Wenn die Liebe baden geht.......

GeschichteRomanze, Schmerz/Trost / P12
Martin Brewer Ruthie Camden
27.04.2013
01.06.2013
2
1637
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Wenn die Liebe baden geht.......



Kapitel 1.

An einem schönen Montagmorgen saß die gesamte Camden Familie besser gesagt das was übrig geblieben ist am Frühstückstisch und unterhielt sich gegenseitig.
,, Mam darf ich das neue Skate Board haben, das eben auf den Markt gekommen ist?,, fragte der mittlerweile 13jährige Sam seine Mutter als diese ihn nur empört lachend ansah ehe sie nur protestierend den Kopf schüttelte

,, Natürlich nicht, aber du kannst Zeitung austragen und somit dein eigenes Geld verdienen mein Kind,, erklärte Annie ihrem Sohn als die Hintertür plötzlich geöffnet wurde und eine 21jährige wunderschöne Frau im Raum stand
,, Überraschung,, schrie sie durch ihre alte Küche und ließ ihre Taschen auf den Boden fallen.

,, Nein Ruthie! Oh meine Süße,, kreischte Annie auf ehe sie ihre jüngste Tochter in eine feste Umarmung zog
,, Martin hat gar nicht erwähnt das du kommst,,
,, Er wusste es ja auch nicht, ich hatte gestern Abend meine letzten Prüfungen und bekam mein Zeugnis, und da dachte ich, ich nehme heute früh den ersten Flieger nach Glenok, ich habe euch so vermisst,, murmelte Ruthie in das Hemd ihrer Mutter, als diese ihrer Tochter nur einen sanften Kuss auf die Stirn drückte, ehe die Kleinere auch schon von ihrem Vater in eine lange Umarmung gezogen wurde.

,, Aber wieso ist Martin ohne dich nachhause geflogen?, wieso hat er nicht noch 1 woche gewartet und ihr währt dann zusammen hier her geflogen?,,
,, Ach wisst ihr Bo hat die ganze Zeit angerufen, er ist doch sein einziges Kind, und Martins Prüfungen waren schon vohrige Woche zuende, also habe ich gesagt er soll nachhause fahren, mal eine Woche getrennt voneinander zu sein, schadet ja nicht, immerhin sind wir jetzt 4 Jahre lang jeden Tag zusammen gewesen,,

,, Es ist so schön das ihr wieder hier seid, und wann wollt ihr heiraten?,,
,, Mam bitte wir sind noch so jung wir wollen die Zeit noch genießen, ich bin doch erst 21,, lächelte Ruthie ihre Mam kopf schüttelnd an
,, Aber Kind ihr seid doch schon fast 2 Jahre verlobt, und jetzt wo ihr mit da Uni fertig seid dachte ich das ihr möglichst bald heiratet,, sah Annie bedrückt drein, zu gerne wollte sie ihre jüngste Tochter in einem Hochzeitskleid sehen.

,, Ach Mam du wirst mich irgendwann im Hochzeitskleid sehen, vielleicht nicht bald aber irgendwann sicher, warte ab, und jetzt muss ich zu Martin, er wird sehr überrascht sein, eigentlich hat er erst am Freitag mit mir gerechnet,, lachte Ruthie ehe sie sich eilig von ihren Eltern verabschiedete und nachdraußen ging auf die andere Straßenseite.

So das wars schon wieder, hinterlassst schnell ein Review dann gehts bald weiter, habe die Story ja schon fertig auf meinem PC
lg
Review schreiben