Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

[ Camp 'Chaos' ]

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12 / Gen
Big Bang SHINee Super Junior
12.05.2013
31.03.2014
9
26.315
 
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
12.05.2013 1.889
 
Soo, da ist auch schon das erste Kapitel c:

Das Kapitel an sich beschreibt 'nur' die Beziehungen zwischen den Charakteren und hat deshalb recht wenig Handlung in sich. Ich hoffe es stört nicht weiter, im nächsten Kapitel (was wahrscheinlich heute noch hochgeladen wird, da Lisa ihren Part schon fertig hat) wird es dann auch etwas mehr Handlung geben c:

Noch ne kleine Info:
In eckigen Klammern steht immer, aus welcher Sicht es geschrieben wurde (was man sich bei 'POV' schon denken kann).
In den runden Klammern dahinter steht, wer von uns es geschrieben hat. 'Kia' bedeutet in dem Falle, dass es von mir ist, 'Min', dass es von Lisa ist. (Jah, wir beide verwenden künstlernamen, weil wir unsere normalen namen nicht mögen c: xD )

Aber jetzt genug gelabert, viel Spaß beim Kappi <3


______________________________________________

1. September


[ Kia POV ]  (by Kia <3)

WUHU !  MiKiCha, wie die Band von MinSung, Chanty und mir hieß, hatten es ins neue Idol-Camp geschafft. Auch wenn ich glaubte, dass es nicht nur daran lag, dass wir gut waren, sondern dass meine Schwester Cherry Leeteuk bestochen hatte, freute ich mich unglaublich.
Wie eben schon erwähnt bestand unsere Band aus Choi Min Sung, meiner besten Freundin, Lee Chan Tae und mir, Park Ki Ra.
Chan Tae, deren Bandname Chanty war, ist eigentlich nur durch Zufall in der Band, damit wir einen Member mehr hatten. Ganz ehrlich, sie war schlecht. Ich meine, klar war sie nur unser 'visual', aber trotzdem sollte sie doch wenigstens gut sein, oder? Ich verstehe nicht, wieso MinSung, die ja Leaderin von MiKiCha war, überhaupt zugestimmt hatte sie in die Band zu nehmen. Wahrscheinlich hatte sie auch nicht damit gerechnet, dass sie sooo schlecht ist.
Naja, egal. Auf jeden Fall war Minsung unsere Leaderin, einfach weil sie die älteste war. Mit ihren 20 Jahren hatte sie immerhin schon etwas mehr Erfahrung als ich zb., immerhin war ich vor kurzem erst 17 geworden und damit Maknae von MiKiCha.
Chanty lag mit ihren 18 Jahren dazwischen und war die einzige, nicht begeistert von der Bandaufteilung war. Sie wollte einfach unbedingt der Leader sein, obwohl sie meiner Meinung nach erstens einfach viel zu schlecht dafür war und sie zweitens wahrscheinlich keine Ahnung hatte, was es überhaupt für eine Verantwortung ist Leader einer Band zu sein.
Auch da ich als Sängerin und MinSung als Rapperin die 'Hauptrollen' übernahmen, war Chanty eigentlich eher unbedeutsam.
Auch wenn es wahrscheinlich extrem fies klingt, aber sie war einfach schlecht. Das Problem daran war aber nicht nur, dass sie eben schlecht ist, sondern auch, dass sie so selbstverliebt war und glaubte alles perfekt zu können. Schrecklich.
Also, zurück in die Realität. MinSung rannte gerade in unserem Zimmer rum, was wahrscheinlich daran liegen könnte, dass ich ihr erzählt hatte, dass nicht alle Bands im Camp erfolgreich debütieren würden.
"Bleib mal ruhig, du machst mich ja auch noch ganz nervös.", meinte ich nur.
Sie machte sich immer Gedanken darüber, wie wir möglichst aus der Menge herrausstechen könnten. Ich glaube sie macht sich manchmal etwas zu viele Gedanken darüber, auch wenn sie der Leader ist, wir sollten doch alle aus der Menge herrausstechen, weil wir natürlich wirken und nicht so aufgesetzt, wie viele der anderen Gruppen, die wir seit gestern schon kennen gelernt hatten.
Manche von denen waren einfach nur schlecht und ihr glaubt nicht wie viele arrogante Zicken in diesem Camp rumrannten.
Manchmal fragte ich mich wirklich nach welchen Kriterien Leeteuk und Cherry die Gruppen ausgesucht hatten.
"MinSung!", meinte ich. Sie drehte sich zu mir und sah mich an. "Ich geh mal zu Cherry."
"Ja, mach das. Wir sehen uns dann im Kurs.", antwortete sie und schon war ich zur Tür raus und auf dem Weg zu Cherry.
Cherry war einfach nur toll. Sie schaffte es ihre eigene Karriere zu machen und gleichzeitig auf mich aufzupassen. Seit sich meine Eltern damals getrennt hatten lebte ich bei Cherry, da meine Eltern beide ziemlich bescheuert wurden und Cherry immerhin damals schon 22 war, ihre eigene Wohnung und eine recht erfolgreiche Karriere hatte.
Ich fand sie bewundernswert, wie sehr sie sich um die Leute in ihrer Umgebung sorgte und sich selbst deswegen immer mehr zurückstellte. Oft fragte ich sie, ob sie überhaupt mit dem ganzen Stress klar kam, den sie sich selbst immer wieder machte, worauf sie immer meinte, dass es für sie kein Stress sei anderen Menschen zu helfen.
In einigen Punkten wünschte ich manchmal so zu sein wie sie. Doch eigentlich war ich das komplette Gegenteil von ihr, ich war ziemlich kindlich, was nicht heißt, dass ich nicht auch ernst sein konnte, sondern, dass ich einfach immer gut drauf war und so gut wie nie schlechte Laune hatte.
Auch vom Aussehen her war ich ziemlich auffällig. Ich meine, wie oft sieht man schon ein Mädchen mit pinken Haaren und meistens komplett buntem Outfit?  
Meine Schwester war auch in der Hinsicht ziemlich erwachsen.
Achso, was ich vergessen hatte zu erwähnen, jede Band hatte ihr eigenes kleines Häuschen. Es war nicht sehr groß, aber ich fand es besser, als wenn man sich noch mit anderen Bands ein größeres Häuschen teilen müsste.
Genauso wie die Gruppen teilten sich auch Leeteuk und meine Schwester ein Häuschen, da sie sich ja oft wegen des Camps absprechen mussten.
Da in den Häusern jeder Member einer Band ein eigenes Zimmer hatte, entstanden weder bei uns, als auch bei den beiden kein Problem, was Privatsphäre betrifft.
Ich klingelte also an Cherrys Häuschen und kurz darauf ging auch schon die Tür auf.
"Du schon wieder.", meinte Leeteuk, der die tür geöffnet hatte, mit einem Lächeln. Naja, genau genommen war ich wirklich schon recht oft hier gewesen, auch wenn wir erst gestern angekommen waren. Er ließ mich herein und sagte mir, dass Cherry gerade in der Küche war und Frühstückte.
"Hey Cherry'lein.", meinte ich zu ihr und setzte mich ihr gegenüber an den Tisch.
"Hey Kia, hast du jetzt noch keinen Kurs?"
"Nope, hab erst 11 Uhr den ersten Kurs. Ich bin schon so nervös, wetten ich blamier mich wieder total?"
Ja, man hätte wirklich Wetten darüber abschließen können, wie oft ich in dem ersten Kurs, was der Poppingkurs bei Taemin und Jonghyun von SHINee war, hinfliegen würde. Jeder, der auf über 10mal wettete würde gewinnen.
"Ach Quatsch und selbst wenn..tollpatschig wirkt automatisch süß und süß macht sympathisch. ", erklärte sie mir mit einem Zwinkern.
Nachdem wir eine Weile erzählt hatten stand auf einmal Leeteuk in der Tür.
"Cherry, wir müssen noch die Instrumente aus dem Laden in der Stadt abholen..", sagte er.
"Stimmt, hab ich fast vergessen. Ehm, Kia, ist es schlimm, wenn ich dich rauswerfen muss?"
"Nönö", meinte ich und warf einen kurzen Blick auf die Uhr. "Ich muss sowieso bald los zum Kurs."
Ich schnappte mir meine Tasche und ging zur Tür.
"Wir sehen uns dann nachher im Kurs, Cherry'lein.", sagte ich noch, ging ein paar Schritte, drehte mich aber noch einmal zu ihr um. "Achja und euch beiden viel Spaß.", rief ich Cherry noch mit einem breiten Grinsen im Gesicht zu.
"Werden wir haben.", rief Cherry lachend zurück und ich wusste, dass sie verstanden hatte, dass ich sie gerne damit auszog, dass sie mit Leeteuk zusammen wohnte. Cherry hatte früher sehr für ihn geschwärmt, auch wenn sich das mit dem Beginn ihrer Karriere gelegt hatte und sie selber darüber lachen musste, dass sie mal so vernarrt gewesen ist. Es machte einfach immernoch Spaß sie damit aufzuziehen.
Ich drehte mich wieder um und machte mich nun auf den Weg zum Kurs.
Ich war zwar etwa 20 Minuten zu früh dran, aber noch einmal zurück zum Haus gehen lohnte sich für mich einfach nicht.


[ MinSung POV ] (by Min <3)

Es war nun endlich soweit. Wir waren Im Camp für angehende K-pop Sternchen, dass wir überhaupt hier sind ist ein Wunder. Es ist wie ein Traum, alles kommt mir so unwirklich vor. Seit einem Tag waren wir erst hier, heute war Montag und ich hatte die erste Stunde frei.
Eigentlich schade.
Ich wollte mich so schnell wie möglich ins Getümmel stürzen und endlich anfangen zu lernen. Ich wollte so viel lernen wie mir möglich war und mein ganzes Potenzial ausschöpfen. Aber auch wollte ich die ganzen Sternchen so schnell wie möglich in Natura sehen.
Ein Traum. Meine zwei liebsten K-pop Bands waren auch hier und leiteten die Kurse, SHINee und Big Bang. Ich bewunderte sie einfach. Sie hatten schon so viel erreicht und von ihnen lernen zu dürfen war mir eine Ehre.
Ich hatte vor alles was sie mir vermitteln wollten, wie ein Schwamm aufzusaugen und wieder zu geben. Ich strotzte nur so vor Enthusiasmus. Ich war schon ganz hibbelig, und lief aufgeregt in unserem Zimmer herum.
"Bleib mal ruhig, du machst mich ja auch noch ganz nervös.", sagte Kia zu mir.
Dabei war sie es, die mich erst so neugierig gemacht hatte und sie war auch diejenige, die als erstes wie wild im Raum herum gesprungen war.
Als mir Kia erzählt hatte, dass nicht alle Bands die es ins Camp geschafft hatten auch wirklich debütieren, versetzte mir das einen Schlag in den Magen. Das bedeutete man musste noch mehr aus der menge hervorstechen, um nicht hinten runter zu fallen.
Mein Kampfgeist wurde geweckt, ich wollte debütieren. Egal wie. Auch wenn es das hieße, dass ich mit Chanty debütieren musste.
Sie gefiehl mir gar nicht. Sie war einfach nur seltsam, arrogant, viel zu selbstbewusst und um ehrlich zu sein einfach nur ätzend. Ich hatte ein schlechtes Gefühl bei ihr, sie machte mir keine Angst aber sie hatte eine teuflische Ader.
Chanty ist zwar nicht die hellste, aber hinterhältig und genau das bereitete mir Sorgen. Eine Mischung aus Dummheit und Hinterhältigkeit machte solche Menschen gefährlich. Wenigstens war sie jetzt noch am Schlafen, nur dann hatte ich das Gefühl das sie keiner Fliege was zu Leide tun könnte. Sie schien sehr aufgebracht gewesen zu sein als entschieden wurde das ich der Leader von MiKiCha werde.
Seit dem ist sie noch schlechter auf mich zu sprechen als vorher schon, was sie sich aber nicht anmerken lässt.
Chanty wollte unbedingt der Leader werden, aber was sollte denn das? Sie war nur ein Visual und hatte auch sonst keine hervorstehenden Eigenschaften, um diese Position auszuüben.
Wie schon gesagt, ich hatte das Gefühl das sie irgendwann Ärger machen würde, aber ich musste wohl oder übel mir ihr auskommen. Hatte ich doch keine andere Wahl.
"MinSung!", riss Kia mich aus meinen Gedanken. Ich drehte mich zu ihr um. "Ich geh mal zu Cherry!"
"Ja mach das, wir sehen uns im Kurs."
Kia stand schon mit ihrer Tasche an der Tür und verschwand nun. Ach ja Kia, die kleine war mein einziger Lichtblick in dieser Band.
Sie hatte Talent und eine zuckersüße Ausstrahlung. Nicht um sonst sind wir so gute Freunde geworden und verstehen uns prächtig.
Ich beschloss nach einigem hin und her ein bisschen Spazieren zu gehen.
Chanty würde ich schlafen lassen, da sie ja sowieso die ersten zwei Kurse nichts zu tun hatte. So wenig Kurse wie sie belegt ist es kein Wunder das sie so viel frei hat.
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast