Auf ewig miteinander verbunden

GeschichteDrama, Freundschaft / P18
John Stillman Lilly Rush Nick Vera Scotty Valens Will Jeffries
28.04.2013
04.05.2013
3
2425
 
Alle Kapitel
5 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
Sie rannte. Rannte so schnell sie konnte über den menschenleeren Bürgersteig. Sie musste fliehen! Der böse Mann war hinter ihr her! Er wollte ihr Geld, dass sie aber brauchte um ihrer Mutter Alkohol zu kaufen. Er kam immer Näher, folgte ihr in die Seitengasse. Lilly hatte begriffen...sie saß in der Falle. Sie musste ihm das Geld geben...aber er wollte es nicht mehr....
Seine Schläge trafen sie mit der Wucht eines Auffahrunfalls. Ihr Kopf flog hin und her doch sie wehrte sich...schrie wie ein Tier verteidgte sich.....und plötzlich krachte es laut. Lilly hörte wie Glaß zersprang doch sie traute sich nicht die Augen zu öffnen. Die Schmerzen waren stark, trübten ihre Wahrnehmung. "Lass sie in Ruhe!", knurrte eine Stimme atemlos. Lilly öffnete die Augen und das erste was sie sah war Blut....so viel Blut.......


Das Klingeln des Wecker riss sie aus ihrem Alptraum. Schweißgebadet schreckte sie hoch. Was für ein schrecklicher Traum! Sie merkte gar nicht wie ihre Hand den Wecker ausschaltete. Gott, wann hörte das endlich auf?! Benommen taumelte die zierliche blonde Frau ins Bad und übergab sich. Wie jedesmal nach so einem Alptraum. Zitternd setzte sie sich auf den Badewannenrand. Tränen liefen ihre blassen Wangen hinunter. Zerschellten auf den Badezimmerfließen. In solchen Augenblicken war Lilly froh alleine zu sein. So konnte niemand sie so sehen. So schwach, so verwundbar....so einsam....

Nach einer heißen Dusche und einpaar Tassen Kaffe war von der schwachen Lilly so gut wie nichts mehr zu sehen. Ihre Augenringe und ihre blässe sprachen zwar für sich aber sie fühlte sich trotzdem besser. Sie konnte sich wieder in die Arbeit stürzten. Ihren eigenen Schmerz vergessen. Anderen Dämonen nachjagen...ihre eigenen verbannen. Bevor sie das Haus verließ füllte sie noch Katzenfutter in Olivias und Tripods Fressnäpfe, die sich dafür mit lautem schnurren bedankten.


Olivia....

Lillys Herz zog sich schmerzhaft zusammen. Alleine schon der Name verursachte eine Gänsehaut auf ihrer hellen Haut. "Und wieso hast du deine Katze nach ihr benannt?" Diese Frage hatte sich Lilly schon oft gestellt und dafür gab es eine Antwort. Sie vermisste Olivia....ihre beste Freundin...die ihr geholfen hatte...die sie geliebt hatte....

Bis sie eines Tages einfach verschwand......


"Keine Sorge Lilly! Alles easy!"

Olivias Stimme hallte in ihren Ohren wieder, ließ heiße Tränen des Kummers über ihre Wangen laufen. Gott, sie vermisste sie so sehr.

Kaum hatte Lilly das Department betreten wurde sie auch schon mit Arbeit überschüttet. Im Verhörraum saß ein Mordverdächtiger der in die Mangel genommen werden musste, Papierkram wartete von den alten, immer noch ungelösten, Fällen ganz zu schweigen. Und so wurde aus Lilly wieder ein taffer Detectiv. Scotty trat an ihre Seite. Nickte ihr zur Begrüßung zu und erklärte ihr kurz die Zusammenhänge im Bezug auf den Mann im Vernehmungszimmer.
Review schreiben