich dann auch zur Tür umdrehte stand nun auch Jonghyun vor mir, und dass ebenfalls ohne einem T-Shirt obenrum. Konnte der sich nicht wenigstens noch was anziehen bevor er zur Türe ging? Das machte die ganze Sachen nun auch nicht einfach wie für Kia vorhin. Obwohl ich wetten mehr Wörter rausbringen werde als sie.
Gerade als ich also anfangen wollte Kia’s Frage an Jonghyun zustellen machte er große Augen und zeigte mit den Finger auf mich.
„Omo.. du bist doch Hanna von N.E.10 ?!“ sagte er etwas lauter und erstaunt und nun sah ich ihn überrascht an.
Durch seine Aussage sahen nun auch die anderen Member von SHINee an ihm vorbei und sahen mich an.
Meine Augen weiteten sich und ich musste einmal schwer schlucken.
„Sieht wohl so aus als bekäme SM Entertaiment Nachwuchs..“ fügte Jonghyun noch hinzu ehe er mich angrinste.
Auch die anderen lachten und nickten dabei.
Okay noch mal zusammengefasst:
Wir bekamen bei SM Entertaiment vielleicht einen Vertrag.
Kia hat Key soeben live oben ohne gesehen und Jonghyun kennt uns?
Oh mein Gott…
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast